* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Fiat Panda Gebrauchtwagen

Der Fiat Panda ist weit mehr, als ein reiner Stadtflitzer. Auf der Autobahn schafft der parkplatzfreundliche Kleinwagen knapp 160 Stundenkilometern und bietet gerade auf längeren Strecken durch seine Servolenkung, die Klimaanlage und die integrierten elektrischen Fensterheber viel Komfort. Auf dem deutschen Automarkt kann man den Fiat Panda auch gebraucht kaufen, hier stehen unterschiedliche Versionen zur Verfügung. Ausgeliefert wird der Panda wahlweise mit einem Benzinermotor oder einem Dieselmotor. Neue Modelle fahren auf Erdgas. Fiat bietet den Panda zusätzlich als 4x4 an, einem Allradmodell für schwierige Bodenverhältnisse. Das Grundmodell heißt Active, MyLife, Dynamic und natural Power bieten ein Plus an Komfort. 2004 wurde der Fiat Panda als Auto des Jahres ausgezeichnet.

Fiat Panda - Klein und fix

Als Fiat im Jahr 1980 den Kleinstwagen Panda präsentierte, wagten wahrscheinlich nicht einmal die Konstrukteure an den Erfolg zu glauben, der sich rasch einstellte. Die »tolle Kiste«, wie der Fiat Panda unternehmensintern bezeichnet wurde, gewann schnell die Herzen jener Käufer, die ein zuverlässiges Fahrzeug zu einem niedrigen Preis suchten. Erst 2003 wurde der Fiat Panda zu ersten Mal überarbeitet und kam nun als stadtgeeigneter Kleinwagen heraus. Die weltweiten Verkaufszahlen betragen ungefähr 6,5 Millionen, als direkte Konkurrenten zum Fiat Panda werden der Daihatsu Cuore und der Renault Twingo genannt.