65 Angebote aus „Wickelauflagen“ gebraucht kaufen

Ähnliche Suchbegriffe

Die Wickelauflage sorgt für einen sicheren Untergrund

Die Wickelauflage sorgt dafür, dass es das Baby so bequem wie möglich hat, wenn es auf dem Wickeltisch liegt. Diese sollte vor allem gut gepolstert und wasserdicht sein, um auch kleine Malheurs problemlos zu überstehen. Besonders gefragt sind bei jungen Eltern Wickelauflagen aus reiner Baumwolle. Jedoch sollten sie sich vor dem Kauf gründlich über die Produkte informieren.

Die gute Polsterung ist bei Wickelauflagen insofern wichtig, als dass vielen Babys das Liegen auf der Unterlage unangenehm ist. Deshalb bewegen sich die Kleinkinder oft heftig, was natürlich bei einer schlechten Polsterung zu Verletzungen führen kann. Gute Wickelauflagen sollen allerdings nicht nur praktisch sein. Schließlich wollen Eltern vermeiden, dass ihre Kinder mit gefährlichen oder zumindest zweifelhaften Materialien in Berührung kommen. In dieser Hinsicht sind Baumwoll-Unterlagen zwar die bessere Wahl, diese haben jedoch den Nachteil, dass sie weder wasserfest noch sonderlich gut gepolstert sind.

Wickelauflage kaufen: Darum ist die Wickelauflage wichtig

Vor allem in den ersten Lebenswochen verbringen junge Eltern viel Zeit am Wickeltisch. Schließlich müssen Neugeborene bis zu achtmal am Tag frisch gewickelt werden. Eltern, die eine Wickel-Auflage kaufen möchten, sollten sich deshalb vorab über die verschiedenen Modelle informieren, die auf dem Markt angeboten werden.

Was ist eine Wickelauflage?

Bei Wickelauflagen handelt es sich im Grunde lediglich um gepolsterte Unterlagen, auf denen Kleinkinder gewickelt werden können. Das Wickeln kann zwar theoretisch auch auf dem Sofa oder dem Bett erfolgen, in der Praxis ist das jedoch alles andere als sinnvoll. Denn wenn die Windel erst einmal weg ist, passiert ein kleines Malheur öfter, als es den Eltern vielleicht lieb ist. Aus diesem Grund schwören die meisten Eltern auf abwischbare und wasserfeste Unterlagen oder auf Modelle, die sie ganz einfach in der Waschmaschine waschen können. Die Eltern können aber genauso gut eine entsprechende Wickelauflage gebraucht kaufen. Egal, ob neu oder gebraucht, die Auflagen sind in vielen unterschiedlichen Farben erhältlich. Natürlich fehlen im Angebot der Hersteller die klassischen Farben Rosa und Blau nicht, erhältlich sind die Unterlagen für den Wickeltisch aber auch in Beige oder in einem farbenfrohen, kindgerechten Design. Benötigt werden die Auflagen übrigens in erster Linie für das Wickeln auf dem Wickeltisch. Der Grund: Ohne Unterlage wäre der Tisch viel zu hart für das Kleinkind.

Diese Vor- und Nachteile bieten Wickelauflagen

Wickeln die Eltern das Kind auf einer Wickelunterlage, bleiben Sofa und Bettchen sauber, während sich die softe und abwischbare Unterlage ganz einfach reinigen lässt. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Windeln und sonstiges Zubehör stets griffbereit sind. Handelt es sich um abwaschbare Unterlagen, fühlen sie sich für das Kind oft kalt an. Folienbesetzte Unterlagen haben den Nachteil, dass sie Schadstoffe enthalten können.

Fehlt es an ausreichend Platz für eine spezielle Wickelkommode oder einen Wickeltisch, können die Eltern übrigens alternativ einen Wickelaufsatz verwenden, beispielsweise eine Wickelauflage für die Badewanne, eine Auflage für die Waschmaschine oder eine mobile Wickelauflage. Dieser Aufsatz kann einfach auf Badewanne oder Waschmaschine gestellt werden.

Welche Typen von Wickelauflagen gibt es?

Grundsätzlich lässt sich zwischen abwaschbaren Unterlagen aus Plastik und solchen aus Baumwolle unterscheiden. Besitzen die Unterlagen einen hohen Rand, werden diese auch gern als Wickelmulde bezeichnet. Bei einigen Modellen kann der Bezug abgenommen und in der Waschmaschine gewaschen werden. Wenn dieses Kriterium für Sie wichtig ist, sollten Sie dies beim Wickelauflage kaufen beachten.

Wickelauflagen aus Baumwolle

Bestehen Wickelunterlagen aus Baumwolle, ist für die jungen Eltern gewährleistet, dass das Kind nicht mit Schadstoffen in Kontakt kommt. Zwar sind die Baumwoll-Unterlagen weniger dick und weniger gut gepolstert als andere Modelle. Jedoch sind diese zuträglicher für die Gesundheit des Kindes, auch wenn die Unterlagen öfter gewaschen werden müssen. Ferner können diese Unterlagen zusätzlich gepolstert werden.

Die abwischbaren Unterlagen

Abwischbare Wickelunterlagen bestehen entweder komplett aus Kunststoff oder besitzen zumindest einen Überzug aus einer abwaschbaren Folie. Passiert beim Wickeln also ein Malheur, lässt sich das mit einem feuchten Lappen ganz einfach bereinigen. Üblicherweise sind diese Wickelunterlagen äußerst dick und besitzen eine gute Polsterung. Sehr oft sind diese Modelle außerdem mit einer hohen Umrandung ausgestattet. Besitzen diese Unterlagen also keinen Überzug aus Stoff, fühlen sie sich auf der Oberfläche oft kalt an. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass sie nicht zwangsläufig auch wasserdicht sein müssen – das heißt, dass Urin in die Unterlage eindringen kann, was für das Kind nicht angenehm ist.

Auch in Bezug auf die Beschichtungen sollten die Eltern Vorsicht walten lassen. Zahlreiche Modelle sind nämlich äußerst stark belastet, selbst wenn sie beispielsweise als „phthalatfreie Folie“ bezeichnet werden.

Das sind die wichtigsten Kaufkriterien für Wickelauflagen

  • Das Material: Wickelauflagen bestehen entweder aus Folie und Kunststoff oder aus Baumwolle.
  • Wo wird das Baby gewickelt? Welche Auflagen für die Eltern in die engere Wahl kommen, hängt davon ab, auf welchem Untergrund das Kleinkind gewickelt werden soll. Wird der Säugling auf einem Wickeltisch oder einer Wickelkommode gewickelt, benötigen die Eltern eine gut gepolsterte Unterlage. Der Grund: Diese Untergründe werden üblicherweise aus Holz hergestellt, ebenso wie der Aufsatz für Wickelunterlagen, die auf die Waschmaschine aufgesetzt werden. Bei einem Aufsatz für die Badewanne ist dagegen eine zusätzliche Auflage nicht notwendig.
  • Die Größe der Wickelauflagen: Um Wickelauflagen in der passenden Größe zu finden, müssen die werdenden Eltern in jedem Fall ihren Wickeltisch ausmessen. Angeboten werden die Auflagen nämlich in unterschiedlichen Größen, die gängigsten sind 70x70 Zentimeter, 70x80 Zentimeter und 80x75 Zentimeter.
  • Die Farbe: Für den Säugling spielt die Farbe der Unterlage nicht die geringste Rolle, die Eltern können diese also ganz nach ihrem persönlichen Geschmack auswählen. Sie sollten jedoch bedenken, dass Flecken, die sich nicht komplett auswaschen lassen, auf bunten Unterlagen weniger stark auffallen.

Wichtige Fragen zum Thema Wickelauflagen

Wo lassen sich die passenden Bezüge für Wickelauflagen finden?

Im Netz gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die passenden Bezüge zu finden. Der Bezug muss lediglich so gewählt werden, dass er von der Größe her auf die Auflage passt. Es empfiehlt sich übrigens, nicht nur einen, sondern mehrere Bezüge zu kaufen. Denn gerade bei Neugeborenen muss die Windel so oft gewechselt werden, dass auch ein täglicher Austausch des Bezugs notwendig ist. Ein ausreichender Vorrat ist insofern wichtig, als auch nicht jeden Tag eine komplette Waschmaschine voll Wäsche zusammenkommt. Wer etwas Geld sparen und selbst kreativ tätig werden möchte, kann die Auflagen natürlich auch selber nähen. Wie das funktioniert, erfahren interessierte Hobbyschneider aus zahlreichen Anleitungen im Netz. Oder aber Sie durchstöbern einfach diverse Online-Anzeigen. Im Babymarkt bei kalaydo.de finden Sie eine große Auswahl gebrauchter Wickelauflagen für vergleichsweise wenig Geld.

Welche Auflagen lassen sich auf der Badewanne auflegen?

Für Badewannen gibt es spezielle Wickelauflagen, die Eltern in jedem Fall verwenden sollten. Denn einfach eine normale Unterlage auf die Badewanne zu legen, birgt ein zu großes Gefahrenpotenzial. Diese Art von Unterlagen wurde gezielt für die Auflage auf der Badewanne konstruiert, einige davon haben sogar integrierte Baby-Badewannen.

Wie lassen sich Wickelauflagen reinigen?

Wie sich die unterschiedlichen Wickelauflagen am besten reinigen lassen, hängt davon ab, aus welchem Material sie hergestellt wurden. Sind die Auflagen mit einer Folie ausgestattet oder verfügen sie über eine Beschichtung, können sie ganz einfach abgewischt werden. Diese Modelle lassen sich jedoch nicht in der Waschmaschine reinigen. Auflagen aus Baumwolle können hingegen problemlos in der Waschmaschine bei einer Temperatur von 30 bis 60 Grad gewaschen werden. Welche Temperatureinstellung gewählt werden sollte, hängt davon ab, wie qualitativ hochwertig die Unterlagen sind.

Welche Wickelauflagen sind die besten?

Welche Wickelauflagen die besten sind, hängt von den individuellen Wünschen der Eltern ab. Wollen sie vor allem eine pflegeleichte und praktische Unterlage, entscheiden sie sich oft für eine Kunststoff-Auflage. Anderen Eltern wiederum ist das Risiko einer möglichen Schadstoffbelastung zu hoch. Sie greifen deshalb lieber zu einer Auflage aus Baumwolle – im günstigsten Fall aus Bio-Baumwolle.

Weitere Tipps finden Sie übrigens auch in unserem Baby-Ratgeber.