106 Angebote aus „Fahrradsitze“ gebraucht kaufen

Ähnliche Suchbegriffe

Fahrradsitze für einen komfortablen Fahrspaß mit dem Nachwuchs

Hochwertige Fahrradsitze ermöglichen sportlich ambitionierten Eltern, den Nachwuchs im Alltag und im Rahmen verschiedener Freizeitunternehmungen auf unkomplizierte Weise zu transportieren. Bei der Wahl des passenden Modells spielen die Sicherheit und der Sitzkomfort des Kindes eine zentrale Rolle. Im Folgenden erfahren Sie, welche Modelle zur Auswahl stehen und was Sie beachten sollten, wenn Sie Fahrradsitze gebraucht kaufen möchten.

Fahrradsitze kaufen - flexible Lösung für einen komfortablen Transport

Das Fahrrad ist für viele Menschen ein unverzichtbares Transportmittel, dessen Nutzung unzählige Vorteile bietet. Es erlaubt eine flexible und umweltschonende Fortbewegung im Nahverkehr sowie in der Natur und leistet einen wertvollen Beitrag zur Gesundheit und körperlichen Ausdauer. Für leidenschaftliche Radfahrer, die Eltern werden, stellt sich naturgemäß irgendwann die Frage nach einer sicheren und praktischen Möglichkeit, um auch den Nachwuchs auf kürzere oder längere Fahrten mitzunehmen.

Fahrradsitze gelten in diesem Zusammenhang nach wie vor als die klassische Lösung und haben sich für diesen Einsatzzweck besonders bewährt. Gerade im Stadtverkehr sind Fahrradsitze, im Vergleich zu Fahrradanhängern, mit einer deutlich praktischeren Nutzung verbunden. Das Fahrrad mit Kindersitz kann auf Gehsteigen und in Fußgängerzonen einfacher rangiert, abgestellt und gesichert werden. Außerdem bieten Fahrradsitze bei richtiger Nutzung einen vergleichsweise hohen Schutz vor unfallbedingten Verletzungen.

Durch ihre Formgebung sind moderne Modelle für das Kind mit einem hohen Sitzkomfort verbunden, sodass auch das Mitnehmen über längere Strecken kein Problem darstellt. Viele Eltern machen sich über die Positionierung und die Ausstattungsmerkmale viele Gedanken, bevor sie Fahrradsitze kaufen. Die Sicherheit des Kindes steht dabei im Vordergrund, aber auch der Fahrer soll durch den Kindersitz in seiner Bewegungsfreiheit und Konzentrationsfähigkeit keinesfalls eingeschränkt sein. Bevor Sie sich für die Anschaffung eines neuen Modells entscheiden oder Fahrradsitze gebraucht kaufen, sind daher einige wichtige Punkte zu beachten.

Voraussetzungen für die sichere Nutzung von Fahrradsitzen

Wenn Sie Fahrradsitze kaufen möchten, sollten Sie zunächst die körperliche Entwicklung Ihres Kindes richtig einschätzen. Ob sich die Fahrradsitze Ihrer Wahl für Ihre Familie eignen, hängt vor allem vom Körpergewicht Ihres Kindes ab. Das Alter des Nachwuchses ist dabei nebensächlich, wobei die Altersobergrenze für den Transport in einem Fahrradsitz bei sechs Jahren liegt.

Grundvoraussetzung für die Nutzung ist, dass Ihr Kind selbstständig sitzen und seinen Kopf aufrecht halten kann. Abhängig von der Positionierung des Sitzes sind bestimmte Gewichtsobergrenzen zu beachten. Werden Fahrradsitze als Frontmodelle montiert, beträgt das maximal zulässige Gewicht des Kindes 15 Kilogramm. Bei einer Sitzposition hinter dem Fahrer kann ein Kind bis zu einem Gewicht von 22 Kilogramm transportiert werden.

Bevor Sie Fahrradsitze kaufen, sollten Sie auch die damit verbundenen Anforderungen an das Fahrrad bedenken. Nur eine optimale Einstellung von Bremse, Beleuchtung, Reifen und Lenker gewährleistet einen für Fahrer und Kind sicheren Transport. Vergewissern Sie sich auch, dass der Sitz zum Rohrdurchmesser und der Zollgröße Ihres Fahrrades passt. Die Anbaumaße des Sitzes müssen dem Gepäckträger und der Sattelstange entsprechen. Wenn Sie Fahrradsitze kaufen, entscheiden Sie sich am besten für ein Schalenmodell mit einer hohen Rückenlehne, einem 3-Punkt-Gurtsystem und einer im Idealfall verstellbaren Kopfstütze.

In jedem Fall ist das Tragen eines Kinderfahrradhelms für die Sicherheit des kleinen Mitfahrers unentbehrlich. Keinesfalls darf der Nachwuchs unbeaufsichtigt im Sitz bleiben. Wenn das Fahrrad umkippt, prallt das Kind ungebremst auf dem Boden auf, was zu schweren Verletzungen führen kann. Für ein sicheres und unkompliziertes Einladen empfiehlt sich die Investition in einen speziellen Ständer. Versuchen Sie, Ihr Kind so früh wie möglich daran zu gewöhnen, auf dem Fahrrad still zu sitzen und einen Helm zu tragen. Dadurch steht zukünftigem Spaß im Rahmen kleinerer und größerer Ausflüge nichts mehr im Wege.

Arten von Fahrradsitzen und deren Vor- und Nachteile

Fahrradsitze sind als Heckmodelle ebenso erhältlich wie als Frontsitze. Bevor Sie Fahrradsitze kaufen, sollten Sie daher die Vor- und Nachteile beider Varianten berücksichtigen. Die weitaus beliebteren Fahrradsitze sind jene, die als Heckmodelle über dem Hinterrad montiert werden. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Fahrradsitzen, die am Sattelrohr mit einer speziellen Halterung oder auf dem Gepäckträger befestigt werden.

Experten empfehlen grundsätzlich Heckmodelle, denn diese sind mit einer höheren Rückenlehne ausgestattet, wodurch Rücken und Kopf des Kindes deutlich besser gestützt werden. Wenn Sie für längere Fahrten Fahrradsitze kaufen möchten, sind Heckmodelle empfehlenswert, denn Ihre Sicht ist nicht behindert und das Kind genießt größere Bewegungsfreiheit. Außerdem ist die Gefahr, dass der Fahrer im Rahmen eines Sturzes auf das Kind fällt, ausgeschlossen.

Für kleinere Kinder können jedoch Frontmodelle die bessere Wahl sein. Kleinkinder benötigen in Heckmodellen engere Gurte, damit ein seitliches Herausfallen ausgeschlossen ist. Zudem besteht bei nicht abgedeckten Sattelfedern das Risiko, dass das Kind sich die Finger einquetscht. Durch die Sitzposition hinter dem Fahrer sind die Kontakt- beziehungsweise Kommunikationsmöglichkeiten eingeschränkt. Bei filigranen Damenrädern kann es durch die Hecklastigkeit bei höheren Geschwindigkeiten zu Rahmenflattern kommen. Auch der Tretkreis ist bei Heckmodellen mitunter eingeschränkt.

Vorne montierte Fahrradsitze werden am Fahrradlenker befestigt und drehen sich bei einer Lenkbewegung samt Sitz und Kind mit. Sie erlauben einen ständigen engen Kontakt zwischen Kind und Fahrer. Frontmodelle sollten ausschließlich für kurze Fahrten zum Einsatz kommen, da sie, um die Sicht des Fahrers nicht einzuschränken, keine ausreichende Nackenstütze bieten. Dies kann von Nachteil sein, wenn das Kind während der Fahrt einschläft und eine ergonomisch ungünstige Körperposition einnimmt. Da Frontmodelle zudem kaum Schutz vor Unfällen bieten, entscheiden sich viele Eltern dafür, hinten montierte Fahrradsitze zu kaufen. Auch die Tatsache, dass Kinder in Frontmodellen Fahrtwind, Regen oder Schnee ausgesetzt sind, spricht für viele Eltern dagegen, solche Fahrradsitze zu kaufen.

Bedenken Sie auch, dass es sich durch diese Sitzposition kaum vermeiden lässt, dass Sie als Fahrer von Ihrem Kind gelegentlich abgelenkt werden. Dies kann die Fahrsicherheit und Umsicht in vielen Situationen erheblich einschränken und dadurch das Risiko für Unfälle erhöhen. Wenn Sie wegen der bei Heckmodellen eingeschränkten Kontaktmöglichkeiten zu Ihrem Kind Bedenken haben, sollte dies Ihre Entscheidung nicht beeinflussen. Um den hinter Ihnen sitzenden Nachwuchs auch während der Fahrt nicht aus den Augen zu verlieren, können Sie problemlos am Lenker einen Rückspiegel anbringen.

Welche Ausstattungsmerkmale sind wichtig?

Die Schalen moderner und hochwertiger Marken-Fahrradsitze sind aus robustem und bis zu einem gewissen Grad witterungsbeständigem Kunststoff gefertigt. Fixierriemen für die Füße verhindern, dass diese sich nicht in den Speichen verfangen und verletzt werden. Wenn Sie hinter dem Fahrer montierte Fahrradsitze kaufen möchten, stehen Ihnen zwei verschiedenen Varianten zur Auswahl. Fahrradsitze, die mit einer speziellen Adapterplatte am Gepäckträger befestigt werden, haben den Nachteil, keinen optimalen Federungskomfort zu bieten. Optimal sind Modelle, die mit einer Halterung fest am Sattelrohr montiert werden. Sie bieten den großen Vorteil, dass sie bei jeder Bewegung frei mitschwingen und dadurch Stöße optimal abfedern können.

Achten Sie in jedem Fall darauf, dass das Gurtschloss zwar für Erwachsene einfach zu schließen und zu öffnen ist, dies für Ihr Kind jedoch unmöglich ist. Eine leicht abnehmbare Sitzpolsterung erlaubt eine einfache Pflege und die Nutzung des Fahrradsitzes, wenn es regnet. Moderne Fahrradsitze werden mit einer Halterung fest mit dem Rahmen des Fahrrades verbunden, während die Sitzschale per Stecksystem mit wenigen Handgriffen abgenommen werden kann. Dies ist besonders wichtig, wenn das Fahrrad über Nacht im Außenreich steht.

Auch die Materialqualität der Fahrradsitze sollte die Wahl des geeigneten Modells maßgeblich beeinflussen. Das Kind kommt mit der Schale naturgemäß ständig in Berührung. Bevor Sie Fahrradsitze kaufen, sollten Sie sich daher unbedingt vergewissern, dass das Material ohne den Einsatz von Weichmachern und anderen gesundheitsschädigenden Schadstoffen produziert wurde. Als Orientierung für die Wahl schadstofffreier Modelle dienen die TÜV- und GS-Siegel. Beispielsweise sind hochwertige Fahrradsitze von Römer, Hamax oder Bobike TÜV- und GS-geprüft. Wenn Sie Fahrradsitze kaufen möchten, sind Modelle mit größenverstellbaren Fußrasten und Sicherheitsgurten die optimale Wahl. Dank dieser Ausstattungsmerkmale kann ein Sitz mit dem Kind mitwachsen und wird daher zu einer langfristig verwendbaren Investition.

Fahrradsitze gebraucht kaufen - die wichtigsten Aspekte

Fahrradsitze gebraucht zu kaufen ist angesichts der hohen Preise für neue Modelle führender Marken eine sinnvolle Möglichkeit, hochwertige Qualität zu einem günstigen Preis zu erwerben. Im Gegensatz zu Babyschalen und Kindersitzen für das Auto, können Sie grundsätzlich auch ältere Fahrradsitz-Modelle kaufen, ohne gegen gesetzliche Auflagen zu verstoßen. Allerdings raten Experten, nur neuere Fahrradsitze gebraucht zu kaufen, denn viele ältere Modelle entsprechen nicht den neuesten technischen Entwicklungen in Bezug auf Sicherheit und Sitzkomfort für das Kind.

Wenn Sie sich für ein bestimmtes Modell interessieren, sollten Sie sich über die Angaben des Herstellers bezüglich des zulässigen Maximalgewichtes erkundigen. Bevor Sie Fahrradsitze gebraucht kaufen, vergewissern Sie sich, dass die Kunststoffschale keine Kratzer aufweist und die Farbe nicht durch UV-Einwirkung verblasst ist. Solche Schäden weisen immer darauf hin, dass der Kunststoff verhärtet und brüchig ist, was eine langfristig sichere Nutzung beeinträchtigen kann.

Wenn Sie Fahrradsitze gebraucht kaufen möchten, achten Sie immer darauf, dass sich die Polsterung in einem gepflegten Zustand befindet, stabil in der Schale befestigt werden kann und eine ausreichende Dicke aufweist. Dünne Polsterungen dämpfen Stöße beim Fahren kaum ab und beeinträchtigen dadurch den Sitzkomfort des Kindes.

Die richtige Pflege des Fahrradsitzes

Auch hochwertige Fahrradsitze, die Sie gebraucht kaufen, sind bei sorgfältiger Pflege eine Investition für mehrere Jahre. Es empfiehlt sich, die Sitzschale regelmäßig mit einem feuchten Tuch und einer Spülmittellösung zu reinigen. Ist die Polsterung abnehmbar, kann sie problemlos in der Maschine gewaschen werden, um eine hygienische Umgebung für das Kind zu schaffen. In der kalten Jahreszeit sollten Fahrradsitze abgenommen und in einem kühlen Raum aufbewahrt werden. Dies verhindert, dass der Kunststoff durch Frosteinwirkung porös wird. Achten Sie auch darauf, das Fahrrad samt Sitz nicht in die volle Sonne zu stellen, um Schäden durch UV-Einstrahlung zu verhindern. Für die Sicherheit von Kind und Fahrer ist es von größter Bedeutung, dass die Schrauben in regelmäßigen Abständen kontrolliert und nachgezogen werden.

Ob für schnelle Erledigungen in der Stadt oder entspannte Wochenendausflüge ins Grüne - Fahrradsitze sind eine komfortable Möglichkeit, gemeinsam mit dem Nachwuchs unterwegs zu sein. Wenn Sie Fahrradsitze gebraucht kaufen, vertrauen Sie zu günstigen Konditionen auf hochwertige Markenqualität. Fahrradsitze, die die bestmögliche Sicherheit und einen hohen Komfort bieten, erleichtern den Alltag mit Kind und wecken auch in den Allerkleinsten die Freude an der sportlichen Betätigung.