Kalaydoskop

Kostenloskultur in Aachen

Die Kulturstadt Aachen hat ihren Einwohnern viel zu bieten. Doch das Leben in der Stadt kann auch den Geldbeutel belasten. Wir haben deshalb für Dich Ausschau gehalten, welche Unternehmungen und Sachen kostenlos erhältlich sind. Tipps und Anlaufstellen für Sparfüchse:

Gratis ins Museum

Familien mit Kindern unter 18 Jahren können in Aachen sehr günstig oder sogar gratis ein Museum besuchen. Etliche Häuser haben einen Familiensonntag ins Leben gerufen, an dem Eltern und Kinder die Exponate zum Nulltarif besichtigen können. Beteiligt sind das Centre Charlemagne (Freier Eintritt am 6. März und 4. September), das Suermondt-Ludwig-Museum (3. April und 4. September), das Ludwig Forum (1. Mai und 4. Dezember) und das Couven Museum (5. Juni und 2. Dezember). Das Internationale Zeitungsmuseum öffnet am 7. August und 6. November unentgeltlich seine Pforten. An insgesamt zehn Sonntagen heißt es also: Kultur kostenlos!

Wissenschaft umsonst

Aachens Hochschulen locken mit öffentl. Vorlesungen & Workshops
Bildquelle: © Euku / Wikimedia Commons

Um den wissenschaftlichen Fortschritt für alle Bürger zugänglich zu machen, veranstalten die Hochschulen regelmäßig öffentliche Vorlesungen und Workshops ohne Eintritt. Auf dem Programm der akademischen Kostenloskultur in Aachen stehen Führungen durch die Sternwarte ebenso wie Ausstellungen und philosophische Matinees. Im Konzertsaal der Musikhochschule kommen außerdem Musikfreunde gratis zum Hörgenuss. Welche Veranstaltungen aktuell stattfinden, erfährst Du auf der Website vom Future Lab Aachen. Fast jeden Tag wird etwas geboten, an manchen Tagen hast Du sogar die Wahl zwischen mehreren gebührenfreien Events.

Kostenlos surfen in der Altstadt

Besucher und Einwohner haben in der Altstadt kostenlosen Internetzugang. Wenn Du in den Einstellungen deines Smartphones, Tablets oder Laptops das WLAN aktivierst, kannst Du Dich über „AACHENWiFi“ unkompliziert einwählen und jeden Tag 30 Minuten gratis surfen. Wenn Du länger online sein möchtest, besteht die Option, einen Zugangscode abzurufen und damit 24 Stunden kostenlos das Internet zu nutzen. Erhältlich ist dieser am Aachen Tourist Service sowie in Geschäften mit dem blauen WiFi-Logo der Stadt Aachen. Daneben bietet der Verein Freifunk Rheinland rund 35 Hotspots ohne Gebühr oder Zeitbegrenzung.

Aachener Tauschring Oecher Talente e.V.

Tauschen und verschenken – unter diesem Motto kannst Du mit Gleichgesinnten handeln, ohne eigenes Geld zu investieren. Die Währung dieser Kostenloskultur in Aachen heißt „Klümpchen“ und existiert schon seit 1995. Neben vielen Gegenständen, die kostenlos den Besitzer wechseln, kannst Du auch unentgeltlich Deinen Rasen mähen oder einen Pullover stricken lassen. Wer teilnehmen möchte, muss nur Mitglied bei den Oecher Talenten e.V. werden. Viermal im Jahr veranstaltet der Verein einen Markttag, an dem Du Selbstgemachtes oder Dienstleistungen ohne einen Cent „einkaufen“ kannst.

Lektüre für jedermann – kostenlose Bücherschränke

Lektüre für alle: in Aachen gibt es kostenlose Bücherschränke
Bildquelle: © MichaelGaida / pixabay.com

An mittlerweile vier Standorten in der Stadt können Bücherfans sich mit kostenlosem Lesefutter versorgen. Wenn Du Krimis, romantische Gedichte oder witzige Romane magst, kannst Du Dich in den öffentlichen Bücherschränken bedienen, ohne einen Cent dafür zu bezahlen. Damit immer wieder neue Lektüre zur Verfügung steht, darfst Du auch gern eigene Bücher spenden. Unter dem Motto „lesen und lesen lassen“ haben Schmökerfreunde die Wahl zwischen verschiedenen Standorten.
Wetterfeste Bücherschränke stehen am Burtscheider Markt, in der Pontstraße 74, vor der Laurentius Apotheke in Laurensberg und am Richtericher Markt und an der Lombardenstraße bei der Carolus Therme. Wenn Du es gemütlich und warm haben möchtest, kannst Du auch in der Parteizentrale der Grünen in der Frantzstraße 34 nach passender Lektüre stöbern. Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie 14 bis 16 Uhr ist Dein Besuch willkommen.

Foodsharing – Fairteiler Hirschgrün

Neben den Gemeinschaftsgärten HirschGrün findest Du eine Sammelstelle mit kostenlosen Lebensmitteln für jedermann. Wenn Du noch Obst, Brot oder Gemüse im Kühlschrank hast, das Du nicht mehr benötigst, kannst Du es im „Fair-Teiler“ deponieren. Oder Du holst Dir einfach kostenlos etwas ab. In der benachbarten Givebox kannst Du auch andere Sachen deponieren oder mitnehmen, vom Kinderspielzeug bis zum Teeservice oder kompletten DVD-Serien.

  • Adresse: Richardstraße, 52062 Aachen
  • Anfahrt: Bus Linien 3 und 13 bis Augustastraße
  • Öffnungszeiten: rund um die Uhr

Nicht nur Lebensmittel werden verschenkt

Auch andere kostenlose Dinge kannst Du in Aachen finden und weitergeben. Entdecke z. B. auf kalaydo.de in der Kategorie “zu verschenken” schnell und problemlos Elektronik, Kleidung, Musik, Filme und vieles mehr. Stöbere einfach ein wenig durch die bunt gemischten Kleinanzeigen und schenke Dingen, die andere nicht mehr benötigen, ein neues zu Hause.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar