Kalaydoskop

Studieren in Bonn – Neu in der Beethovenstadt

Bonn für Neuankömmlinge – Nach der erfolgreichen Wohnungssuche und dem Umzug hält das Leben in der neuen Stadt noch viele Fragen bereit. Damit der Start möglichst gut gelingt, haben wir für Dich einige nützliche Tipps gesammelt. Von der schnellen Orientierung bis zu kulturellen und sportlichen Aktivitäten: Hier gibt es Tipps für alle, die neu in Bonn sind.

Umzug nach Bonn

Die Stadt Bonn hat für Studenten einiges zu bieten
Bildquelle: © Goldenutz / istockphoto.com

Bonn ist eine Studentenstadt und bietet Dir somit viele Wohnheime und WG Optionen als günstige Alternative zur Mietwohnung. Auf kalaydo.de kannst Du Dich nach günstigen Angeboten umsehen. Bonn ist keine große Stadt und somit kommst Du von jedem Ort aus gut zur Uni bzw. zur Innenstadt. Falls Du noch günstiger wohnen willst, empfiehlt es sich, auch in der nahen Umgebung wie Königswinter oder Bad Godesberg nach Wohnungen Ausschau zu halten, denn die Bahnanbindungen von dort sind günstig. Besonders zentral sind die Stadtteil Poppelsdorf, Kessenich, die Südstadt und für die Studenten auch Endenich. Beuel wird ebenfalls von vielen als Gegend mit schnellen Bahnanbindungen und genügend Einkaufsmöglichkeiten empfohlen. Bitte nicht vergessen, Deine neue Wohnung beim Meldeamt anzugeben.

In Bewegung bleiben

Sport macht Spaß und ermöglicht unkomplizierte Kontakte. Kein Wunder also, dass die meisten Studenten in Bonn mindestens eine Sportart ausüben. Am preiswertesten sind die Angebote der Uni, die jedes Semester ein umfassendes Programm an Kursen für Studierende auflegt. Von Aerobic bis Zumba ist alles dabei. Auf den Spielplätzen der Sportanlage auf dem Venusberg können sich Fans von klassischen Ballsportarten austoben. Zum Preis von nur 15 Euro pro Monat steht Studierenden außerdem das Fitness-Studio der Uni offen. Fitness-Studios wie Clever-Fit und McFit liegen günstig zu den Hochschulen und sind auf ein studentisches Publikum ausgerichtet. Wenn Du Wert auf Wellness und gepflegtes Ambiente legst, kann das HealthCity in zentraler Innenstadtlage eine Alternative sein.

Restaurants und Kneipenszene

Sehr beliebt bei Studenten – die Clemens-August-Straße mit ihren vielen Cafés und Restaurants
Bildquelle: © william87 / istockphoto.com

Kulinarisch wird es in Bonn nie langweilig. Studierende können sich in den Mensen günstig satt essen oder eines der zahlreichen Restaurants der Stadt besuchen. Die bekannteste Fressmeile ist die Clemens-August Straße unweit vom Poppelsdorfer Schloss. Ob indisch oder italienisch, Burger oder Chateaubriand, in mehr als 20 Lokalen findet sich für jeden Geschmack das passende Gericht. Für eine Kneipentour schätzen Studenten vor allem die Bonner Altstadt. Bei schönem Wetter verwandelt sich der Biergarten Am alten Zoll in eine Open Air Mensa. Niedrige Preise für Pizza, Salate und frisch Gezapftes sowie der tolle Rheinblick sorgen für regen Zulauf.

  • Adresse: Alter Zoll, Brassertufer, 53111 Bonn
  • Anfahrt:
    • Bahn Linien 16 und 63 bis Juridicum
    • Bus Linie 601 und 602 bis Brüdergasse
  • Öffnungszeiten: Mo.- bis So. ab 11 Uhr

Freizeit im Rheinauenpark

Die Bonner lieben ihren Stadtpark an der Rheinaue. Das 160 Hektar große Areal ist das größte und beliebteste Naherholungsgebiet – mitten in der Stadt. Egal ob Studenten, Familien oder Senioren, hier findet jeder einen Platz zum Entspannen. Ein Wegenetz von fast 45 Kilometern bietet Joggern, Radlern und Spaziergängern vielfältige Möglichkeiten, um sich zu bewegen. Wenn Du neu in Bonn bist und Dich mit Freunden treffen möchtest, laden großzügige Wiesen und Grillplätze zum Chillen ein. Einmal monatlich kannst du auf dem Rheinauen-Flohmarkt nach Schnäppchen stöbern. Unter dem Motto „umsonst und draußen“ finden auf der Rheinevents-Bühne zahlreiche Veranstaltungen statt. Viele junge Leute triffst Du beim Panama-Festival, wo Du bis spät in die Nacht draußen tanzen kannst.

  • Adresse: Rheinauenpark, 53175 Bonn
  • Anfahrt: Bahn Linien 66 und 68, Bus Linien 610, 611 und 631

Lokale Nachrichten im Radio Bonn

Wenn Du wissen möchtest, was in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis los ist, liefert Dir das Lokalradio rund um die Uhr die aktuellsten News. Hält sich das schöne Wetter? Wo gibt es heute Staus, und welche Konzerte finden statt? Wenn Du immer auf dem Laufenden sein möchtest, kannst Du die Nachrichten über die App auch auf dem iPhone, Android-Smartphone oder Tablet empfangen.

Befreit die Gummibärchen!

Mit einem Besuch im Haribo-Laden kannst Du Dir den Neustart in Bonn versüßen
Bildquelle: © Sarah_Ackerman / flickr.com

Wenn Du zum Studieren oder für einen neuen Job nach Bonn gezogen bist, kannst Du Dir die Eingewöhnung bei Haribo etwas versüßen. Im Werksladen des wohl berühmtesten Bonner Unternehmens werden Kindheitsträume wahr. Du findest hier sämtliche Produkte auf einen Blick, von Weingummi über Marshmallows bis Lakritz. An der Candy-Bar stellst Du Dir dein Sortiment persönlich zusammen, beliebt ist auch die 4-kg-Überraschungsbox. Um dem Ausflug in das Reich des Süßen eine kulturelle Note zu verleihen, informiert Dich eine Mini-Ausstellung über die Geschichte der Gummibärchen.

  • Adresse: Fabrikverkauf in der Friesdorfer Str. 121, 53175 Bonn
  • Anfahrt: Bus Linien 612 und 614 bis Elsässer Straße
  • Öffnungszeiten: Mo.-Fr. von 9.30 bis 18 Uhr, Sa. vom 9.30 bis 16 Uhr.

Anlaufstelle bei Problemen

Jede Veränderung bringt Konflikte mit sich. Wenn Du im Studium oder Privatleben mit Problemen konfrontiert bist, die Du allein nicht mehr lösen kannst, helfen Dir verschiedene Beratungsstellen weiter. Bei persönlichen Belastungen wendest Du Dich am besten an die psychotherapeutische Beratung des Studierendenwerks. Das erfahrene Team unterstützt Dich schnell und kompetent. Wie in herkömmlichen Praxen unterliegen die Mitarbeiter der Schweigepflicht.

  • Website: studentenwerk-bonn.de
  • Adresse: Psychotherapeutische Beratungsstelle, Lennéstraße 24, 53113 Bonn
  • Anfahrt: Bus Linien 610 und 611
  • Öffnungszeiten: Di. 8 bis 11 Uhr, Mi. 8 bis 14 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar