Kalaydoskop

Baumhaus selber bauen

Baumhäuser gibt es auf vielfältige Weisen und Bauarten, speziell auf die Bedürfnisse ihrer Bewohner zugeschnitten. Wir zeigen Dir heute eine Anleitung für eine Grundvariante, die Du mit wenigen Handgriffen ganz leicht umbauen und personalisieren kannst.

Baumhaus
Ein Baumhaus ist für die Kleinen ein ganz besonderer Ort im Garten
Bildquelle: © BANITAtour | pixabay.com

Der richtige Baum ist entscheidend

Zuerst brauchst Du natürlich einen Baum, der das Gewicht des Baumhauses tragen kann. Doch nicht alle Bäume eignen sich dafür. Besonders wichtig ist die Stabilität, brüchige Bäume wie Pappeln funktionieren nicht besonders gut, dafür eignen sich Eichen, Linden oder Apfel- und Birnbäume sehr gut. Es besteht auch die Option, das Gewicht auf mehrere Bäume zu verteilen – diese müssen dafür aber günstig zueinander stehen. Ansonsten kannst Du das Baumhaus auch einfach im Boden verankern. Wie das geht erfährst Du in unserem Ratgeber Spielhaus selber bauen – Tipps für das Kinderspielhaus.

Falls Du Dich dafür entscheidest, das Baumhaus zu bauen, musst Du darauf achten, dass er stabil genug ist, um das Gewicht des Baumhauses inklusive Bewohner zu tragen. Des weiteren darf der Baum keine Anzeichen von Krankheiten oder Beschädigungen aufweisen. Da jeder Baum anders ist und jedes Baumhaus von der Größe und Höhe her auf seine Bewohner zugeschnitten ist, haben wir zum Teil auf genaue Maßangaben verzichtet.

Was Du sonst noch brauchst:

  • 4 Bohlen 200 cm x 15 cm x 5 cm
  • 4 Bretter 200 cm x 15 cm x 5 cm
  • Querstreben Länge individuell, 10 cm x 10 cm Dicke (für Verbindung mit Baum)
  • 10 Balken 200 cm x 10 cm x 10 cm
  • 4 Pfosten Höhe individuell, 15 cm x15 cm (für Geländer)
  • 4 Balken 200 cm x 10 cm x 10 cm
  • 80 Latten Höhe wie Pfosten, 10 cm x 3 cm
  • 4 Pfosten Höhe individuell, 15 cm x 15 cm (für Wände)
  • Querstreben Länge individuell, 10 cm x 3 cm (für Wände)
  • 2 Pfosten Höhe individuell, 15 cm x15 cm (für Tür)
  • 1 Balken Länge individuell, 15 cm x 15 cm (für Tür)
  • 2 Scharniere
  • 1 Tür
  • diverse Bretter gleicher Dicke (Holzreste gehen auch!)
  • 4 Bretter Länge indivduell, 10 cm x 10 cm (für Dachrahmen)
  • 50 Balken Länge individuell, 10 cm x 10 cm (für Dach)
  • 4 Balken Länge individuell, 10 cm x 10 cm (für Dach)
  • Winkel
  • Schlüsselschrauben
  • Nägel
  • Teerpappe

Schritt 1 – das Grundgerüst

Zunächst musst Du zwei Bohlen gegenüber voneinander am Baum anbringen. Wichtig ist, dass die Bohlen waagerecht angebracht sind, da sie das Gerüst für Dein Baumhaus darstellen. Zur Befestigung verwendest Du am besten Schlüsselschrauben. Über den beiden Bohlen bringst Du zwei weitere Bohlen an. Sie müssen quer zu den ersten Bohlen liegen. Mit den unteren Bohlen kannst Du sie einfach zusammennageln, für den Halt am Baum empfehlen wir Dir aber wieder Schlüsselschrauben. Um die oberen Bohlen kannst Du nun einen Rahmen aus Brettern bauen, den Du mit Winkeln befestigen und stabilisieren solltest. Den schwierigsten Teil hast Du schon geschafft – das Grundgerüst steht!

Schritt 2 – die Querstreben

Zur Stabilisierung solltest Du den Rahmen mit Querstreben mit dem Baum verbinden. Verschraube hierzu die Querstreben mit den Balken des Rahmens und ebenso mit Hilfe von Schlüsselschrauben mit dem Baum selbst. Die Länge der Balken muss dabei an den Baum angepasst sein.

Baumhaus
Ein einfaches Baumhaus selbst bauen
Bildquelle: © Skitterphoto | pixabay.com

Schritt 3 – Verlegen des Bodens

Jetzt kann es auch schon an das Verlegen des Bodens gehen! Um eine gute Stabilität zu gewährleisten, solltest Du innerhalb des Rahmens Zwischenträger kreuzförmig verbauen. Verwende hierfür Balken, die Du mit Winkeln mit dem Rahmen verbindest. Der Abstand sollte zwischen den einzelnen Balken maximal 40 cm betragen. Auf dieser Konstruktion kannst Du nun die Bretter für den Boden verlegen und mit Nägeln befestigen. Die Bodenbretter dürfen gern Holzreste sein, sollten aber eine möglichst gleichmäßige Stärke haben! Um Feuchtigkeit, die eventuell ins Haus eingedrungen ist, wieder abfließen lassen zu können, solltest Du zwischen den Bodenbrettern einen Abstand von etwa 0,5 cm lassen. Das beugt Schimmelbildung vor!

Schritt 4 – Geländer

Beim Bau eines Geländers ist entscheidend, wie groß die Bewohner des Baumhauses sind, da das Geländer Sicherheit bieten soll. Zunächst montierst Du an alle Ecken des Baumhauses Pfosten gleicher Höhe. Zwischen diese Pfosten kommen nun Balken als Geländer. Bedenke bei diesem Aufbau eine mögliche Leiter oder Treppe zum Baumhaus. Zwischen dem Boden und dem Geländer bringst Du dann Latten an, die einen Abstand von maximal 10 cm haben sollten.

Schritt 5 – Wände im Baumhaus

Um die Wände des Hauses im Baumhaus zu bauen, bringst Du wie beim vorigen Schritt Pfosten auf den Boden auf, die so hoch sein sollten, dass die Bewohner im Haus aufrecht stehen können. Zwischen die Pfosten kannst Du zur Stabilisierung Querstreben anbringen. Bedenke allerdings, dass Du auf jeden Fall eine Tür brauchst. Für die Tür bringst Du zwei Pfosten, die kleiner sein sollten als die Eckpfeiler, auf dem Boden auf und verbindest sie oben mit einem Querbalken. Dann geht es an die eigentlichen Wände. Ob Du hier quer oder längs die Bretter an die Streben und Pfosten nagelst, bleibt Dir überlassen. Hier kommt es nur darauf an, dass es Dir gefällt! Zuletzt hängst Du mit Scharnieren eine Tür in den Rahmen ein.
Diesen Schritt kannst Du übrigens auch auslassen und das Dach direkt auf die Pfosten des Geländers aufbauen – ganz wie es Dir und Deinen Kindern gefällt!

Schritt 6 – Dachkonstruktion

Für die Dachkonstruktion baust Du wieder einen Rahmen um die Pfosten und verstärkst ihn mit Längs- und Querstreben. Mit Hilfe von Balken verbindest Du dann die Ecken des Rahmens mit dem Baum. Jetzt hast Du die Form für Dein Dach. Die Balken kannst Du wieder mit Quer- und Längsstreben verstärken. Danach kannst Du Dein Dach fachmännisch mit Teerpappe decken, um den Regen draußen zu halten.

Gestalte Dein Baumhaus ganz individuell

Als Treppe kannst Du eine Konstruktion aus Holz bauen oder Du kaufst im Baumarkt einfach eine Strickleiter. Dann kannst Du Dein Baumhaus noch personalisieren: Hänge eine Schaukel ein (ein alter Autoreifen eignet sich besonders gut), oder baue weitere Extras wie ein Kletternetz ein. Hier sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt!

 

Vorsicht:
Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir keinerlei Gewähr für Statik & Stabilität des Baumhauses übernehmen. Beim Bau eines Baumhauses muss bei Material und Konstruktion immer eine gewissenhafte Prüfung vollzogen werden und man sollte größte Sorgfalt walten lassen. Bei Unsicherheiten am besten einen fachkundigen Experten einbinden, denn die Sicherheit der Kinder hat oberste Priorität!  

Hinterlasse einen Kommentar