Kalaydoskop

Anzeige des Monats August 2018: Asterix Sammelwerk

„Wir befinden uns im Jahre 50 v.Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt… Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die römischen Legionäre, die als Besatzung in den befestigten Lagern Babaorum, Aquarium, Laudanum und Kleinbonum liegen…“ Den berühmten Anfang der Asterix Alben kennt wohl jeder Fan – bleibt er doch immer gleich und versetzt zuverlässig in die richtige Stimmung.

Asterix – der wohl bekannteste Gallier

Am 29. Oktober 1959 hörten begeisterte Leser zum ersten Mal von Asterix, dem tapferen, kleinen Gallier. Die Erschaffer René Goscinny und Albert Uderzo begeisterten von Beginn an sowohl junge als auch ältere Leser. Vor allem die Begeisterung der erwachsenen Leser machte sie stolz, da zur damaligen Zeit Erwachsene Comics gar nicht oder zumindest meist nur heimlich lasen. Im Jahr 1961 erschien das erste Album unter dem Namen „Asterix der Gallier“ – ihm folgten (derzeitiger Stand) 36 weitere. Dazu kamen Trick- und Realverfilmungen, Kurzgeschichten und Sonderbände. Diese sind bspw. in Mundart verschiedener Dialekte geschrieben oder enthalten zusätzlich zuvor unveröffentlichte Zeichnungen und Entwürfe. Nach dem plötzlichen Tod René Goscinny´s übernahm Albert Uderzo die alleinige Verantwortung für die tapferen Widerstandskämpfer und gründet eigens den Verlag „Les Éditions Albert René“ für die Asterix Alben. 2009 zum 50. Geburtstag der Asterix Reihe, fertigte er seinen finalen Band an. Danach übernahmen Jean-Yves Ferri und Didier Conrad für ihn, damit die kriegerischen Gallier noch weiterhin Widerstand gegen die hartnäckigen Römer leisten konnten.

Abgesehen von den Geschichten, erschienen zahlreiche Merchandising Produkte wie Schlüsselanhänger, T-Shirts, Poster, Plüschfiguren, Briefmarken, Tassen, Kalender, Mousepads et cetera, et cetera, et cetera. Und sogar ein eigener Vergnügungspark in Frankreich wurde eigens für Asterix gebaut. Der kleine Gallier begeistert seine Fans stets durch seine Schlauheit und seinen unverwechselbaren Helm, welcher durch die Position der Flügel den Gemütszustand des listigen Helden zu erkennen gibt.

Asterix und seine Welt…

…Ist ein Sammelband, welcher ab Februar 2003 in 70 Heften erschien. Darin wurde pro Heft eine Figur der zahlreichen Abenteuer vorgestellt. Zusätzlich zum Heft erschien die jeweils passende Modellfigur. Die Hefte boten jedoch nicht nur interessante Fakten zu den Charakteren, sondern auch historische Fakten und Hintergründe der Geschichten. Als besondere Belohnung für die treuen Fans gab es zusätzlich zu den 70 Sammelfiguren eine weitere: den berühmten Zaubertrankkessel von Miraculix. Dieser wurde nur an Abonnenten der Erstausgabe verschickt. In Frankreich erschienen darüber hinaus noch 14 weitere Modelle, welche die Figuren in für sie typischen Situationen zeigten. So wurde Obelix beispielsweise mit einem Wildschwein unter dem Arm oder während des Behauens eines Hinkelsteins dargestellt. Wusstet Ihr eigentlich, dass Obelix der Lieblingscharakter von Albert Uderzo war? Begleitet wurde Obelix ab dem 6. Band (nach deutscher Reihenfolge) von seinem treuen und etwas frechen Hund Idefix. Ursprünglich war der beliebte und beleibte Gallier überhaupt nicht geplant, da es unüblich war, mehr als nur eine Hauptperson in den Fokus zu stellen.

Die Anzeige des Monats August 2018: Asterix Sammelwerk

 Asterix Sammelwerk
Bildquelle: Userbild | kalaydo.de

Und nun ist es an Euch, Euer Wissen über die zahlreichen Helden, Bösewichte und ulkigen Nebenfiguren zu vertiefen. Zusätzlich zu den Heften mitsamt entsprechenden, originalverpackten Figuren, bekommt ihr die 71. Figur – den Zaubertrankkessel. Dazu erhaltet Ihr ein ebenfalls original verpacktes T-Shirt, sowie ein Poster.
Wenn Ihr noch weitere spannende Fakten zu Comichelden erfahren möchtet, lest Euch unseren Beitrag Echt kostbar – die wertvollsten Comics durch. Und stöbert auch gerne in unseren vergangenen Anzeigen des Monats nach außergewöhnlichen Schätzen und spannenden Fakten.

Hinterlasse einen Kommentar