Immobilien Grundstück

Baureifes Land für Wohnen / nicht störendes Gewerbe in Weißenfels

Kaufpreis Fläche
200.000,00 € ca. 55.077,00 m²
kalaydo.de-Code a052db29
Anzeige vom 15.09.2017
Objekt-Nr. 2G3S94B
Referenznummer MDVK.VK-111226/0003-01.1046_GG
Kaufpreis 200.000,00 €
Stadt 06667 Weißenfels
Straße
Kategorie Gewerbe-Grundstück
Bezugsfrei ab sofort
Nutzfläche ca. 55.077,00 m²
teilweise erschlossen

Die ca. 40.000 Einwohner zählende Stadt Weißenfels liegt im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt.

Das zu verkaufende Grundstück befindet sich am südöstlichen Stadtrand von Weißenfels nördlich der Selauer Straße. Es ist eine Teilfläche einer ehemaligen Kaserne, welche von den Einheiten der Sowjetarmee bis 1992 genutzt wurde (Westgruppe der Truppen - WGT-Kaserne). Die hieraus bereits entstandene neue Umgebungsbebauung besteht aus modern errichteten Mehrfamilienhäusern im Westen, kleinen nicht störenden Gewerbeeinheiten im Osten (Betriebsgelände der PVG Weißenfels) und einem Seniorenheim im Süden. Nördlich schließen sich ausgedehnte Grünland- und Landwirtschaftsflächen an.

Weißenfels verfügt über eine gut ausgebaute Infrastruktur. So sind alle wichtigen Versorgungs-, Dienstleistung-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen in Weißenfels zu finden. Die Stadt ist östlich durch die B91 gut an die A 9 und A 38 angebunden. Darüber hinaus besitzt Weißenfels eine vierspurige Ortsumgehung mit Saalequerung (B 91n), die an die B 176 angebunden ist. Der rd. 45 km entfernt liegende Flughafen Leipzig/Halle ist über die A 9 und A 14 sehr gut erreichbar.

Das 55.077 m² große Verkaufsgrundstück besteht aus den drei zusammenhängenden Flurstücken 42/4, 42/5 und 22/2.

Es ist - bis auf einen kleinen Überbau der Lagerhalle (ca. 60 m²) des Nachbargrundstückes im nordöstlichen Bereich - unbebaut. Die Aufbauten der ehemalige WGT-Kaserne wurden in den Jahren 1992/1993 komplett zurück gebaut und oberflächlich von Altlasten beräumt. Das Erdreich wurde teilweise abgetragen und durch neuen Mutterboden ersetzt. Das Vorhandensein von unterirdischen Gebäudeteilen, Fundamenten, Kabeln, Rohren und Schächten kann aber nicht ausgeschlossen werden.

Die Flurstücke sind nicht an das Ver- und Entsorgungsnetz angeschlossen. Jedoch besteht grundsätzlich die Möglichkeit die Flurstücke 42/2 und 42/5 an das Versorgungsnetz der Stadtwerke in der Selauer Straße anzuschließen. Die Grundstücksentwässerungsanlage für Schmutzwasser kann ebenfalls an den Mischwasserkanal (Hauptsammler) in der Selauer Straße angeschlossen werden.

Der Verkauf erfolgt zum wirtschaftlichsten Gebot. Der vom GAA Sachsen-Anhalt aktuell
ausgewiesene Bodenrichtwert für erschlossenes Bauland beträgt in dieser Lage *35,00 €/m² (Mischgebiet). Der Erwerb ist für den/die Käufer provisionsfrei.
Die Kaufpreisvorstellung der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben beträgt insgesamt *200.000,-- €. Es wird um Abgabe eines bedingungsfreien Angebotes bis spätestens Freitag den 17.11.2017 gebeten.

Vor Abgabe eines Gebotes sollte das angehängte Exposé ausführlich gelesen werden.

Im Flächennutzungsplan Weißenfels 2013 sind die Flächen des Grundstückes an der Selauer Straße als Wohngebietsflächen in Planung ausgewiesen, dies betrifft das Flurstück 42/4 zur Größe von 3.373 m² und eine Teilfläche des Flurstückes 42/5 zur Größe von ca. 2.800 m². Eventuell wäre nach ersten Stadtplanungen auch die Ansiedlung von Nicht störendem Gewerbe möglich. Hierfür bedarf es einer Bauvoranfrage bei der Stadt Weißenfels.
Die verbleibende Grundstücksfläche vom Flurstück 42/5 von ca. 38.517 m² sowie das Flurstück 22/2 zur Größe von 10.387 m² sind dagegen als Grünlandflächen ausgewiesen. Diese Flächen wären u.a. für die Inanspruchnahme von A+E Maßnahmen geeignet.

Aufgrund der früheren militärischen Nutzung (Altstandort WGT Kaserne) des Grundstückes liegen für alle drei Flurstücke Eintragungen im Fachinformationssystem Bodenschutz gemäß § 9 BodSchAG LSA vor. Nach gegenwärtigem Erkenntnisstand gehen von den ehemaligen Kontaminations-verdachtsflächen - bei einer gleichbleibenden oder gewerblichen Nachnutzung - nach Abschluss der im Jahre 1997 durchgeführten fachtechnischen Arbeiten keine Gefährdung der Schutzgüter Boden, Grundwasser und Mensch mehr aus.

Für das Grundstück besteht nach Auskunft des Burgenlandkreises (Rechts- und Ordnungsamt) ein konkreter Kampfmittelverdacht, da es seit den 1930er Jahren bis Anfang der 1990er Jahre militärisch genutzt wurde und zwischen 1939 und 1945 zusätzlich Kriegseinwirkungen ausgesetzt gewesen war.

Für weitere Informationen bzgl. der Altlasten und Kampfmittel bitte das angehängte Exposé beachten.

kalaydo.de-Code: a052db29
77 Aufrufe online seit 15.09.2017 Verstoß melden
Ihr Kontakt:
Frau Doreen Baecke
+
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Ellerstraße 56
53119 Bonn
Geben Sie bitte Ihren Namen ein. Der Name darf maximal 64 Zeichen lang sein.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail Adresse ein.
Geben Sie bitte eine Telefonnummer ein. Die Telefonnummer darf maximal 80 Zeichen lang sein.
Geben Sie bitte eine Nachricht ein. Die Nachricht darf maximal 5000 Zeichen lang sein.
Adresse eingeben Adresseingabe löschen
Ihre Nachricht konnte nicht versendet werden! Bitte versuchen Sie es später erneut.
Ihre persönlichen Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht unbefugt an Dritte weitergegeben.
06667 Weißenfels