Kalaydoskop

Weihnachtsdeko basteln – Weihnachts-DIY

Zu keiner anderen Jahreszeit toben wir uns beim Dekorieren so sehr aus wie zur Winter- und Weihnachtszeit. Das ganze Haus festlich auszustatten, sorgt für echte Weihnachtsstimmung, urige Gemütlichkeit und Besinnung auf die Feiertage. Zur Einstimmung haben wir hier ein paar zauberhafte Dekoideen zum Selbermachen für die Adventszeit und das Fest der Liebe.

Glasvasen und Gläser weihnachtlich bemalen

Alte Vasen, Flaschen und große Einweckgläser fliegen in fast jedem Haushalt herum. Wer nichts findet, kann gebrauchten Trödel durchstöbern. Mit wenig Aufwand könnt Ihr dann aus den ausgedienten Vasen festliche Behältnisse für Tannengrün oder Blumen machen.

Ihr benötigt:

  • Glasvasen, Einmachgläser, bauchige Flaschen
  • Bastelfarbe oder Kreidefarbe (für Glas geeignet)
  • Pinsel
  • Sticker, Glitzerstifte, Metallicstifte oder Washitape
  • Tannenzweige, Äste oder winterliche Blumen
  • Christbaumschmuck und Schleifenband zum Verzieren

Reinigt das Einmachglas oder die Vase gründlich, die Oberfläche muss sauber und fettfrei sein. Bemalt dann die gesamte Außenseite mit der Bastelfarbe, danach alles durchtrocknen lassen. Nun könnt Ihr die bemalte Vase nach Lust und Laune mit Washitape, Aufklebern oder glitzernden Zeichnungen und Schriftzügen dekorieren. Ordnet nun Äste, Tannengrün oder Baumwollzweige in der Vase an, hängt Baumschmuck oder Geschenkband hinein und verschönert den Hals der Vase mit einer Schleife. Besonders gut sehen mehrere verschiedene der bemalten und dekorierten Behälter als Grüppchen aufgestellt aus.

Lichterkette im Glas – festliche Beleuchtung nicht nur zu Feiertagen

Dürfen wir vorstellen? Die vielleicht schnellste Winterdekoration aller Zeiten, die zugleich extreme Gemütlichkeit verbreitet.

Ihr benötigt:

  • Eine bauchige Glasvase, ein großes Windlicht oder eine Bowleschüssel
  • Lichterkette (batteriebetrieben)
  • Christbaumkugeln, Pinienzapfen oder Rattankugeln

Legt die Lichterkette in das Windlicht oder die Schüssel, drapiert zwischen den Drähten ganz nach Geschmack Weihnachtsbaumschmuck, Tannenzapfen oder Kugeln in weihnachtlichen Farben. Fertig! Die festliche Beleuchtung sieht gut aus als Bodenlampe, auf dem Tisch oder einer Kommode oder in einem Regalfach.

Plätzchen- oder Dekoteller selber gestalten

Diese Dekoidee ist super, um ungenutztes Geschirr zu verwerten und ist gleichzeitig eine schöne Geschenkidee für die ganze Advents- und Weihnachtszeit – besonders natürlich, wenn Ihr den Teller mit selbst gebackenen Leckereien füllt.

Ihr benötigt:

  • Porzellanmalstifte
  • Keramiksticker (optional)
  • Porzellan-Potch und Weihnachtsservietten (optional)
  • Backofen
  • Schablonen oder Vorlagen
  • Plätzchen oder Dekomaterial

Zeichnet mit den Keramikstiften weihnachtliche Motive, Sprüche oder Grüße auf den Teller. Konzentriert Euch dabei auf den Rand, damit die Arbeit trotz der Plätzchen später sichtbar ist. Zusätzlich könnt Ihr den Teller mit Porzellanstickern dekorieren. Danach den Weihnachtsteller nach Anleitung im Backofen einbrennen.
Alternative: Verziert den Teller mit den Festtagsmotiven von Papierservietten und lackiert ihn mit Porzellan-Potch aus dem Bastelbedarf. Auch bei dieser Methode muss das Porzellan noch für eine Weile in den Ofen zum Einbrennen.
Den fertigen Keksteller mit Süßigkeiten füllen oder mit Nüssen, Tannenzapfen und Christbaumkugeln festlich dekorieren.

Weihnachtsdeko gekonnt aufstellen: der Tabletttrick

Weihnachtsdekorationen sind gerne unter ihresgleichen. Zumindest sehen kleine Grüppchen von festlichen Figuren und Gegenständen gleichzeitig wie zufällig platziert und trotzdem vollendet aus. Ein beliebter Trick von Inneneinrichtern sind bewusst angeordnete Dekoelemente auf Tabletts.

Ihr benötigt:

  • Tablett
  • große Dekoartikel wie Stumpenkerzen, Blumenvasen oder Figuren
  • mittelgroße Deko wie Kerzen im Glas, Äpfel, Pinienzapfen, Christbaumkugeln oder Tannengrün
  • kleine Dekostücke wie Nüsse, Teelichter, Steine, Pailletten oder Murmeln

Ordnet auf jedem Tablett ein großes sowie mehrere mittlere und kleine Dekostücke an. Haltet Euch bei den mittleren und kleinen Varianten immer daran, ungerade Anzahlen zu verwenden. Das Tablett sollte am Ende weder überfüllt wirken, noch sollten die einzelnen Gegenstände verloren aussehen. Achtet darauf, die Teile zumindest teilweise farblich oder vom Stil her aufeinander abzustimmen. Platzieren könnt Ihr ein Dekotablett auf dem Ess- oder Couchtisch, Kommoden und Beistelltischen.

Hinterlasse einen Kommentar