99 Angebote aus „Wiegen“ gebraucht kaufen

Ähnliche Suchbegriffe

Die Wiege – ideale Baby Schlafstätte mit Kuschelfaktor

Werdende Eltern machen sich bereits vor der Geburt Gedanken über den geeigneten Schlafplatz für ihr Kind. In einer Babywiege liegt der Säugling bequem und sicher. Wiegen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, der praktische Schlafplatz für das Kind steht dabei entweder auf zwei oder vier Füßen fest auf dem Untergrund. Viele Modelle können ebenfalls als Stubenwagen genutzt werden. Manche Kinderwiegen sind mit Kufen ausgestattet, wobei die schaukelnden Bewegungen das Baby beruhigen und beim Einschlafen helfen. Eine Kinderwiege ist die ideale Schlafgelegenheit für ein Baby in den ersten Lebensmonaten. Danach ist der Säugling für eine Wiege zu groß und benötigt mehr Platz. Dann sollten Sie ein Babybettchen für Ihr Kind kaufen.

Wozu dient eine Babywiege?

In den ersten Lebenswochen braucht ein Baby viel Schlaf und eine kuschelige Umgebung. Babywiegen erinnern Babys durch ihre sanften Schaukelbewegungen an den Mutterleib und lassen den Säugling sanft schlummern. Das Gefühl der Geborgenheit ist für Neugeborene sehr wichtig. Die Kinderwiege lässt sich sowohl im Elternschlafzimmer oder im Kinderzimmer aufstellen. Tagsüber kann die Schlafstätte auch im Wohnbereich stehen, damit die Mutter ihr Baby immer im Blick hat. Viele Modelle sind mit praktischen Rollen ausgerüstet, auf denen sich die Kinderwiege bequem von einem Raum in den anderen schieben lässt. Dadurch ist das Baby nie allein und nimmt am Familienleben teil. Die Rollen sind zumeist mit einer Feststellfunktion ausgestattet, wodurch ein unbeabsichtigtes Wegrollen sicher verhindert wird.

Welche Arten von Wiegen gibt es?

Neben den klassischen Babywiegen werden auch

  • Schaukelwiegen
  • Pendelwiegen
  • Hängewiegen
  • Kufenwiegen
  • Weidenkörbe
 

angeboten, in denen Sie Ihr Baby zum Schlafen betten können.

 

Die richtige Wiegen-Art finden

Die verschiedenen Wiegen-Arten zeichnen sich durch ihre speziellen Eigenschaften aus. Eine Schaukelwiege lässt sich einfach aufbauen und kann auch als Beistellbett genutzt werden. Bei einer Pendelwiege ist das Körbchen an einer speziellen Aufhängung befestigt. Feststellbare Rollen sorgen bei der Pendelwiege für Sicherheit und Flexibilität. Der Wiegekorb ist meist durch eine Feststellfunktion gesichert. Die Schaukelbewegung wird durch die Aufhängung an beiden Enden gewährleistet. Diese Wiegen-Art bietet oft die Möglichkeit der Höhenverstellung. Damit die Pendelwiege sicher steht, können Sie einen Bolzen durch das Gestell und den unteren Teil des Wiegekorbes stecken. Die Pendelwiege wird dadurch unbeweglich und kann dann auch durch die Schlafbewegungen Ihres Babys nicht zum Pendeln gebracht werden.

Einfache Handhabung und bequemer Transport

Eine Hängewiege können Sie einfach an der Zimmerdecke befestigen. Mit sanften Wiegebewegungen wird Ihr Baby in der Hängewiege gleichmäßig in alle Richtungen geschaukelt. Für die Herstellung einer Hängewiege werden besonders stabile Zugseile, Federn und Dübel verwendet, um zu verhindern, dass sich die Wiege löst. Der traditionelle Weidenkorb dient seit langem als Schlafstätte für Neugeborene und Säuglinge in den ersten Lebensmonaten. Er lässt sich überall aufstellen und aufgrund seines geringen Gewichts und der kompakten Abmessungen einfach transportieren. Eine Kufenwiege verfügt ähnlich wie ein Schlitten über Kufen. Die feststehenden Wiegen können überall aufgebaut werden und wiegen Ihr Baby mit leichten Schaukelbewegungen in den Schlaf.

Welche Funktion besitzt eine Babywiege?

Eine Kinderwiege unterscheidet sich von einem Kinderbett durch ihre Wiegefunktion. Säuglinge werden mit leicht schaukelnden Bewegungen sanft gewiegt. Dadurch wird das Einschlafen gefördert und das Baby erhält ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. In den ersten Lebensmonaten ist die Kinderwiege die optimale Schlafgelegenheit für ein Baby. Als traditionelle Schlafstätte kommen die bewährten Wiegen bereits seit vielen Jahrhunderten zum Einsatz. Abhängig vom gewählten Modell eignen sich die Wiegen für Säuglinge von der Geburt bis zu einem Alter von drei oder sechs Monaten. Die Nutzungsdauer hängt aber vor allem von Ihrem Baby ab. Manche Säuglinge sind bereits nach ein paar Monaten zu groß für eine Kinderwiege. Andere Babys fühlen sich auch nach dem sechsten Lebensmonat in ihrer schaukelnden Schlafstätte am wohlsten. Spätestens wenn Ihr Kleinkind sich auf den Bauch dreht und mobiler wird, sollten Sie jedoch die Anschaffung eines geeigneten Kinderbettes in Erwägung ziehen.

Worauf kommt es beim Kauf einer Kinderwiege an?

Beim Kauf einer geeigneten Schlafstätte für Ihr Baby gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Die meisten Modelle lassen sich ohne handwerkliche Vorkenntnisse einfach zusammenbauen. Viele Hersteller legen den Einzelteilen eine genaue Aufbauanleitung bei, in der die jeweiligen Schritte gut erklärt werden. Wenn Sie eine Wiege gebraucht kaufen, müssen sie nichts mehr aufbauen. Stellen Sie die Kinderwiege im Kinderzimmer an den vorgesehenen Platz oder bauen Sie sie im Elternschlafzimmer auf, damit Ihr Baby immer in Ihrer Nähe ist und Sie es beruhigen können, wenn es schreit. Da die Wiegen deutlich kleiner sind als Babybetten, benötigen sie meist weniger Platz.

Praktische Ausstattung

Bevor Sie eine Wiege kaufen, überlegen Sie wo diese aufgestellt werden soll und entscheiden sich dann für das geeignete Modell. Babywiegen erhalten Sie oft mit Bettzeug, Himmel und Nest. Das Nest bietet zusätzlich Sicherheit und schützt den Kopf des Säuglings vor den harten Leisten des Bettes. Der Himmel bewahrt Ihr Baby vor direkter Sonneneinstrahlung und schirmt es vor hellem Licht ab. Eine passende Matratze trägt dazu bei, dass Ihr Baby bequem liegt. Allerdings sollte die Matratze nicht zu weich sein, um dem Rücken Ihres Babys nicht zu schaden. Dünne Matratzen sind zum Schlafen ebenfalls ungeeignet. Als ideale Ausstattung gelten Matratzen, die den strengen Sicherheits-Richtlinien entsprechen und sich durch die Herstellung aus atmungsaktivem Material auszeichnen.

Aus welchen Materialien wird eine Kinderwiege hergestellt?

Moderne Kinderwiegen werden hauptsächlich aus natürlichen Materialien wie Korbgeflecht oder Holz angefertigt. Natürliche Rohstoffe zeichnen sich durch ihre hohe Stabilität, Flexibilität und Strapazierfähigkeit aus. Eine gute Verarbeitung trägt außerdem zur langen Haltbarkeit bei und bürgt für Sicherheit. Wenn Sie eine Wiege kaufen, achten Sie darauf, dass die Bauteile aus schadstofffreien Materialien hergestellt sind. Eine Anfertigung aus sicheren Materialien erkennen Sie am Qualitäts- und Gütesiegel, mit dem die meisten Marken-Wiegen ausgezeichnet sind. Auch Verletzungsgefahren durch Splitter müssen ausgeschlossen werden, bevor die Kinderwiege zuhause aufgestellt wird. Wenn Sie diese Punkte beachten, können Sie auch ohne Bedenken eine Kinderwiege gebraucht kaufen.

Sicherheit als wichtigstes Kaufkriterium

Bevor Sie eine Kinderwiege kaufen, vergleichen Sie unterschiedliche Angebote hinsichtlich ihrer sicheren Ausstattung. Denn die Sicherheit Ihres Babys steht bei der Auswahl der optimalen Schlafgelegenheit immer an erster Stelle. Sie können eine hochwertige Wiege gebraucht kaufen. Eine Qualitätswiege hat keine scharfen Kanten und Ecken, an denen sich der Säugling verletzen könnte. Damit Ihr Baby genügend Platz zum Schlafen hat, sollte die Liegefläche nicht zu eng sein.

Die Rollenfunktion

Eine wichtige Funktion haben die Rollen, auf denen die Kinderwiege von einem Raum in den nächsten geschoben wird. Dabei gibt es Modelle mit Kunststoffrollen und Kinderwiegen, die mit robusten Rollen ausgestattet sind. Gute Rollen lassen sich einfach bewegen und knicken nicht weg. Die Feststellfunktion dient der Sicherheit und schützt vor unbeabsichtigtem Wegrutschen. Vor allem, wenn ein Baby selbst stärker schaukelt, wird durch die Aktivierung der Feststellfunktion verhindert, dass die Kinderwiege sich von selbst in Bewegung setzt. Auch ein Kippen wird durch eine Feststellfunktion sicher vermieden.

Weitere Tipps finden Sie übrigens auch in unserem Baby-Ratgeber.