* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Alfa Romeo 156

Zwischen 1997 und 2005 brachte Alfa Romeo den 156 auf den Markt - ein typisches Fahrzeug der Mittelklasse, das heute nur noch als Alfa Romeo 156 gebraucht zu kaufen ist. In den ersten Produktionsjahren beschränkte sich das Fahrzeug auf die Karosserie der viertürigen Limousine, bis schließlich 2000 ein Sportwagon und ein Kombimodell hinzukamen. 2004 erweiterte der italienische Hersteller die Modelle des Alfa Romeo 156 um einen SUV. Während seiner Produktionszeit konnte sich der Mittelklassewagen durchaus auf dem Automarkt durchsetzen. Das lag mitunter an den vielfältigen Motorisierungen, die sich in jeder Variante als leistungsstark erwiesen. Bereits das Einsteigermodell ist mit einem 16-V-Motor zu bekommen, besitzt eine Doppelzündung und bietet 120 PS.

Alles dabei, was man braucht

Sowohl Freunde von Diesel- als auch von Benzinmotoren, finden unter den Gebrauchtwagen des Alfa Romeo 156 ein passendes Modell. Die Dieselmotoren variieren von 120 bis hinauf zu 175 PS und auch die Benziner halten hier durchaus mit. Auch der Innenraum kann sich durchaus sehen lassen. Der Sportwagon besitzt unter anderem eine Klimaanlage und die Türen werden mit einer Zentralverriegelung ausgestattet. Servolenkung, elektrische Fensterheber sowie Leichtmetallfelgen runden das Angebot je nach Modellvariante ab und die Insassen werden durch ein kompaktes Sicherheitspaket ausreichend geschützt. Einen Allradantrieb wurde jedoch lediglich beim Crosswagon Q4 eingebaut. Nach der Einstellung der Produktion im Jahr 2005 brachte Alfa Romeo mit dem 159 das Nachfolgemodell des Alfa Romeo 156 auf den Markt.