Kalaydoskop

Die schönsten Gassirouten in Aachen

Die Karlsstadt hält für Hundebesitzer einige Möglichkeiten für ausgedehnte Gassirouten bereit. Während in den großen Parks und Wäldern Aachens die Leinenpflicht für Hunde herrscht, gibt es innerhalb des Stadtgebiets auch mehrere Grünflächen, auf denen Euer Vierbeiner unbeschwert herumtollen kann. Hier haben wir für Euch einige Tipps zum Gassi gehen in Aachen zusammengestellt:

Der Aachener Lousberg

Der im Norden von Aachen gelegene Lousberg ist mit über 200 Jahren Geschichte einer der ältesten Bürgerparks Europas. Während des Aufstiegs zum Gipfel begegnet Euch und Eurem Hund eine Vielzahl verschiedener Bäume und Bauwerke, die Euch von der Geschichte des Parks berichten. Der Lousberg bietet genug Raum und interessante Dinge, die es zu entdecken gibt, um einen ganzen Vor- oder Nachmittag im Lousberg zu verbringen. Euer Hund wird den Ausflug genießen und Ihr sicherlich auch. Im Lousberg gibt es leider keine Freilauffläche für Hunde, weshalb Euer treuer Begleiter leider angeleint bleiben muss.

  • Adresse: Lousberg, 53070 Aachen
  • Anfahrt: DB-Bahnhof Aachen West (RB und RE), Haltestelle Ehrenmal/Lousberg (Linie 1), Karolingerstraße (Linie 57)

Aachener Wald

Der Aachener Wald bietet viele verschiedene Wanderwege, auf denen nicht nur Herrchen, sondern auch Hund auf sein Vergnügen kommt. Besonders empfehlen können wir Euch den Waldrundweg “Orange”, der Euch und Euren Vierbeiner nicht nur durch den Wald, sondern auch an Feldern vorbeiführt. Die Waldgerüche werden Eurem Hund richtig gut gefallen und bei schönem Wetter werdet Ihr ganz viele andere Hundebesitzer treffen. Der Rundweg ist etwa 3,5 km lang und enthält mittelschwere Steigungen, wenn Ihr oder Euer Hund also nicht mehr ganz so fit seid, solltet Ihr es ruhig angehen lassen. Die Steigung lohnt sich jedoch, denn auf halber Strecke erreicht Ihr eine Erhebung von 288 Metern mit einer tollen Aussicht. Auch wenn Euer Hund zwar an der Leine laufen muss, werdet ihr viel Spaß haben.

  • Adresse: Friedrichweg, nahe der Eisenbahnlinie
  • Anfahrt: Bushaltestellen: Westfriedhof (Linie 5, 32, 35 oder 45 ), Steppenberg (Linie 25, 35, 45 oder 55), Venskyhäuschen (Linie 4, 5, 25 oder 45); Mit dem Auto bieten sich die Parkplätze Westfriedhof, Weststadion und Adamshäuschen am Aachener Wald an.

Stadtgarten Aachen

Der Stadtgarten entstand schon im Jahr 1852 und gehört mit 2,3 Hektar definitiv zu den größten Aachener Grünflächen. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Park zu einem Kurpark ausgebaut, weshalb das Kurhotel Quellenhof noch bis heute Teil des Parks ist. Auch die Fontäne von Lenné erinnert an die Nutzung des Parks als Kurort. Einige andere Bauwerke wie das Kongressdenkmal machen die historische Bedeutung lebendig. Wir erwähnen den Park aber nicht nur wegen seiner besonderen Atmosphäre. Das Tolle ist: Auf einer großen Fläche im Westen des Parks darf Euer Hund frei und ohne Leine umherlaufen. Das ist für einen derart zentral gelegenen Park nicht unbedingt der Normalfall. Freut Euch also mit Eurem Hund – genießt zusammen die Bewegungsfreiheit, die euch der Park bietet.

  • Adresse: Stadtgarten, 52070 Aachen
  • Anfahrt: Haltestelle Carolus Thermen (Linie 151), Ungarnplatz (Linie 34), Bastei (Linie 30), Parkplätze vorhanden

Vitamin D tanken.

Ein von Gabriel (@kanedo) gepostetes Foto am

Fair-Play-Regeln in Aachen

Der Freilauf für Euren Hund bedeutet für Euch mehr Verantwortung. Die Stadt Aachen hat deshalb ein paar Regeln aufgestellt, die ein unbeschwertes Miteinander von Hunden, Hundebesitzern und anderen Parkbesuchern garantieren sollen:

  • Ihr solltet immer ein Auge auf Euren Hund werfen.
  • Euer Hund sollte sich zu jeder Zeit von Euch zurückrufen lassen und darf die Freilauffläche nicht ohne Leine verlassen.
  • Behaltet immer andere Menschen im Blick, die vielleicht Angst vor Hunden haben.
  • Sorgt dafür, dass das Geschäft Eures Hundes nicht auf der Wiese liegen bleibt.

Tipp:Weitere von der Stadt titulierte Freilaufflächen für Hunde in Aachen liegen u. a. neben dem Ludwig-Kuhnen-Stadion, im Alten Klinikumspark, im Ferberpark, im Frankenberger Park, im Kaiser-Friedrich-Park, in der Albert-Maaß-Straße sowie in der Oppenhoffallee.

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar