Kleinanzeigen Baby & Kind Kinderwagen & Buggys

1840 Angebote aus „Kinderwagen & Buggys“ gebraucht kaufen

Ähnliche Suchbegriffe

Kinderwagen & Buggys auf kalaydo.de

Im Kinderwagen schunkelt Ihr Baby vor sich hin und kann sich seiner Lieblingsbeschäftigung widmen, dem Schlafen. Ob als Buggy, der den eher älteren Kindern einen Ausblick nach vorne gewährt, oder als Kinderwagen, in dem Babys immer den Blick für das schiebende Elternteil haben und auch genug Platz für spaßige Spielketten und Kuscheltiere ist. Mit einem guten Kinderwagen lässt es sich gut spazieren gehen. Auf kalaydo.de finden Sie neu oder gebraucht den passenden Kinderwagen oder Buggy für die Bedürfnisse Ihres Kinds. Und wenn Ihr Kind das Sprintalter erreicht hat, können Sie den Wagen einfach wieder auf kalaydo.de verkaufen.

Kinderwagen & Buggys gebraucht kaufen

Kalaydo.de bietet Händlern eine Verkaufsplattform mit entsprechenden Unterkategorien, die so das Online-Kaufen und -Verkaufen von Kinderwagen & Buggys sowie einer geeigneten Ausstattung immens vereinfacht. Nicht nur so verschiedene Kinderwagen wie ein Geschwisterwagen oder für die Jogger ein dreirädriger Sportwagen erfreuen sich Beliebtheit, auch das nötige Zubehör wie Spielketten, Kiddyboards und Sonnenschirme werden gern gesehen und gebraucht gekauft. Damit Ihr Baby & Kind immer das Beste zu passenden Preisen bekommen, schauen Sie sich für Kinderwagen & Buggys auf kalaydo.de um.

Den passenden Kinderwagen oder Buggy für Ihr Kind finden

Ob Erstlingswagen, Kombikinderwagen, Zwillingswagen, Geschwisterwagen, 4-rädrige Sportwagen, Jogger (3-rädrige Sportwagen) oder Buggys – die Auswahl ist groß. Welcher Kinderwagen ist nun das Richtige für Ihr Baby & Kind? Damit Sie den Unterschied zwischen den verschiedenen Kinderwagen-Arten kennen und Ihnen die Kaufentscheidung leichter fällt, geben wir Ihnen im Folgenden eine kurze Übersicht und hilfreiche Tipps.

Kinderwagen für Neugeborene

Der Erstlingswagen ist – wie der Name schon sagt – der erste Kinderwagen für Ihr neugeborenes Baby. Da Ihr neugeborener Sprössling eine sensible Wirbelsäule hat, sollte er vor Ungleichmäßigkeiten und unangenehmen Stößen geschützt werden. Deswegen ist es wichtig, dass der Erstlingswagen mit einer geraden Liegefläche sowie mit großen Luftreifen und einer guten Federung ausgestattet ist, die das Ruckeln eindämmen. In der Tragewanne sind eine bequeme Matratze und eine Kuscheldecke ebenfalls unerlässlich, um Ihrem Baby mehr Schutz und Komfort zu bieten. Der Erstlingswagen wird nicht mehr benötigt, wenn Ihr Kind das Sitzalter erreicht hat. Abhängig vom Kind beginnt das Sitzalter in der Regel zwischen dem 6. und 9. Lebensmonat.

Kinderwagen & Buggys für Kinder im Sitzalter

Sobald Ihr Kind das Sitzalter erreicht, sollte auf einen Wagen mit Sitzmöglichkeit umgestiegen werden. Auf kalaydo.de finden Sie sowohl Buggys als auch drei- und vierrädrige Sportwagen. Der Vorteil an einem Buggy ist, dass er handhabbar, einfach zusammenfaltbar und leicht ist. Ein Nachtteil des Buggys ist die meist fehlende Möglichkeit, die Rückenlehne zu verstellen. Im Vergleich dazu ist der drei- bzw. vierrädrige Sportwagen robuster, ergonomisch gebaut und besitzen oft eine verstellbare Rückenlehne.  

Wenn Sie die Anschaffungskosten für einen Kinderwagen reduzieren möchten, stellt der Kombikinderwagen eine gute Alternative dar. Der Vorteil eines Kombikinderwagens ist die jahrelange Nutzung – von der Geburt bis zum vierten Lebensjahr kann er zu Ihrem treuen Begleiter werden. Zu dem Zeitpunkt, an dem Ihr Kind das Sitzalter erreicht, können Sie die integrierte Tragewanne zu einem Sportsitz umändern, damit es aufrecht sitzen kann.

Für den Fall, dass Sie Zwillinge oder Kleinkinder unterschiedlichen Alters haben bzw. erwarten, sollten Sie einen Zwillings- oder Geschwisterwagen in Erwägung ziehen. Schauen Sie sich die Kleinanzeigen genau an: Sie finden sowohl Doppelsitzer, bei denen Ihre Kinder nebeneinander sitzen, als auch Tandems, bei denen die Geschwister hintereinander platziert werden.

Umgebung und Aktivitäten als wichtige Kaufentscheidungskriterien

Möchten Sie einen Kinderwagen oder Buggy kaufen, ist es nicht nur wichtig auf das Alter Ihres Kindes zu achten, sondern auch auf Ihre Bedürfnisse sowie Ihre Umgebung und Aktivitäten, die Sie außerhalb Ihres Zuhauses durchführen.

Wenn Sie häufig in holprigen Gebieten - z.B. im Wald - spazieren gehen, bietet es sich für das Wohlgefühl Ihres Kindes an, auf gut gefederte Sportwagen zurückzugreifen, die große und feststehende Vorderräder besitzen. Für leidenschaftliche Sportler, die Outdoor-Aktivitäten wie Joggen oder Inlineskaten lieben, sind 3-rädrige Sportwagen (auch Jogger genannt) gut geeignet. Im Gegensatz zu den 4-rädrigen Kinderwagen, ist die 3-rädrige Alternative so ausgestattet, dass die Sicherheit Ihres Kindes gewährleistet wird, wenn Sie sich mit einer höheren Geschwindigkeit bewegen. Achten Sie beim Kauf eines Joggers beispielsweise darauf, dass er eine Handbremse am Griff hat.

Für kurze Spazierfahrten auf ebenen Straßen in der Stadt reicht hingegen ein einfacher Buggy mit Schwenkrädern, da er leichter und wendiger ist als ein Kinderwagen mit feststehenden Rädern. Gehen Sie mit dem Kinderwagen oder Buggy gerne einkaufen, sollten Sie - neben einer guten Wendigkeit - auf die Maße des Wagens achten, damit Sie keine Schwierigkeiten haben, Ladentüren und -gänge zu durchqueren. Außerdem ist es wichtig, dass Sie genügend Stauraum für Ihre Einkäufe haben, ohne, dass der Wagen umkippt.

Zudem sollten Sie beim Kauf eines Kinderwagens oder Buggys Ihre persönliche Wohnsituation berücksichtigen. Wohnen Sie im oberen Stockwerk eines Mehrfamilienhauses ohne Aufzug, sollten Sie einen komfortablen Kinderwagen mit entnehmbarer Softschale in Erwägung ziehen. Ansonsten sollten Sie überlegen, ob ein Kinderwagen mit Hartschale nicht praktischer für Sie ist, da er in der Regel stabiler und großräumiger ist.

Unterwegs mit Bus, Bahn oder Auto: Darauf sollten Sie achten

Nutzen Sie oft öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn, sind einfache Handhabung und Kompaktheit des Kinderwagens oder Buggys von großer Bedeutung. Sind Sie jedoch eher mit dem Auto unterwegs, sollten Sie zusätzlich auf die Leichtigkeit sowie auf eine mühelose und schnelle Zusammenklappbarkeit des Wagens achten. Bedenken Sie, dass der zusammengeklappte Kinderwagen oder Buggy problemlos im Kofferraum Ihres Autos reinpassen sollte. Wenn Sie Kinderwagen oder Buggys kaufen, informieren Sie sich über die Maße des Wagens im zusammengefalteten Zustand. Wenn diese Information nicht in der Anzeige enthalten ist, fragen Sie den entsprechenden Verkäufer.

Sicherheitsaspekte beim Kauf von Kinderwagen & Buggys

Wenn Sie einen Kinderwagen oder Buggy gebraucht kaufen möchten, achten Sie darauf, dass diese den Sicherheitsstandards entspricht. Überprüfen Sie, ob der Kinderwagen oder Buggy, den Sie kaufen möchten das TÜV- oder GS-Prüfsiegel enthält. Durch dieses Zeichen wird die geprüfte Sicherheit gewährleistet. Zusätzlich sollten Sie beim Kauf eines gebrauchten Kinderwagens oder Buggys folgende Kriterien berücksichtigen:

  • Stabilität: Kontrollieren Sie, ob der Kinderwagen oder Buggy stabil ist, sodass er nicht schnell umkippt.
  • Größe und Form: Wichtig ist, dass Ihr Kind unten und oben sowie an den Seiten des Wagens genügend Platz hat. Deswegen sollten Sie darauf achten, dass die Liege- bzw. Sitzfläche auf die Körpergröße Ihres Kindes abgestimmt ist und genügend Bewegungsfreiheit gewährt.
  • Bremsen: Falls der Wagen mit Bremsen ausgestattet ist, sollten Sie überprüfen, ob diese fehlerfrei funktionieren. Achten Sie ebenfalls auf die Reifenqualität, da diese einen Einfluss auf die Bremswirkung hat.
  • Feststellsysteme: Wichtig ist, dass der Kinderwagen oder Buggy mindestens zwei Feststellsysteme enthält. Durch Aktivierung des einen Blockiersystems werden (mindestens) zwei Räder gesperrt, sodass der Wagen nicht wegrollen kann. Das andere System wiederum verhindert das Zusammenklappen des Wagens, sobald die erste Sicherung gelöst wird.
  • Gurte: Wenn Sie verhindern möchten, dass Ihr Kind aus dem Kinderwagen oder Buggy fällt, ist ein Gurtgeschirr unerlässlich. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Gurtriemen gut gepolstert sind, damit sich Ihr Sprössling wohl fühlt. Mindestens 3-Punkt-Gurte - besser sind 5-Punkt-Gurte - entsprechen den Sicherheitsstandards.
 

Mehr Informationen darüber, wie Sie den richtigen Kinderwagen für Ihr Baby & Kind finden, können Sie in unserem Ratgeber Kinderwagen kaufen - das solltet Ihr beachten nachlesen.