Altersruhesitz an der Schwalm

Kaufpreis Wohnfläche Zimmer
177.000,00 € ca. 64,39 m² 2
kalaydo.de-Code a053edfd
Anzeige vom 19.09.2017
Objekt-Nr. 2G8H44D
Referenznummer Estate.5
Kaufpreis 177.000,00 €
Preis / m² 2.750,00 €
Stadt 41379 Brüggen
Straße
Kategorie Wohnung
Bezugsfrei ab 01.12.2018
Zimmer 2.0
Wohnfläche ca. 64,39 m²
Baujahr 2018
Energieträger Solar
Haustyp KfW 60
Heizungsart Luft-/Wasser-Wärmepumpe

Direkt am Schwalm-Nette Naturschutzgebiet gelegen

Brüggen liegt im Naturpark Maas-Schwalm-Nette. Das Flüsschen Schwalm durchfließt das Gemeindegebiet.

Infrastruktur

Sechs Kindergärten
Kreuzherrenschule Gem. Grundschule
Gesamtschule Brüggen, Standort Brüggen (Jg. 9-13)
Durch Brüggen verläuft die Bundesstraße 221. Sie schließt nördlich von Brüggen in Kaldenkirchen an die A 61 nach Venlo und südlich von Brüggen in Niederkrüchten an die A 52 nach Roermond an. Beide Autobahnen führen nach Mönchengladbach und weiter nach

Ärzte Gemeinschaftspraxen und Fachärzte in 600 m
Apotheke in 600 m
Banken in 550 m
Pflegedienste im Ort
Versorgung im Ort durch Vollsortimmenter, diverse Discounter
bequem mit dem Fahrrad in 1 km oder Auto in 1,5 km erreichbar


Katholisches und evangelisches Pfarrheim
Eine Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten) im Ortsteil Bracht
Drei Campingplätze
Reisemobil-Stellplatz
Eine Jugendherberge

Fenster, Rollläden und Haustür:

1. Alle Fenster und Haustüren in Kunststoff weiß mit Isolierverglasung nach DIN 4108. K-Wert 09
2. Die Größen der einzelnen Fenster und Haustüren ergeben sich aus den Zeichnungen der Rohbaumaße am Bau.

Bäder und Duschbäder ( Ausstattung lt. Zeichnung ):

1. Stahl-Badewanne 1.70 m (2,0 m) in Standardfarbe mit Excenter- Wannenab- und Überlaufgarnitur, Wannenfüll- und Brausebatterien mit Handbrause als Einhebelmischer.
2. Duschtasse bodengleich, Ab- und Überlaufgarnitur als Excenter, Brausebatterie mit Handbrause als Einhebelmischer, Unica- Wandstange, verchromtem Brausekopf und Glastür ( Seitenteil ).
3. WC als Flach- oder Tiefspüler mit UP - Geberitspülkasten, Schwitzwasserisoliert und hochwertigem WC- Sitz in Standardfarbe, wandhängend.
4. 1 Porzellan- Waschtischanlage 65 cm komplett mit verchromter Ceramix- Einlochbatterie und Zugknopfablaufgarnitur in Standardfarbe.
5. Alle Objekte in behindertengerechter Ausführung.

Putzarbeiten:

1. Alle Wände und Decken, die nicht mit Holz oder Fliesen verkleidet werden, erhalten einen glatten Maschinenputz.
2. Fertigteildecken werden streichfertig gespachtelt.

Fliesenarbeiten / Naturstein / Parkett:

1. Alle Wand- und Bodenfliesen nach Wahl des Bauherrn auf einer Preisbasis von 30,00 € / m² Brutto als reiner Materialpreis.
2. Alle Wandfliesen werden geklebt und weiß gefugt.
3. Alle Bodenfliesen werden geklebt und grau gefugt.
4. Die Wandfliesen werden in allen Bädern und WC´s deckenhoch gefliest.
5. In den Küchen umlaufendes Fliesenband 60 cm hoch nach Erfordernis.
6. Wandfliesen in folgenden Räumen: Bäder; WC´s und Küchen ( Fliesenband ).
7. Fensterbänke aus Granit nach Bemusterung.
8. Alle Dehnungsfugen an Wannen und Duschen werden dauerelastisch ausgespritzt.
9. Treppenanlagen in Naturstein ( Granit ).
10. Alle Wohnflächen erhalten Bodenfliesen.

Malerarbeiten:

1. Alle Geschosse Glasfaser weiß gestrichen ( Wand & Decke ).
2. Kellerräume erhalten einen weißen Binderfarbenanstrich ( Wand & Decke ).

Innentüren:

1. Alle Innentüren der Wohn- und Schlafräume; Elemente Buche-natur bestehend aus: Echtholz funiertem Futter mit Bekleidung, sowie Türblatt in glatter Ausführung, Drückergarnitur in Standardform. ( Edelstahl nach Auswahl )
2. Alle Kellertüren als weiße Kunststofftüren mit Standarddrückergarnitur.




3. Die Fugen zwischen Fenster und Klinker werden dauerelastisch ausgespritzt.
4. Die Haustür wird nach den Wünschen des Bauherrn ausgeführt. Preisbasis: 3.000,00 € brutto.
5. Alle geraden Fenster erhalten Kunststoffrollladen mit wärmegedämmten Rollladenkästen nach DIN. Farbe der Rollläden in grau oder weiß.
6. Alle Rollläden erhalten Elektromotoren.

Erdarbeiten:

1. Abschieben des Mutterbodens
2. Aushub der Baugrube auf die erforderliche Tiefe
3. Abfuhr des überflüssigen Bodens
4. Aushub aller Fundament und Rohrgräben
5. Verfüllen der Baugrube nach Errichten des Bauwerkes
6. Maschinelles Feinplanum des vorhandenen Mutterbodens auf dem Grundstück

Entwässerungsarbeiten nach DIN:

1. Verlegen aller Schutzwasserleitungen unterhalb der Kellersohle einschließlich aller Bögen- Abzweige und Bodeneinläufe nach Zeichnung und Vorgabe der Bauleitung in PVC Rohr
2. Verlegen aller Regenwasserrohre einschließlich aller Bögen und Abzweige in PVC NW 100
3. RV - Schacht für Regen- und Schmutzwasser auf die erforderliche Tiefe 100cm mit Steigeisen und Betonabdeckung.
4. Alle Rohre werden mit einem Mindestgefälle von 0,5 % verlegt.
5. Anschluss an den vorhandenen Straßenkanal.

Stahlbetonarbeiten:

1. Sämtliche Betonbauteile wie Sohlplatte, Decken, Fundamente, Stützmauern, Unterzüge, Überzüge und Rohtreppen werden lt. Statik und Angabe der Bauleitung, sowie den 1:50 Zeichnungen eingebaut.
2. Die jeweiligen Betongüte wird über Probewürfel bzw. Betongütezeugnisse nachgewiesen.
3. Der Stahlanteil der einzelnen Betonbauteile ergibt sich aus der Statik und den Verlegeplänen.
4. Sämtliche Aussparungen und Durchbrüche sind lt. 1:50-Plan in den erforderlichen Querschnitten angeordnet.
5. Ausführung des Ringbalkens nach Statik mit Ankerlöchern oder Halfenschienen zur Verankerung der Dachkonstruktion.
6. Maße, Querschnitte und Größen ergeben sich aus den Bau- und Detailzeichnungen 1:100, 1:50 und 1:10.
7. Die Betonteile werden nach dem Ausschalen entgratet und etwaige Betonnester mit Zementmörtel ausgespachtelt, alternativ in Betonfertigdecken Tapezierfertig gespachtelt.

Maurerarbeiten:

1. Kellergeschoss: Das Kellergeschoss wird aus Kalksandstein erstellt. Die Wandstärken ergeben sich aus der Zeichnung. Kelleraußenwände in WU-Beton nach Erfordernis.
2. Ab Erdgeschoss alle Außen- und Innenwände in KS.
3. Das Mauerwerk wird vollfugig gemauert und nach Mauerwerks- DIN verzahnt.
4. Wanddicken ergeben sich aus der Zeichnung.
5. Alle Türöffnungen werden mit Stürzen überdeckt.
6. Die Fensteröffnungen werden mit Stahlbetonunterzügen überdeckt.
7. Alle Wände werden bis auf die erforderliche Höhe der Dachkonstruktion gezogen und bis Oberkante Dachsparren ausgemauert. Die Mauerwerkskronen werden nach DIN wärmegedämmt.
8. Die Verklinkerung der Außenfassade erfolgt nach Wahl des Bauherrn; Steinpreis per 1000 Stück / 500,00 € brutto. Die Verblender werden gefugt. Wärmedämmung aus Hartschaum, 12 cm stark, k-Wert 025.
9. Alle Außenfensterbänke sind Fertigbänke ( Risse- oder Westfalia-Bänke ), mit weißer Aluminium- Kunststoffoberfläche und Wassernase.
10. Luftschichtanker ca. 7 Stück je m² nach DIN aus V2A- Stahl.


Isolierarbeiten:

1. Ca. 15 cm starke Kiesfilterschicht unter der Sohle als Sauberkeitsschicht.
2. Folienabdeckung unter der gesamten Sohlplatte.
3. Einbringen eines Fundamenterders aus verzinktem Bandeisen.
4. Gegen aufsteigende Feuchtigkeit wird das Mauerwerk unter und über der ersten Steinschicht im Kellergeschoss mit Bitumenpappe isoliert.
5. Gegen seitliche Feuchtigkeit werden alle im Erdreich befindlichen Mauerwerksteile mit einer bituminösen Isolierung abgeklebt UDM 4 S. Als Schutz gegen Geröll werden 8 cm dicke Recodrainplatten ( Bitumen-getränkt ) angebracht.
6. Kelleraußenwände aus WU-Beton, nach Erfordernis.

Zimmerarbeiten:

1. Ausführen der Zimmerarbeiten nach DIN für Holzbauteile fertig montieren.
2. Es wird Bauholz der Güteklasse II und der Schnittklasse A-B verarbeitet.
3. Das Bauholz wird gegen Insektenbefall auf Salzbasis getränkt.
4. Die Querschnitte des Bauholzes ergeben sich aus der Statik.
5. Die einzelnen Holzlängen ergeben sich aus der Schnittzeichnung.
6. Die Dachüberstände betragen 50 cm.
7. Der Dachstuhl wird mit Stahlteilen im Ringbalken des Mauerwerks verankert.
8. Die Unterseite der Dachüberstände werden mit weißen Profilhölzern verkleidet (alternativ: in Fensterfarbe).

Dachdeckerarbeiten/Klempnerarbeiten:

1. Unterspann in Deltafolie, Diffusionsdurchlässig.
2. Konterlattung in 28 x 50 mm, getränkt. Lattung 28/50 mm.
3. Dacheindeckung in Betondachsteinen. Farbe nach Absprache mit dem Bauherrn.
4. Ortseingänge links und rechts.
5. Dachfirste.
6. Lüfterziegel zur Entlüftung der Dachfläche.
7. Dachrinne und Fallrohre in Titanzink.
8. Kehlen aus Titanzink ca. 50 cm breit.
9. Die Dachdeckerarbeiten werden entsprechend der DIN und den anerkannten Regeln der Baukunst in fertiger Arbeit ausgeführt. Die Lattung wird gegen Insektenbefall auf Salzbasis getränkt.
10. Trauf- und Ortgänge in Titanzink als Stehpfalz

Elektroanlage:

1. Die gesamte Elektroanlage wird nach den DIN, VDE und den örtlichen Vorschriften des zuständigen EVU errichtet.
2. Soweit nicht anders erwähnt, werden alle Schalter und Steckdosen in weißer Standardausführung, Fabrikat GIRA einschließlich aller dafür erforderlichen Schalter - und Abzweigdosen, Decken- und Wandauslässe und Kabel installiert.
3. Die Badezimmer erhalten eine Ausschaltung, 2 Schukostecker und einen Wandauslass über dem Spiegel.
4. Der Flur erhält eine Kreuzschaltung mit drei Schaltstellen, einer Schukosteckdose und zwei Deckenauslässen, sowie Schalter als Notrufanlage.
5. Das WC erhält eine Ausschaltung, eine Schukosteckdose und einen Wandauslass über dem Spiegel.
6. Die Küche erhält eine Wechselschaltung, 12 Schukosteckdosen, 3 Deckenauslässe, sowie je einen Herd- und einen Spülmaschinenanschluss.
7. Das Wohn- und Esszimmer erhält 2 Ausschaltungen, eine Serienschaltung, 14 Steckdosen , eine Ausschaltung mit Kontrolleuchte für eine Außensteckdose, je einen Deckenauslass, sowie je eine Leerdose für Antenne und Telefon ( insgesamt drei ).
8. Das Elternschlafzimmer erhält eine Wechselschaltung, fünf Schukosteckdosen und einen Deckenauslass.
9. Die Kinderzimmer erhalten jeweils eine Ausschaltung, fünf Schukosteckdosen und einen Deckenauslass.
10. Die Kellerräume erhalten jeweils eine Ausschaltung, 2 Schukosteckdosen und eine Deckenleuchte, wobei diese als Feuchtrauminstallation ausgeführt wird.
11. Der Wasch- und Trockenraum erhält 2 Schukosteckdosen mit separaten Zuleitungen von der Unterverteilung aus; ebenfalls als Feuchtrauminstallation je Wohneinheit.
12. Das Treppenhaus erhält je Etage eine Wechselschaltung, eine Schukosteckdose und drei Wandauslässe.
13. Der Eingang und die Terrasse erhalten jeweils einen von innen zu schaltenden Wand- oder Deckenauslass für die Außenbeleuchtung als Ausschaltung ( insgesamt 4 Außenleuchten mit Bewegungsmeldern ).
14. Es wird eine Klingelanlage mit Gong installiert.
15. Wohn- und Schlafraum und Kinderzimmer erhalten einen TV Anschluss.
16. Notrufanlage in jeder Wohnung.

Heizungsanlage:

1. Wärmepumpe - Solarunterstützt - Geothermie - Erdwärme
2. Fußbodenheizung mit 6 cm Dämmung, Rasterfolie, VPE- Rohr und Heizverteiler.
3. Sämtliche Zuleitungen zu den Heizkreisverteilern werden gegen Wärmeverlust isoliert.
4. Die Heizungsanlage unterliegt den neuesten Richtlinien der Heizungsanlagenverordnung.

Sanitärinstallation:

1. Abflussrohre aus heißwasserbeständigem Kunststoff ( Vavin ), Wasserleitungen aus Kunststoffrohr mit der entsprechenden Isolierung,
2. Warmwasserversorgung in der Küche, Bäder und Gäste-WC. Anschluss der Waschmaschine im Keller. Die Wasserleitungsrohre sind durch einen Filter gegen äußere Schmutzeinwirkung zusätzlich geschützt. Brunnen und Hauswasserwerk im Wasch- und Trockenraum mit ca. 8m tiefen Bohrloch, zur Bewässerung des Gartens.

Ausstattungen lt. Zeichnung:

Ein Wasseranschluss an der Terrasse.

Tischlerarbeiten / Trockenausbau:

1. Dachüberstände werden mit weißem Profilholz verkleidet ( oder laut Fensterfarbe ).
2. Dachisolierung mit 200 mm Dämmung; Aufbau in Gipskarton, 12,5 mm ( k-Wert 03 ).

Schlosserarbeiten:

1. Treppengeländer als Handlauf in Edelstahl 35 - 40 mm
2. Balkongeländer als Ober- und Untergurtkontruktion mit Glas bzw. Als Glasalfüllung in weißer Ausführung bzw. in Fensterfarbe.
(Alternativ Betonkübel als Balkonbrüstung.)

Estrich:

1. Keller, alle Wohn- und Schlafräume erhalten einen schwimmenden Estrich.
2. Fußbodenaufbau insgesamt ca. 12 cm
3. Trittschalldämmung 2 x 3cm
4. Sperrfolie gegen Feuchtigkeit.
5. Heizestrich 6 cm
6. Umlaufende Randstreifen gegen Trittschallübertragung.
7. Die Garage erhält einen Verbundestrich.

Aufzuganlage:

1. Aufzuganlage für alle Geschosse
2. Ausführung als Öldruckanlage geräuscharm
3. Türanlagen aus Edelstahl
Außenanlagen:

1. Befestigung der Eingänge, Terrassen und Stellplätze mit Verbundsteinpflaster, nach Mustervorlage.
2. Maschinelle Feinplanung des vorhandenen Mutterbodens auf dem Grundstück.
3. Raseneinsaat der Restflächen des Gartens.

Sonstiges:

1. Alles Weitere ist aus den Zeichnungen und Berechnungen ersichtlich.
2. Änderungen, die keine Auswirkungen auf das Qualitätsniveau haben, bleiben vorbehalten.


Anmerkung:

Selbstverständlich werden individuelle Wünsche hinsichtlich der Auswahl der Objekte berücksichtigt.

Anzahl der Schlafzimmer: 1, Anzahl der Badezimmer: 1, Anzahl der Wohneinheiten: 16, Süd-Balkon/Terrasse, Breitband Zugang: 100.000 mit 100000 Mbit/Sec, Rolladen, Bundesland: Niederrhein, 4 Etagen, Lage im Ort, Distanz zur Autobahn: 10.0, Distanz zum Bus: 0.5, Distanz zum Flughafen: 40.0, Distanz zur Gesamtschule: 1.0, Distanz zur Grundschule: 0.8, Distanz zum Kindergarten: 0.5, Distanz vom Zentrum: 0.4, Distanz zu Naherholung: 0.5, Distanz zum Wandergebiet: 0.5


177.000,00 EUR - 210.000.,00 EUR

kalaydo.de-Code: a053edfd
123 Aufrufe online seit 19.09.2017 Verstoß melden
Ihr Kontakt:
Houman Ghazanfari
-
-
HGI Houman Ghazanfari Immobilien GmbH
Mennrath 194
41179 Mönchengladbach
Geben Sie bitte Ihren Namen ein. Der Name darf maximal 64 Zeichen lang sein.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail Adresse ein.
Geben Sie bitte eine Telefonnummer ein. Die Telefonnummer darf maximal 80 Zeichen lang sein.
Geben Sie bitte eine Nachricht ein. Die Nachricht darf maximal 5000 Zeichen lang sein.
Adresse eingeben Adresseingabe löschen
Ihre Nachricht konnte nicht versendet werden! Bitte versuchen Sie es später erneut.
Ihre persönlichen Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht unbefugt an Dritte weitergegeben.