197 Angebote aus „Schlafsäcke“ gebraucht kaufen

Ähnliche Suchbegriffe

Der Schlafsack für Baby und Kleinkind – sicherer Schlaf und wohlige Wärme

Im Schlafsack empfindet ein Baby oder Kleinkind immer eine angenehme Wärme und fühlt sich rundum wohl und geborgen. Damit der Babyschlafsack einen sicheren und gesunden Schlaf gewährleistet, legen viele Eltern beim Kauf großen Wert auf eine hochwertige Materialqualität und Verarbeitung. Im Folgenden erfahren Sie, welches Modell sich für welche Ansprüche eignet und was Sie beachten sollten, wenn Sie einen Schlafsack gebraucht kaufen möchten.

Der Schlafsack als sichere Alternative zur Bettdecke

Der Schlafsack ist ein wichtiger Teil der Grundausstattung für das Baby. Er dient als Alternative zu einer Babybettdecke und fördert einen gesunden und sicheren Schlaf. Einen Babyschlafsack statt normaler Bettwäsche zu verwenden, ist mit zahlreichen Vorteilen verbunden. Eltern, die einen Schlafsack kaufen, reduzieren das Risiko für ihr Kind, dass sich dieses im Schlaf eine Bettdecke über den Kopf zieht, was durch die starken Bewegungen leicht passiert. Dies kann zu einem Hitzestau und in weiterer Folge zu einer Überhitzung des Körpers führen, der für das Baby sehr gefährlich ist. Gleichzeitig wird das Kind in einem Schlafsack sicher in der Rückenlage gebettet und kann sich nicht so leicht auf den Bauch drehen. Da die Bauchlage heute als gefährlich eingestuft wird, gilt der Babyschlafsack vor allem in den ersten Lebensmonaten als wirksame Präventivmaßnahme gegen eine mögliche Rückatmung von Kohlendioxid.

Die Vorteile, die ein Babyschlafsack mit sich bringt, liegen daher auf der Hand: der Säugling kann ihn nicht über den Kopf ziehen, bleibt in der von Experten empfohlenen sicheren Rückenlage und kann ihn im Gegensatz zu einer Decke auch nicht wegstrampeln. Dadurch sorgen Sie, wenn Sie einen Schlafsack kaufen, auch dafür, dass Ihr Baby während des Schlafes immer optimal gewärmt wird, auch wenn es stark strampelt. Da sich auch Kleinkinder durch das ständige Drehen und Robben im Schlaf oft die Decke über den Kopf ziehen, gilt der Kinderschlafsack weit über das Babyalter hinaus als deutlich sicherere Alternative zur herkömmlichen Bettwäsche.

Kinderschlafsack kaufen in der passenden Größe

Ob Schlafsack für Neugeborene oder Kleinkinder, damit Eltern ihrem Nachwuchs einen optimalen Liege- und Schlafkomfort ermöglichen, ist die Wahl der richtigen Größe entscheidend. Von zentraler Bedeutung ist, dass Sie einen Schlafsack kaufen, der nicht zu groß ausfällt. Wenn der Babyschlafsack nicht optimal auf die Körpergröße abgestimmt ist, kann es passieren, dass das Baby im Schlaf nach unten rutscht. Dies kann unter Umständen zur Folge haben, dass auch der Kopf durch die Öffnung in den Schlafsack gerät und das Baby keine Luft mehr bekommt. Um dies zu verhindern, gilt bei der Wahl der richtigen Größe folgenden Richtlinie: Unterhalb der Füße des Kindes sollten noch zehn, maximal fünfzehn Zentimeter Platz sein. Wenn Sie einen Schlafsack kaufen, berücksichtigen Sie immer, dass das Kind hinauswachsen und keinesfalls hineinwachsen sollte. Mit den empfohlenen zehn Zentimetern an zusätzlicher Länge steht dem Baby ausreichend Raum zur Verfügung, um zu strampeln und sich nicht eingeengt zu fühlen. Durch den Platz, der im unteren Teil des Schlafsacks entsteht, kann durch die Bewegung Körperwärme optimal gespeichert werden, was einer Auskühlung in jeder Jahreszeit wirksam vorbeugt.

Wichtige Auswahlkriterien für einen sicheren Kinderschlaf

Bevor Sie einen bestimmten Schlafsack kaufen, sollten Sie sich immer vergewissern, dass dessen Halsöffnung eng am Körper anliegt, damit der Kopf des Babys oder Kleinkindes nicht durchrutschen kann. Passt zwischen Ausschnitt und Hals Ihres Kindes noch ein Finger, besteht auch keine Strangulationsgefahr durch einen zu engen Schnitt. Die Art, wie der Babyschlafsack verarbeitet ist, beeinflusst maßgeblich den Liege- und Schlafkomfort Ihres Kindes. Achten Sie immer darauf, dass sich vor allem im Rückenbereich keine störenden Nähte, Knöpfe und Raffungen befinden, die durch die Liegeposition unangenehme Druckstellen verursachen könnten.

Idealerweise ist der Kinderschlafsack über einen seitlich eingenähten Reißverschluss zu öffnen, um den Liegekomfort nicht zu beeinträchtigen. Besonders praktisch sind Modelle, deren seitlicher Reißverschluss um das Fußteil herum verläuft, da dies das An- und Ausziehen erheblich erleichtert. Wenn Sie einen Schlafsack kaufen möchten, der mit einem Reißverschluss in der Mitte verarbeitet ist, achten Sie darauf, dass dieser nach unten zu verschließen ist. Dies verhindert Verletzungen des Babys oder Kindes im Halsbereich. Um allergischen Hautreaktionen vorzubeugen, ist es von großer Bedeutung, dass der Reißverschluss nickelfrei ist. Bei vielen Schlafsäcken befinden sich zusätzliche Knöpfe an den Schulterverriegelungen. Modelle mit Knopfverschlüssen an den Seiten sind weniger empfehlenswert, da durch diese wichtige Körperwärme entweichen kann.

Der richtige Schlafsack für jede Jahreszeit

Bei Babys und Kleinkindern ist eine optimale Wärmeregulation im Schlaf von großer Bedeutung. Wenn Sie einen Schlafsack kaufen, sollten Sie diesen daher immer abhängig von der Jahreszeit auswählen. Für den Sommer sind Babyschlafsäcke ideal, die aus leichten Stoffen gefertigt und nicht gefüttert sind. An besonders heißen Tagen sollte ein Babyschlafsack zum Einsatz kommen, der ohne Ärmel verarbeitet wurde. Für den Winter sind Modelle optimal, die unterfüttert sind oder aus mehreren gesteppten Lagen mit Wattierung bestehen. Ein Kinderschlafsack für besonders kalte Winternächte sollte unbedingt über Ärmel verfügen. Für den ganzjährigen Gebrauch empfiehlt es sich, einen Schlafsack zu kaufen, dessen Ärmel abnehmbar sind. Solche Varianten sind aus Stoffen verarbeitet, die in ihrer Dicke zwischen Sommer- und Wintermodellen liegen. Für die Übergangszeit ist auch ein warmer Strampelsack eine geeignete Wahl.

Als Orientierungshilfe für den Kauf des geeigneten Schlafsacks für jede Jahreszeit dienen die sogenannten TOG-Werte, mit denen namhafte Hersteller die Isolationsfähigkeit der Gewebe und damit verbunden die Eignung für verschiedene Raumtemperaturen definieren. Ein Schlafsack mit einem TOG-Wert von 0,5 ist die ideale Wahl für heiße Sommertage, ein Wert von 1 beschreibt Modelle für eine Raumtemperatur von bis zu 24 Grad. Ganzjahresvarianten werden mit TOG-Werten von 2,5 angegeben, besonders warme Modelle für den Winter sind mit einem Wert von 3,5 gekennzeichnet.

Schlafsack gebraucht kaufen – die wichtigsten Tipps

Da die Kleidung und Bettwäsche von Babys und kleinen Kindern durch Spucken und Verschmutzungen häufig gewechselt werden müssen, ist die Investition in mehrere Schlafsäcke empfehlenswert. Hochwertige Markenmodelle sind in der Regel sehr teuer. Einen solchen Schlafsack gebraucht zu kaufen ist eine günstige Alternative zur teuren Neuanschaffung. Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen Schlafsack gebraucht zu kaufen, wählen Sie Modelle, die aus atmungsaktiven Materialien mit einem hohen Baumwoll-Anteil gefertigt sind. Alle Stoffe sollten speichel- und schweißfest sein.

Da Ihr Baby oder Kind täglich zwölf Stunden oder mehr im Schlafsack verbringt, zahlt es sich aus, Modelle zu wählen, die schadstoffgeprüft sind. Es ist empfehlenswert, sich im Vorfeld über Testergebnisse bezüglich der Marke, für die Sie sich entschieden haben, genau zu informieren. Damit verhindern Sie, dass Ihr Kind in Kontakt mit Materialien kommt, die gesundheitsschädigende Aufheller, Weichmacher oder Farbstoffe enthalten.

Wenn Sie einen Schlafsack gebraucht kaufen, entscheiden Sie sich für ein Modell, an dem keine Bänder oder Gummis angebracht sind, denn von solchen Applikationen geht eine erhebliche Strangulierungsgefahr aus. Alle Knöpfe sollten fest angenäht sein, damit Ihr Kind sie nicht verschlucken kann. Um ein hygienisches Schlafklima zu unterstützen, muss der Kinderschlafsack aus robusten Materialien gefertigt sein, die regelmäßigem Waschen auch bei höheren Temperaturen problemlos standhalten.

Die richtige Kleidung im Schlafsack

Viele Eltern sind sich aufgrund des Risikos einer möglichen Überwärmung unsicher, welche Kleidung für ihr Baby oder Kind zusätzlich zum Schlafsack benötigt wird. Grundsätzlich gilt: Im Sommer reicht ein leichter Body oder Schlafanzug, der in besonders heißen Nächten mit kurzen Ärmeln verarbeitet sein sollte. Keinesfalls sollte das Baby im Schlafsack auch bei hohen Temperaturen nur mit einer Windel bekleidet sein, da es ihm sonst im Schlaf zu kühl sein kann.

Im Winter empfiehlt sich ein Schlafanzug, der je nach Raumtemperatur und Schnitt des Schlafsacks aus einem normalen Baumwollgewebe oder aus wärmendem Nikki gefertigt sein kann. Liegt die Raumtemperatur unter 14 Grad, sollte Ihr Baby unter dem Schlafanzug zusätzlich einen Langarmbody tragen. In jeder Jahreszeit ersetzt der Schlafsack die Bettdecke. Daher ist eine zusätzliche Decke über dem Babyschlafsack auch im Winter keinesfalls notwendig. In einem passenden und aus temperaturausgleichenden Materialien gefertigten Schlafsack und der richtigen Kleidung genießt Ihr Kind immer eine wohlige Wärme und einen optimalen Liegekomfort für einen erholsamen, sicheren und gesunden Schlaf.