* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Kia Carnival

Der koreanische Hersteller KIA bietet mit dem Carnival eine fünftürige Limousine, die, je nach Modellvariante, fünf Insassen einen Platz gewährt. Zum ersten Mal wurde der KIA Carnival im Jahr 1999 in Deutschland vorgestellt, die zweite Generation des Fahrzeugs ist seit 2006 erhältlich. Gerade für Familien, die nach einem Gebrauchtwagen suchen, eignet sich der KIA Carnival. In der zweiten Generation wurde die Motorleistung nochmals verbessert und ausgeweitet. Neben einer 2,7-Liter-V6-Maschine mit 189 PS ist nun eine Dieselvariante mit 185 PS auf dem Markt. Der durchschnittliche Verbrauch liegt bei ungefähr acht Liter. Wer den Kia Carnival gebraucht kaufen möchte, sollte möglichst nach Fahrzeugen der zweiten Generation schauen, da sowohl die Motorleistung als auch die Sicherheit verbessert wurden.

Kia Carnival trumpft mit aktiven Kopfstützen und zahlreichen Airbags

Für einen familienfreundlichen Van, den der Kia Carnival darstellt, gehört sich natürlich eine solide Sicherheitsausstattung. Diese bietet Kia dank aktiven Kopfstützen, diversen Airbags, ESP und ABS. In den Ausstattungsvarianten LX und EX wird auf Kundenwunsch ein Multimedia-Navigationssystem verbaut. Die Serienausstattung hingegen bietet neben einer Klimaanlage und elektrischen Fensterhebern eine Warnanlage und eine Wegfahrsperre. Der Kia Carnival erzielt in Crashtest und in den Pannenstatistiken generell sehr gute Werte. Besonders hervorzuheben ist das Preis-Leistungs-Verhältnis des Familienvans, der sowohl in der Anschaffung als auch im Unterhalt als recht günstig gilt.