Kalaydoskop

Hochzeitsdekoration – so wird Eure Hochzeit zum Blickfang

Neben dem Brautkleid und der Hochzeitstorte spielt bei einer Hochzeit natürlich auch die Hochzeitsdekoration eine bedeutende Rolle. Wird diese sorgfältig geplant, können Brautpaare der Hochzeitsfeier eine ganz persönliche Note verleihen. Auch die Gäste fühlen sich besonders wohl, wenn die Deko stimmt. Wir haben Tipps und Ideen für Euch rund ums Thema Hochzeitsdekoration.

Ein roter Faden

Es ist immer empfehlenswert, die Hochzeitsfeier unter ein bestimmtes Motto zu stellen, damit die gesamte Hochzeit von der Einladung bis zur Danksagung einem roten Faden folgt. Dies erleichtert die Planung ungemein und sorgt ganz nebenbei dafür, dass die Gäste die Hochzeit in positiver Erinnerung behalten. Wählt für Eure Hochzeit einen Themenschwerpunkt aus, beispielsweise „50er Jahre“ oder auch „Vintage“. Auch Farben wie Rosa und natürlich Weiß sind als Motto für die Hochzeit geeignet.

Die Hochzeitsdekoration auf die Location abstimmen

Je nachdem, ob Ihr Eure Hochzeit in einem Partykeller oder in einem opulenten Ballsaal feiert, spielt bei der Planung der Deko natürlich andere Faktoren eine Rolle. Im Idealfall sind die Gäste beim Betreten des Raumes beeindruckt – grundsätzlich gilt jedoch: Weniger ist oft mehr. Statt den Raum mit Hochzeitsdekoration zu überladen, überlegt also, wie Ihr gezielt Akzente setzen könnt. Das gilt insbesondere dann, wenn Ihr Eure Hochzeit in einem eher kleinen Raum feiern. Hier kommt es auf die Detailarbeit an, damit Hochzeitspaar und Gäste sich rundherum wohlfühlen und die Feier zu einem vollen Erfolg wird.

Welche Farben eignen sich für eine Hochzeitsfeier?

Weiß ist natürlich die dominierende Farbe bei fast jeder Hochzeitsfeier. Darüber hinaus könnt Ihr bei der Gestaltung Eurer Hochzeit jedoch zu vielen weiteren Farbtönen greifen – beispielsweise zu Rot als Farbe der Liebe oder zur besonders romantischen Farbe Rosa. Wenn Ihr Euch für eine Hochzeit in freier Natur oder für eine Landhochzeit entscheidet, kommt sogar Grün als Farbtupfer infrage. Der Trend geht übrigens weg von der Einheitsdeko hin zu mehr Individualität. So ziehen viele Paare inzwischen bunte Wild- und Wiesenblumen den klassischen Rosen und Tulpen vor oder gestalten sich ihre Einladungs- und Tischkarten ganz einfach selbst, statt diese in großer Stückzahl in einer Druckerei zu bestellen. Gebrauchte Dekogegenstände können dazu beitragen, dass Eure Hochzeit eine individuelle, persönliche Note bekommt. Zur Auswahl stehen beispielsweise Luftballons, Lichterketten, Tischwäsche, Kerzenhalter und vieles mehr. Auch Girlanden dürfen natürlich nicht fehlen. Im Idealfall passen diese farblich zur jeweiligen Jahreszeit. Im Sommer greift Ihr daher am besten zu Girlanden in hellen, leuchtenden Farben, während Ihr im Winter mit kräftigen Farben und Goldtönen die richtige Wahl trefft.

Blumen
Bei den Blumen müssen es nicht immer Rosen und Tulpen sein. Bildquelle © Kace Rodriguez | unsplash.com

Eine kleine Aufmerksamkeit für die Gäste

Kleine Gastgeschenke gehören zu einer Hochzeit heute ganz einfach dazu. Sie dienen als Aufmerksamkeit und sollen die Erinnerung an den Hochzeitstag wachhalten. Am besten integriert Ihr die Gastgeschenke in die Hochzeitsdekoration oder machen die Deko selbst zum Geschenk. Das können beispielsweise liebevoll gestaltete Teelichthalter oder hochwertige Serviettenhalter sein. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Eine schöne Idee besteht zudem darin, handgeschriebene Anhänger am Gastgeschenk zu befestigen und diese Anhänger zugleich als Tischkarte zu benutzen.

Die Hochzeitsfeier ins richtige Licht tauchen

Angenehme Lichtverhältnisse sind auch bei der Hochzeitsfeier das A und O. Haltet daher Ausschau nach Lampions, Laternen, Kerzen oder Kerzenhaltern und Kerzenständern. Wenn die Hochzeitsfeier im Freien stattfindet und – wie meist üblich – bis in die Abendstunden dauert, sind zudem Fackeln eine schöne und preiswerte Möglichkeit, die Location in ein einzigartiges Licht zu tauchen. Alternativ könnt Ihr auch nur den Weg zum Partyort mit Fackeln beleuchten und so Euren Gästen den Weg weisen.

Tipps für die perfekte Tischdeko

Der Tischdeko kommt bei der Hochzeit eine ganz besondere Bedeutung zu, denn schließlich verbringen Brautpaar und Gäste hier viele schöne Stunden. Die Auswahl an Tischdeko speziell für Hochzeiten ist riesig und lässt kaum Wünsche offen. Entscheidet Ihr Euch sich beispielsweise für Streudeko in verschiedensten Formen und Farben, stilvolle Serviettenringe oder auch für besonders romantische Platzsets. Um das Budget zu schonen, spricht nichts dagegen, Hochzeitsdekoration gebraucht zu kaufen. Bevor Ihr in einen Kaufrausch geratet, solltet Ihr Euch jedoch genau überlegen, was genau Ihr für Eure Hochzeitsfeier benötiget. Hier ein Überblick über wichtige Fragen, die vor dem Kauf beantwortet werden sollten:

  • Wie viele Gäste werden kommen und an wie vielen Tischen werden sie sitzen?
  • Wie groß sind die Tische? Sind sie rechteckig, quadratisch, rund oder oval?
  • Ist im Raum bereits Deko vorhanden – beispielsweise in Form von Deckenleuchten oder Wandbildern? Falls ja, dürfen diese Gegenstände zeitweise entfernt werden?
  • Welche Farbe haben die Wände?

Hochzeitstisch
Bei der Tischdekoration sind Eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Bildquelle © Annie Gray | unsplash.com
Wenn Ihr Antworten auf diese Fragen gefunden habt, könnt Ihr Eure Hochzeitsdekoration optimal an die örtlichen Gegebenheiten anpassen. So wird gewährleistet, dass Hochzeit und Hochzeitsfeier zu einem vollen Erfolg werden und sowohl dem Brautpaar als auch den Gästen noch lange in positiver Erinnerung bleiben werden.
Damit Ihr den wahrscheinlich schönsten Tag in Eurem Leben so richtig genießt, haben wir Euch eine Checkliste für die Hochzeit als nützliche Orientierungshilfe zusammengestellt. In unserem Hochzeits-Ratgeber findet Ihr außerdem weitere nützliche Tipps für Eure Hochzeit.

Hinterlasse einen Kommentar