Kalaydoskop

Katzenspielzeug – Spaß und Action für Stubentiger

Ganz gleich, ob jung oder alt: Katzen spielen gerne. Im Gegensatz zu anderen Haustieren und Menschen nimmt das Spielverhalten nicht mit steigenden Alter ab. Gut, denn das sorgt für Bewegung und Fitness, nicht nur beim Tier, sondern auch bei Herrchen und Frauchen. Wenn unser eigenwilligstes Haustier seinen Jagdtrieb ausleben kann, lenkt das die Aufmerksamkeit weg von wertvollen Möbeln oder Gardinen und fördert Gesundheit und Wohlbehagen der Stubentiger.

Dieses Katzenzubehör wirkt wahrhaft anregend

Ob frische oder getrocknete Katzenminze – der Geruch zeigt Wirkung
Bildquelle: © katieb50 / flickr.com

Kein Spielzeug, aber ein super Gimmick: Echte Katzenminze mit dem botanischen Namen „Nepeta cataria“ ist für uns Menschen als Heilpflanze bekannt, ihren Namen und ihre Bekanntheit hat sie jedoch wegen ihrem rauschartigen Effekt auf Haustiger. Im geschlechtsreifen Alter wirkt der Geruch der Pflanze auf sie entweder euphorisierend oder zutiefst beruhigend. Gehört Deine Katze zur ersten Kategorie, bietet das Kraut eine super Möglichkeit, um Haustierspiele noch interessanter zu machen. Auf Gegenstände, die so riechen, könnte sie regelrecht abfahren. Trotz der erstaunlichen Wirkung hat Katzenminze keinen negativen oder gesundheitlichen Einfluss auf unsere Plüschtiger. Sie kann eingesetzt werden, ohne Angst vor jeglichen Nebenwirkungen haben zu müssen. Das Zauberwort im Handel heißt „Catnip“, das englische Wort für Katzenminze. Katzenspielzeug, das damit behandelt wurde, zieht Katzen wie magisch an und kann sie in einen Spielrausch versetzen. Fast alle gängigen Spielsachen für unsere Miezen werden mittlerweile auch mit dem Zusatz Catnip angeboten.

Für Stubentiger im Jagdfieber: Spielmäuse

Mit kleinen Mäusen aus Stoff, Plüsch oder Naturmaterialien können sich kreative Katzen alleine beschäftigen, Herrchen oder Artgenossen können ebenfalls mitmachen. Wenn die Spielzeugmaus noch neu ist, kannst Du Dein Haustier zur Jagd animieren, indem Du die Maus mit den Fingern bewegst, hinter Gegenständen versteckst oder sie an einer Schnur durch den Raum ziehst. Mit einem Glöckchen im Inneren oder gefüllt mit Katzenminze regen Spieltierchen den Jagdtrieb noch mehr an. Spielmäuse sollten es aushalten, wenn spitze Zähne darauf herumkauen oder scharfe Krallen daran reißen und nicht aus Kleinteilen bestehen, die leicht abgekaut oder abgekratzt und dann verschluckt werden könnten.

Zusammen spielen – Katzenangel

Angeln sollten nur unter Aufsicht bespielt werden
Bildquelle: © David-Karich / pixabay.com

Eine Angel mit Spielzeug, mit der Du Deine Katze spielerisch durch die gesamte Wohnung lotsen kannst, ist super für die Bindung zwischen Mensch und Tier. Gerade, wenn Du den Tiger neu bei Dir Hause aufgenommen hast, lernt das Tier, den Menschen als Spiel- und Alltagsgefährten kennen. Die ungestüme Jagd mit der Katzenangel befriedigt den Jagdtrieb und sorgt für Bewegung. Auswechselbare Anhänger mit Federn, Bändern oder Glöckchen sorgen für immer neue Reize. Katzenangeln lassen sich auch selber bauen. Einfach eine Schnur an einem Stock oder einer ausrangierten Reitgerte befestigen, die Schnur über dem Knoten mehrmals über den Stock wickeln und das Ganze mit Klebeband verstärken. Als Anhänger eignen sich Bommeln aus Wolle oder Stoffresten, Spielmäuse oder Federn.

Laserpointer als Katzenspielzeug – Funfaktor für Katze und Mensch

Spielspaß auf Knopfdruck bringt den Samtpfoten und ihren Herrchen ein improvisiertes Spiel mit dem Laserpointer. Manche Katzen reagieren auf den roten Leuchtpunkt mit ganz besonders hohem Jagdfieber. Sie wollen ihn unbedingt fangen. Da das nicht machbar ist, kann sich das Spiel ewig hinziehen. Der Katzenbesitzer hat hier die Möglichkeit, den gejagten Lichtpunkt an den interessantesten Orten erscheinen zu lassen und so die Katze richtig in Bewegung zu setzen. Vorsicht: Beim Spiel mit dem Laserpointer der Katze und anderen Menschen niemals in die Augen leuchten, das kann zu Verletzungen führen. Ähnlich witzige Reaktionen der Vierbeiner können Reflexionen von Uhrengläsern und Lichtkegel von Taschenlampen hervorrufen. Diese Improvisationsspiele können Mensch und Tier manchmal länger beschäftigen als kostspieliges Spielzeug aus dem Zoogeschäft.

Katze allein zu Haus – Intelligenzübungen und Lernspiele

Mit richtigem Spielzeug können sich Katzen länger selbst beschäftigen
Bildquelle: © Maire / pixabay.com

Die meisten Haustiere sind jeden Tag längere Zeit allein zu Haus. Das kann ganz schön eintönig werden. Katzenbesitzer, die Pech haben, sehen die Auswirkungen dieser Langeweile an der zerfetzten Tapete in Zimmerecken, zerkratztem Sofastoff und deutlich mitgenommenen Gardinen. Um Katzen anspruchsvoll über Stunden zu beschäftigen, lohnen sich Spielzeuge, die die Aufmerksamkeit langfristig fesseln. Darunter solche, in den Bälle geangelt werden müssen, Kugeln sich bei Pfotenkontakt in Bewegung setzen oder Futter aus Klappen und Vertiefungen gefischt werden muss. Diese Spiele sollten robust gebaut und so gestaltet sein, dass sich unsere Haustiere auch ohne Aufsicht nicht daran verletzten können. Verletzungsgefahr bergen beispielsweise scharfe Kanten, Klappen, die zufallen und das Tier einsperren könnten, oder lange Bänder und Schnüre. Hochwertiges Katzenspielzeug aus dem Fachhandel kannst Du in der Regel bedenkenlos einsetzen.

Mehr zur Erstausstattung einer Katze erfährst Du in unserem Blogartikel Checkliste Erstausstattung für die Katze.

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar