Kalaydoskop

Kindergeburtstag richtig planen – so geht’s

Alle Eltern kennen das Gefühl: Der Geburtstag des eigenen Kindes rückt auf dem Kalender immer näher und man ist sich im Klaren darüber, dass man langsam mit der Planung des Kindergeburtstages beginnen sollte. Doch wo und mit was fängt man dabei am besten an?

Mit der folgenden Checkliste kannst Du die wichtigsten Vorbereitungen treffen und hast einen guten Überblick über die Planung.

4 Wochen vor dem Geburtstag

  • Termin festlegen

Wichtig ist, festzulegen, wann der Kindergeburtstag mit den Freunden überhaupt gefeiert werden soll. Manche bevorzugen direkt den Geburtstag, während andere Eltern lieber an einem Samstag feiern. Dies solltest Du selbst entscheiden und zwar danach, wie es Dir und Deinem Kind am besten passt. Oft sind die Kinder nach einem langen Tag in der Schule oder dem Kindergarten müde und haben nicht mehr die Energie für eine Feier. Dann würde sich ein Samstag besser eignen.

  • Motto auswählen
Kindergeburtstag Pirat
Ein Motto für den Kindergeburtstag ist eine schöne Idee
Bildquelle: © Rich Legg / istockphoto.com

Zu dieser Zeit solltest Du Dir gemeinsam mit Deinem Kind schon mal Gedanken darübermachen, ob der Kindergeburtstag unter einem bestimmten Motto stehen soll. Für Kindergartenkinder sind Prinzessinnen- oder Piraten-Partys meist gut geeignet. Das Motto kann sich aber auch am Hobby des Kindes orientieren, wie z.B. Fußball oder Pferde. Die Möglichkeiten zur Mottoauswahl sind sehr groß.

3 Wochen vor dem Geburtstag

  • Anzahl der Gäste festlegen

Mit dem Kind solltest Du im Vorfeld auch die Anzahl der Gäste festlegen. Viele Eltern orientieren sich bei der Gästeanzahl am Alter des Geburtstagskindes. Zu viele Kinder können eine Feier nämlich auch in puren Stress ausarten lassen. Hierbei ist weniger manchmal mehr.

  • Einladungen basteln und verschicken

Mindestens zwei Wochen vor dem Geburtstag solltest Du die Einladungen vorbereiten. Falls Du die Einladungen nicht kaufen möchtest, kannst Du sie gemeinsam mit Deinem Kind basteln. Sie können auf das Geburtstagsmotto anspielen oder auf die Jahreszahl. Ein Handabdruck des Kindes zum 5. Geburtstag mit den Worten „Ich werde …“ ist z.B. eine schöne Idee. Auf den Einladungen werden dann das Datum, die Uhrzeit und der Ort vermerkt. Wichtig ist zudem, die Uhrzeit für das Ende der Feier zu nennen und ob die Gäste von ihren Eltern abgeholt werden sollen oder nach Hause gebracht werden. Für einen Kindergeburtstag sollte man ca. 3 bis 4 Stunden einplanen. Falls die Gäste sich gemäß dem Motto verkleiden sollen, dann solltest Du dies auch in die Einladung schreiben.

  • Kuchen und Snacks planen

Ist das Motto festgelegt, kannst Du Dir schon mal überlegen, welchen Kuchen Du für die Feier backen möchtest. Wenn es Abendessen geben soll, dann ist eine frühzeitige Planung ebenfalls sinnvoll. Vielleicht gibt es in den nächsten Wochen ja genau die passenden Produkte im Sonderangebot im Supermarkt. Das Essen kann sich am Lieblingsessen des Kindes orientieren oder eben am Motto.

2 Wochen vor dem Geburstag

  • Dekoration planen

Schon jetzt solltest Du Dir über die Dekoration der Party Gedanken machen. Für Motto-Partys gibt es im Einzelhandel oder in Online-Shops eine große Auswahl an Sets, die meist Pappteller, Servietten, Strohhalme, Tischdecke, Luftballons, Girlanden, Mitgebseltüten etc. enthalten. Damit deckst Du bereits vieles an Deko ab. Natürlich kannst Du Deiner Kreativität auch freien Lauf lassen und bastelst die Deko für die Feier selbst. Wenn Ihr auf der Feier den Gästen ein sogenanntes „Mitgebsel“-Geschenk überreichen wollt, dann ist es wichtig, sich frühzeitig das passende Präsent zu überlegen und dies zu besorgen. Oft wird eine kleine Tüte mit Süßigkeiten oder kleinen Accessoires bzw. Spielzeugen, wie z.B. Haarspangen, Armbändern oder Matchbox-Autos, bepackt.

  • Spiele planen
Sackhuepfen
Sackhüpfen zählt zu den beliebtesten Spielen an Kindergeburtstagen
Bildquelle: © Robert Kneschke / fotolia.com

Möchtest Du am Geburtstag Deines Kindes Spiele oder Basteleien durchführen, dann solltest Du Dich auch hierfür um die einzelnen Utensilien kümmern. Im Handel gibt es viele bereits fertige Sets für Kindergeburtstage, die man kaufen oder bestellen kann. Bewährte Spiele, für die Du nicht extra einkaufen musst, sind beispielsweise eine Schatzsuche, Topfschlagen, Schnitzeljagd oder Sackhüpfen. Beachte, dass Du für das eine oder andere Spiel – wie z.B. die Schatzsuche – eine gewisse Vorbereitungszeit einplanen musst.

  • Helfer organisieren

Falls Du für den Tag der Feier gerne Unterstützung aus dem Verwandten- oder Freundeskreis möchtest, dann solltest Du dies frühzeitig bei der betreffenden Person anfragen. Heutzutage haben meist sogar Oma und Opa volle Terminkalender und da lohnt sich das frühzeitige Fragen auf jeden Fall.

1 Woche vor dem Geburstag

  • Mit den Eltern sprechen

Wichtig ist, vor der Feier mit den betreffenden Eltern abzuklären, ob Kinder eventuell unter einer Lebensmittelallergie leiden. Falls dies der Fall ist, musst Du bei der Essenszubereitung Alternativen ins Auge fassen.

  • Einkaufsliste vorbereiten

Sinnvoll ist es zum jetzigen Zeitpunkt außerdem eine Einkaufsliste zu schreiben, die alle Dinge und Lebensmittel enthält, die Du für die Feier benötigst. Für Kuchen, Muffins und Abendessen werden einige Artikel zusammenkommen und da ist es besser eine Liste zu haben, als alles im Kopf abzuspeichern.

2 Tage vor dem Geburtstag

  • Einkäufe erledigen und Geschenke verpacken

Nun wird es langsam Ernst, d.h. Du solltest die Einkäufe für die Feier erledigen und die Geschenke für das Geburtstagskind einpacken. Auch die Mitgebseltüten können schon gepackt werden.

  • Kamera überprüfen

Auf einem Kindergeburtstag werden meist viele Fotos oder Videos gemacht. Checke früh genug, ob der Akku geladen ist und die Speicherkarte noch genügend Kapazität frei hat.

Kerzen auspusten
Ein unvergesslicher Kindergeburtstag will gut geplant sein
Bildquelle: © skynesher / iStockphoto.com

1 Tag vor dem Geburtstag

  • Kuchen und Muffins backen

Ganz wichtig ist natürlich am Tag vor der Feier den Kuchen für das Fest zu backen. Kinder lieben außerdem Muffins, denn diese haben die ideale Größe für Kinderhände.

  • Wohnung dekorieren

Am Tag vor der Feier solltest Du am besten schon abends mit dem Dekorieren der Wohnung beginnen, wenn Dein Kind schon schläft. Auf diese Weise kann das Geburtstagskind gleich richtig in seinen großen Tag starten.

1 Stunde vor Beginn

Du solltest alle nötigen Materialien für die Feier bereitlegen, wie z.B. Kerzen, Getränke, Snacks etc. Dabei kann Dir Dein Kind auch etwas helfen, indem es z.B. hilft, den Tisch zu decken und die Mitgebsel an den entsprechenden Plätzen zu verteilen.

Der große Tag ist gekommen. Wenn Du alle Planungsschritte beachtet hast, kann der Kindergeburtstag starten. Lasse Dich nicht stressen und genieße die Feier mit Deinem Kind und den Gästen. Kinder werden schließlich viel zu schnell groß!

 

Kommentare1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar