3-Zimmer-Neubau-Wohnung in Geisingen!

Kaufpreis Wohnfläche Zimmer
249.800,00 € ca. 93,92 m² 3
kalaydo.de-Code a030c2db
Anzeige vom 25.05.2017
Objekt-Nr. 2E59J4Q
Referenznummer HA OG 3 Zi - WHG 104
Kaufpreis 249.800,00 €
1 Stellplatz , je 15.000,00 €
Käuferprovision provisionsfrei
Stadt 78187 Geisingen
Straße Am Amtenstieg 1, 1/1
Objekttyp Etagenwohnung
Kategorie Wohnung
Zimmer 3.0
Wohnfläche ca. 93,92 m²
Bad mit Dusche, Bad mit Wanne
Balkon
offene Küche, Speisekammer
Weitere Räume: Kelleranteil, Wasch-Trockenraum
barrierefrei, rollstuhlgerecht
Böden: Fliesenboden
Kunststofffenster
Zustand: Erstbezug, gepflegt
barrierefrei, Gartenmitbenutzung, Kelleranteil, rollstuhlgerecht, Wasch-Trockenraum
Baujahr 2018
Zustand: Neubau
Personenaufzug
1 Stellplatz: Garage
Serviceleistungen: Hausmeister, Reinigung
Haustyp Neubaustandard
Heizungsart Fußbodenheizung, Luft-/Wasser-Wärmepumpe, Zentralheizung
Energieausweistyp Bedarfsausweis
Gebäudetyp Wohngebäude
Baujahr laut Energieausweis 0
Gültigkeit bis

Geisingen liegt im Südwesten des Landkreises Tuttlingen an der Donau in 663 bis 904 Meter Höhe, am südöstlichen Rand der Baar. Die breite Hochebene der mittleren Baar verengt sich zwischen dem Wartenberg, dem nördlichsten Kegel des Hegauvulkanismus und des ihm gegenüberliegenden Höhenrückens, der „Länge“, zu einem schmalen Tal, das die Donau Richtung Osten weiterführt.

Die Stadt Geisingen besteht aus den fünf Stadtteilen Geisingen, Geisingen / Aulfingen, Geisingen / Gutmadingen, Geisingen / Kirchen-Hausen und Geisingen / Leipferdingen. Die offizielle Benennung der Stadtteile erfolgt durch vorangestellten Namen der Stadt und durch Beistrich getrennt nachgestellt der Name des jeweiligen Stadtteils. Die räumlichen Grenzen der Stadtteile sind jeweils identisch mit den früher selbstständigen Gemeinden.

Die „Stadt der kurzen Wege“ bietet die Möglichkeit
viele Dinge in Geisingen ohne Auto zu erledigen.
Geschäfte, Sehenswürdigkeiten,
Ämter und Einrichtungen liegen meist zentral,
alle weiteren Ziele sind mit Bus oder mit dem Auto problemlos zu erreichen.

Geisingen liegt an zwei Bahnlinien: Die Kernstadt liegt an der Donautalbahn von Donaueschingen nach Ulm. Hier ist Geisingen zweistündlich Halt der Regional-Express-Züge. Außerdem liegt die Kernstadt auch an der Schwarzwaldbahn von Offenburg nach Singen (Hohentwiel). Die Züge der Schwarzwaldbahn halten jedoch nur vereinzelt sehr früh am Morgen und spät am Abend in Geisingen.

Darüber hinaus werden außer Geisingen und Gutmadingen alle Stadtteile durch das Ringzug-System erschlossen. Die Stadtteile Kirchen-Hausen, Aulfingen und Leipferdingen liegen an der Wutachtalbahn von Immendingen nach Waldshut, die 2004 im Abschnitt Immendingen–Blumberg wieder für den Personenverkehr reaktiviert wurde. Neben dem Bahnhof Geisingen besitzt die Stadt so vier weitere Haltepunkte. Dies sind Geisingen-Hausen, Geisingen-Kirchen, Geisingen-Aulfingen und Geisingen-Leipferdingen. Werktags verkehren so normalerweise im Stunden-Takt Ringzüge der HZL von Leipferdingen über Immendingen, Tuttlingen nach Rottweil. Am Wochenende wird ein Zwei-Stunden-Takt ab Blumberg gefahren. Am Haltepunkt Geisingen-Hausen herrscht Bus-Anschluss zur Kernstadt, so dass auch die Kernstadt vom Ringzug-System profitiert.

Es entstehen zwei 8-Familien-Häuser mit gemeinsamer Tiefgarage mit 32 Stellplätzen.
Style und Design im Grünen! Direkt am Sonnenhang gelegen, entstehen hochwertige 2-und 3-Zimmerwohnungen mit anspruchsvoller Ausstattung. Großzügige Balkone, Aufzug zu jeder Wohnetage, barrierefreie Zugänglichkeit und Hausmeisterservice zeichnen das Bauvorhaben weiter aus. Nach der Baugenehmigung dauert es 12 Monate bis zur Fertigstellung.

• Massivbauweise
• Fußbodenheizung
• Voll ausgestattete Bäder
• Überdurchschnittlich hohe Anzahl an Steckdosen
• 3-fach isolierverglaste Kunststofffenster incl. Rollläden
• Hochwertige Wand- und Bodenfliesen für die Feuchträume
• Wartungsarmer, barrierefreier, leiser Personenaufzug
• Sonnige Balkone & Terrassen
• Garage (15.000€) ist im Preis inbegriffen
• Parkett- Gegen Aufpreis
• Fahrradabstellplätze
• Attraktiv begrünter Gemeinschaftsgarten
• Inzahlungnahme Ihrer Altimmobilie

In seinem Haus ist selbst der Arme ein Fürst!

Wer jetzt in die Immobilienwelt investiert - kann vom niedrigen Zinssatz profitieren, ob Eigentum oder als Kapitalanlage gekaufte Wohnungen - diese sind die sicherste Altersvorsorge - die es je gab. Zögern Sie nicht, kommen Sie zu uns, wir werden Ihnen gerne unsere, für jedes Alter individuell geplante, Wohnungen präsentieren, wir garantieren Ihnen Festpreise, die sich nicht während der Bauphase ändern und eine hochwertige Garantie unseres Objektes.
Finanzierungsangebote werden individuell vorbereitet und sehr gut erklärt - mit den ansässigen Banken, die Finanzierungsberater werden während der ganzen Kreditlaufzeit jeden Kunde sorgfältig betreuen!!!


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns entweder telefonisch oder per Kontaktanfrage.
Wir bemühen uns Ihnen so schnell wie möglich zu Antworten und freuen uns Sie kennen zulernen.

Ansprechpartner

Helene Anselm

Tel: 0173 766 23 39

Die alemannische Siedlung wurde erstmals im Jahre 764 in einer Schenkungsurkunde des Klosters St. Gallen erwähnt. 829 wurde der Ort als öffentlicher Gerichtsplatz nachgewiesen. 1329 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung als Stadt, als Geisingen in den Besitz der Grafen von Fürstenberg übergegangen war.

Bei einer verheerenden Brandkatastrophe wurde Geisingen 1487 weitgehend zerstört. Der Sage nach trugen die Geisinger in ihrer Verzweiflung die Figur der Heiligen Agatha aus der Kirche und stellten sie in die Hauptstraße. Daraufhin erlosch das Feuer.

Ab 1500 lag die Stadt im Schwäbischen Reichskreis. Im 16. Jahrhundert wurde Geisingen für drei Jahrzehnte Regierungssitz der Fürsten von Fürstenberg. In dieser Epoche zwischen Bauernkrieg und Dreißigjährigem Krieg stand die Stadt in höchster Blüte. Zahlreiche Handwerker hatten sich niedergelassen. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts erhielt Geisingen das Recht, zweimal im Jahr Markt abhalten zu dürfen, um 1580 ist auch ein Kaufhaus belegt.

Nach dem Dreißigjährigen Krieg, in dessen Verlauf Geisingen 1632 von den Schweden erobert wurde, begann der Abstieg der Stadt. 1806 wurde die Stadt ins Großherzogtum Baden eingegliedert. Trotz einer zaghaften Industrialisierung verlor Geisingen 1921 seine Stadtrechte, als eine neue badische Gemeindeordnung in Kraft trat. Erst 1956 wurde Geisingen durch das neugebildete Land Baden-Württemberg berechtigt, die frühere Bezeichnung „Stadt“ wieder anzunehmen. Damit wurde auch einer starken wirtschaftlichen, kulturellen und städtebaulichen Aufwärtsentwicklung, die Geisingen nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte, Rechnung getragen.

kalaydo.de-Code: a030c2db
396 Aufrufe online seit 25.05.2017 Verstoß melden
Frau Helene Anselm
-
Baubüro Galant
Deutenbergring 164
78056 Villingen-Schwenningen
Geben Sie bitte Ihren Namen ein. Der Name darf maximal 64 Zeichen lang sein.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail Adresse ein.
Geben Sie bitte eine Telefonnummer ein. Die Telefonnummer darf maximal 80 Zeichen lang sein.
Geben Sie bitte eine Nachricht ein. Die Nachricht darf maximal 5000 Zeichen lang sein.
Adresse eingeben Adresseingabe löschen
Mit dem Absenden übermitteln wir die Daten an unseren Kooperationspartner Immowelt AG.Die Informationspflichten zur Direkterhebung finden Sie hier.
Ihre Nachricht konnte nicht versendet werden! Bitte versuchen Sie es später erneut.
Am Amtenstieg 1, 1/1, 78187 Geisingen