Kalaydoskop

DIY für tolle Tassen: Marmor-Effekt mit Nagellack

Wünscht Ihr Euch ein paar hübsche neue Tassen, aus denen der morgendliche Kaffee noch besser schmeckt? Sucht Ihr ein tolles Geschenk für eine liebe Freundin? Mit Nagellack könnt Ihr ganz leicht individuelle Tassen mit einem tollen Marmor-Effekt herstellen. Wir zeigen Euch verschiedene Varianten für das Marmorieren von Tassen mit Nagellack.

Das benötigt Ihr:

  • Nagellack
  • Reinigungsalkohol
  • Wattebausch
  • Plastikbehälter
  • Warmes Wasser
  • Zahnstocher
  • Weiße Tassen
  • Acryl-Spraylack
  • Optional: Etiketten, Malerkrepp, Schere, Cutter, Übertragungsfolie
  • Optional: Papieraufkleber, Übertragungsfolie (für Schriftzüge)

Variante 1: Die Mutter aller Marmor-Tassen

  • Bevor Ihr mit der Arbeit beginnt, solltet Ihr sicherstellen, dass die Tassen sauber sind und keine Fett- oder Schmutzreste aufweisen. Es reicht normalerweise, sie einfach zu spülen, Ihr könnt sie aber auch mit einem in Reinigungsalkohol getunkten Wattebausch säubern.
  • Euer Plastikbehälter sollte mindestens 12 bis 15 cm tief sein. Füllt ihn fast bis zum Rand mit warmem Wasser und gebt nun ein paar Tropfen Nagellack in der Farbe Eurer Wahl dazu. Verteilt den Nagellack im Wasser, indem Ihr das Fläschchen in Kreisen und Schleifen bewegt. Pustet ein bisschen, wie bei einer heißen Suppe, damit sich die Farbe noch besser verteilt.
  • Anschließend taucht Ihr die Tasse in das Wasser und dreht sie ein wenig. Um ein möglichst schönes Muster zu erzielen, solltet Ihr schnell arbeiten. Lasst die Tasse über dem Plastikbehälter abtropfen und stellt sie beiseite, damit sie trocknen kann. Marmoriert auf diese Art und Weise ein ganzes Tassenset!
  • Nachdem die Tassen getrocknet sind, könnt Ihr sie mit transparentem Acryllack versiegeln. Beachtet bitte, dass Eure Tassen nicht spülmaschinen- und mikrowellengeeignet sind. Das sollte dem Spaß aber keinen Abbruch tun!

I think I have got the marbling down. I love this cup. #marblecup #marble #cup #love

Ein Beitrag geteilt von Allison (@neekperfect) am

Variante 2: Bunte Tassen in verschiedenen Farben

  • Einfarbig marmorierte Tassen sind schön, noch spezieller wird Euer Tassen-Look aber, wenn Ihr verschiedene Nagellackfarben miteinander kombiniert. Ihr geht genauso wie bei Variante 1 vor, nur dass Ihr mehrere Farben in das warme Wasser gebt und diese dann mit einem Zahnstocher vermischt.
  • Türkis und Aquamarin, Rot und Pink, Orange und Violett, Gold und Metallic-Blau – Euch stehen alle Farbkombinationen zur Auswahl und Ihr könnt Eurer Fantasie freien Lauf lassen!

Variante 3: Marmor und Motiv

  • Wollt Ihr Eure Tassen nicht nur mit einem individuellen Marmormuster, sondern auch mit bestimmten Motiven verzieren, benötigt Ihr zusätzlich Etiketten und Malerkrepp.
  • Zeichnet auf die Papieretiketten schöne Motive oder Formen, wie etwa Kreise, Quadrate und Herzen, und schneidet diese aus.
  • Zieht nun die Folie an der Rückseite der Etikette ab und klebt sie auf die Tasse. Klebt den Rest der Tasse so weit wie nötig mit Malerkrepp ab und tunkt die Tasse in die Wasser-Nagellack-Mischung.
  • Nachdem die Tasse getrocknet ist, zieht Ihr Malerkrepp und Etikettenpapier wieder ab und freut Euch über Eure schöne Motiv-Tasse.

Variante 4: Marmorierter Schriftzug

  • Ebenfalls eine gute Idee ist es, Tassen mit einem persönlichen Schriftzug zu verzieren. Ob ein „Guten Morgen!“ oder „Für die beste Freundin der Welt“ – eine solch individuell gestaltete Tasse ist ein ganz besonderes Geschenk, über das sich Eure Lieben bestimmt freuen werden. Doch wie bekommt Ihr den Schriftzug auf die Tasse?
  • Am Computer gestaltet Ihr eine Vorlage mit dem Spruch in einer passenden Schriftart. Druckt den Spruch nun auf das Etikettenpapier. In diesem Fall wählt Ihr DINA4 Blattetiketten.
  • Jetzt habt Ihr zwei Möglichkeiten: Entweder, Ihr schneidet mit dem Cutter die einzelnen Buchstaben aus und klebt die Etikette auf die Tasse, bevor Ihr sie in das bunte Wasser taucht. Wenn Ihr allerdings einen Negativ-Effekt erreichen wollt, müsst Ihr die einzelnen Buchstaben ausschneiden und auf die Tasse kleben. Es ist allerdings ganz schön schwer, die Buchstaben gerade und in den richtigen Abständen auf der Tasse anzubringen. Ihr müsst Euch aber keine Sorgen machen, es gibt nämlich einen tollen Trick! Erst einmal schneidet Ihr mit dem Cutter an den Außenlinien der Buchstaben entlang und entfernt das überflüssige Etikettenpapier. Anschließend greift Ihr zur Übertragungsfolie: Legt sie auf das Etikett und drückt sie gut an, damit die Buchstaben an ihr kleben bleiben. Zieht nun die Folie samt Buchstaben ab und entfernt das Papier an der Rückseite der Etiketten, damit Ihr die Buchstaben auf die Tasse kleben könnt. Legt nun die Übertragungsfolie samt den Buchstaben gerade ausgerichtet auf die Tasse und drückt sie gut an. Im letzten Schritt der Vorbereitung zieht Ihr die Übertragungsfolie vorsichtig ab.
  • Nun sind nur noch die Buchstaben auf der Tasse zu sehen. Taucht die Tasse in das Gefäß mit der Farbmischung, lasst sie gut trocknen und entfernt schließlich die Buchstabenaufkleber.

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar