Kalaydoskop

Brunchen in Köln – Geheimtipps und Klassiker

An den Wochenenden zieht es viele Menschen zum Brunchen in Cafés und Restaurants. Denn der Brunch ist eine ideale Möglichkeit für Familien und Freunde, gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen.

Bei einem solchen Treffen sitzt man gemütlich zusammen, kann sich miteinander über Neuigkeiten austauschen und leckere Speisen genießen. Denn die Auswahl beim Brunch – eine Mischung aus Frühstück und Mittagessen – ist groß. So finden sich auf der Speisekarte neben diversen Brotsorten, Brötchen, Croissants, Konfitüre, Käse und Wurst auch warme Gerichte wie Suppen, Rührei und Würstchen. Auch Salate, Kuchen und Torten stehen beim Brunch häufig zur Auswahl. Dazu gibt es Kaffee, Tee, Mineralwasser und Fruchtsäfte. Der Brunch startet meistens morgens und wird häufig in den frühen Nachmittag ausgedehnt. So kann der Samstag oder Sonntag entspannt starten. Wir verraten Euch Geheimtipps und Klassiker für Euren nächsten Brunch in Köln.

Café Noa

Das Café Noa im Belgischen Viertel bietet an Sonn- und Feiertagen einen ausgezeichneten Brunch in stylisher Atmosphäre. Das Buffet ist zwar recht überschaubar, dafür aber sehr individuell und hochwertig. Es besteht aus einer Auswahl an verschiedenen Brotwaren, Konfitüre, Nutella, Aufschnitt und Antipasti. Außerdem werden immer wieder neue, kleinere Gänge wie beispielsweise Flammkuchen, Ravioli und Risotto aufgetischt. Das Servicepersonal ist sehr aufmerksam und ausgesprochen freundlich. Es ist unbedingt notwendig, vorab einen Tisch zu reservieren, da das Café Noa sehr beliebt ist. Der Brunch kostet zwölf Euro, Getränke werden extra berechnet.

  • Wo: Maastrichter Str. 3, 50672 Köln
  • Wann: So, Feiertage 11 bis 16 Uhr
  • Webseite: www.cafe-noa.de

Ecco

Das Restaurant Ecco befindet sich in der Kölner Südstadt und ist insbesondere für Vegetarier, Veganer und Menschen mit einer Gluten-Unverträglichkeit der perfekte Anlaufpunkt für einen Brunch. Das Restaurant bietet eine Vielzahl an gesundheitsbewussten Speisen, die täglich aus marktfrischen Zutaten zubereitet werden – zum Teil auch vegan und glutenfrei. Brot und Kuchen werden im Ecco selbst gebacken. Neben zahlreichen warmen Speisen findet man beim Brunch auch eine Auswahl an hausgemachten Dips, Salaten, Obst und Desserts. Eine komplette Buffetseite ist für die veganen Speisen reserviert, zu denen unter anderem auch Reibekuchen, warmes Gemüse, Gemüsetaler, Strudel und heiße Kirschen zählen. Der Brunch wird jeden Tag zwischen 10 und 15 Uhr angeboten, die Preise variieren je nach Wochentag. Praktisch ist, dass man den Brunch über ein Online-Formular reservieren kann.

Brunchbuffet im Ecco
Das Ecco bietet ein leckeres Brunchbuffet mit einem großen Angebot an vegetarischen, veganen und glutenfreien Speisen. Bildquelle: © Ecco Restaurant

Café Maybach

Im Café Maybach wird an jedem Sonn- und Feiertag von 10 bis 15 Uhr zum Brunch geladen. Die schöne Location befindet sich am Mediapark im ehemaligen Gebäude des Central-Güterbahnhofs Gereon. Hohe Räume, imposante Säulen und ein Hauch Industrie-Charme zeichnen die außergewöhnliche Architektur des Café Maybach aus. Ausgesprochen schön ist auch der Biergarten, der Platz für bis zu 500 Personen und eine direkte Anbindung an den August-Sander-Park bietet. An Sonn- und Feiertagen stehen beim Brunch Frühstücksklassiker auf dem Programm. Dazu zählen neben verschiedenen Sorten Brot, Flakes und Müsli auch diverse Wurst- und Käse-Aufschnitte, Konfitüre, Nutella, Honig, Quark und Früchte. Außerdem gibt es zahlreiche warme Speisen und eine Auswahl an Desserts. Für den Brunch im Café Maybach werden exklusive Getränke 16,90 Euro fällig.

Oscar

Das Oscar im umschlossenen Außenbereich des Apropos Concept-Stores besticht durch eine ganz besondere Atmosphäre. Seine stylishe Ausstattung sowie das über der Location installierte Glasdach haben das Restaurant zu einem Treffpunkt für viel beschäftigte Geschäftsleute und das anspruchsvolle City-Publikum gemacht. Beim Brunch ist das Oscar nicht weniger extravagant. Jeden Sonntag zwischen 11 und 15 Uhr lädt das Restaurant zu einer kulinarischen Reise ein, die ausschließlich feinste Zutaten bietet – angefangen von einer exquisiten Brotauswahl über französische Patisserie bis hin zu französischen und italienischen Wurst- und Käsespezialitäten, frischem Obst und bunten Salaten. Beim Live Cooking gibt es außerdem frische Rühreier, Spiegeleier, Omelette und Brüsseler Waffeln. Hinzu kommen Fleisch- und Fischgerichte, Pasta und vegetarische Speisen. Der Brunch im Oscar kostet 24,50 Euro exklusive Getränke.

Rheinterrassen

Einen leckeren Brunch mit einer fantastischen Aussicht gibt es auf den Rheinterrassen. Das reichhaltige Angebot des Restaurants besteht aus diversen Brot- uns Brötchensorten, einer großen Wurst- und Käseauswahl, frisch zubereitetem Omelette, Rührei, Obst und Müsli. Außerdem gibt es zahlreiche vor Ort zubereitete Vorspeisen, Suppen, wechselnde warme Fisch- und Fleischgerichte sowie verschiedene Desserts und eine Crêpes-Station. Der Brunch auf den Rheinterrassen schlägt mit 24 Euro zu Buche, dafür sind aber Brühkaffee und Tee inklusive. Empfehlenswert ist es, die Eintrittskarten für den Brunch vorab zu kaufen, da man sonst sehr lange an der Kasse anstehen muss. Eine Reservierung ist nicht möglich. Es ist daher gut, rund 20 bis 30 Minuten vor der Öffnung dort zu sein, damit man noch einen schönen Platz ergattern kann.

Biergarten der Rheinterrassen
Die Rheinterrassen bestechen nicht nur mit einem leckeren Brunch, sondern auch mit einem herrlichen Ausblick. Bildquelle: © Rheinterrassen

All-Bar-One

Der Klassiker für einen Brunch in Köln ist wahrscheinlich die All-Bar-One am Friesenpatz. Was die All-Bar-One jedoch besonders erwähnenswert macht, ist ihr großer Außenbereich, von dem man wunderbar das Treiben in der Stadt beobachten kann. Aber auch der Brunch in der All-Bar-One lässt sich nicht lumpen. Für 14,90 Euro bietet das Restaurant sonntags und an Feiertagen ein reichhaltiges Büffet mit allem, was zu einem perfekten Start in den Tag gehört. Dazu zählen verschiedene Brotsorten, Croissants, Laugengebäck, Donuts und diverse Cerealien-Variationen. Außerdem gibt es eine große Käse- und Wurstauswahl, verschiedene Konfitüren und Aufstriche, Eier, Würstchen, Bacon, hausgemachte Salate, Räucherfisch- und Antipasti-Platten, Desserts, Kuchen und frisches Obst. Selbstverständlich gehören auch verschiedene warme Speisen zum Angebot. Alles wird zügig nachgefüllt und immer frisch zubereitet. Getränke müssen jedoch – wie es meistens beim Brunch üblich ist – separat bezahlt werden.

Hinterlasse einen Kommentar