374 Angebote aus „Sicherheit“

Ähnliche Suchbegriffe

Mehr Sicherheit für Ihr Kind

Nachdem Sie erfahren haben, dass Sie zum ersten Mal Mutter oder Vater werden, überkommt Sie nicht nur ein Gefühl von Freude und Glück. Im gleichen Moment setzt die Angst ein. Was ist, wenn dem Kind etwas passiert, wenn ich nicht richtig aufpasse, ich es nicht höre, nicht rund um die Uhr verfügbar bin oder es krank wird? Solche Gedanken sind vollkommen normal, denn sobald ein neues Leben auf den Weg ist, übernehmen Sie sofort eine große Verantwortung. Sie möchten, dass es Ihrem Kind so gut wie möglich geht, es sicher und behütet aufwächst und einen tollen Start ins Leben erhält. Zum Glück müssen Sie das heute nicht mehr alleine bewältigen, denn es gibt zahlreiche Produkte rund um die Kindersicherheit. Zusätzlich haben wir viele hilfreiche Beiträge in unserem Baby-Ratgeber, mit interessanten Fakten und nützlichen Informationen rund um den Baby-Alltag.

Sicherheit – Einer der wichtigsten Punkte

Gerade Babys und Kleinkinder sind noch ein wenig wackelig auf den Beinen, kennen sich in der großen und weiten Welt nicht aus und tun Sachen, die wir Erwachsene niemals für möglich hielten. Zum Beispiel wissen wir, dass wir nicht in eine Steckdose greifen dürfen. Doch Kinder wissen das nicht und finden die kleinen Löcher umso verlockender. Aus diesem Grund gibt es heute sehr viele Sicherheitsprodukte für Babys, Kleinkinder und Kinder. Immerhin können Sie niemals vorsichtig genug sein, denn Kinder erforschen gerne ihre Umwelt und verletzen sich dabei leicht. Selbstverständlich ist es nicht möglich, dass Sie wirklich jeden Unfall vermeiden. Dennoch gibt es einige Kleinigkeiten, die Ihr Zuhause ein wenig sicherer gestalten.

Vor der Geburt

Bereits vor der Geburt Ihres Kindes sollten Sie Ihre Wohnung kindersicher gestalten. Beginnen Sie mit einem Schutz für Steckdosen. Zwar liegen Kinder in den ersten Wochen meist nur entspannt im Bettchen, doch besser ist, wenn Sie schon frühzeitig für Sicherheit sorgen. Ein Schutz für Steckdosen ist schnell angebracht. Das Besondere daran ist, dass Kinder den Schutz nicht öffnen oder entfernen können. Bei Erwachsenen sieht es anders aus, weshalb die Nutzbarkeit der Steckdose nicht eingeschränkt wird. Damit auch Ihr ästhetisches Empfinden nicht zu kurz kommt, gibt es Steckdosenschutzkappen heute in vielen Formen und Farben. Achten Sie nur darauf, dass der Schutz für Kinder weder attraktiv noch interessant wirkt.

Auch ein Schutzgitter für Treppen sollten Sie sich bereits vor der Geburt zulegen. Treppen gelten als eine große Unfallgefahr, denn viele Kinder unterschätzen diese und purzeln weniger elegant herunter. Sogar schlimme Verletzungen können die Folge sein. Durch ein Schutzgitter für Treppen gehört das der Vergangenheit an. Sie können das Gitter bei Bedarf öffnen und schließen, doch Ihr Kind kann das nicht. Ganz nebenbei ist ein Schutzgitter für Treppen nicht nur für Kleinkinder sinnvoll. Wollen Sie beispielsweise Ihren Hund oder Katzen vom Kind fernhalten, kann ein solches Gitter ebenso helfen.

Die ersten Tage mit Ihrem Schatz

Das Kind ist auf der Welt und jetzt beginnt der Stress und die Angst. Doch atmen Sie tief durch und nehmen Sie sich einen Moment für eine Auszeit. Damit Sie aber nichts verpassen, sollte ein Babyphone nicht weit sein. Auch in diesem Bereich gibt es heute eine gigantisch große Auswahl. Verschiedene Farben, Formen und Funktionen überzeugen jedes Elternpaar. Immerhin muss es heute nicht mehr das klassische Babyphone sein, welches Geräusche aus dem Kinderzimmer überträgt. Einige Modelle sind sogar mit Kameras ausgestattet. Selbst das Abspielen von Musik, eine kleine Lichtshow oder andere beruhigende Funktionen können über das Smartphone oder eine spezielle Fernsteuerung aus der Ferne gesteuert werden. Für Eltern ist das wesentlich entspannter, denn der Gang ins Kinderzimmer ist mit der perfekten Überwachung sowie praktischen Helfern nicht immer notwendig.

Selbstverständlich gibt es einige Details, worauf Sie beim Kauf des perfekten Babyphones achten sollten. Im Vordergrund steht eine leichte Bedienbarkeit. Sie sollten die Funktionen sofort verstehen und einfach in Anspruch nehmen. Entscheiden Sie sich für ein Babyphone mit Kamera, sollte diese eine gute Auflösung liefern und auch in Dunkeln angenehme Bilder übertragen. Ebenso kann ein Mikrofon helfen. Im besten Fall funktioniert dieses in beide Richtungen. Das heißt, Sie hören Ihr Liebling schreien, können aber direkt über das Gegenstück mit Ihrem Kind reden. In vielen Fällen hilft das, damit sich Ihr Kind beruhigt und Sie nicht sofort ins Zimmer rennen müssen.

Schritt für Schritt voran

Kinder werden einfach viel zu schnell erwachsen. Es kam Ihnen wie gestern vor, dass Sie voller Vorfreude im Krankenhaus lagen. Heute ist Ihr Kind schon größer und begibt sich auf allen Vieren durch die Welt. Aber auch Kleinkinder können den Drang des Erkundens nicht widerstehen. Dennoch bleiben Kinder immer noch Kinder, weshalb diese meist Angst im Dunkeln haben. Aber keine Sorge, durch ein passendes Nachtlicht sind alle Sorgen schnell verschwunden.

Nachtlichter können bereits von Babys genutzt werden, wobei das sanfte Licht nicht nur gegen die Angst im Dunkeln hilft. Einige bewegliche Nachtlichter zaubern bunte Figuren und Formen an die Decke, sodass das Einschlafen noch sehr viel leichter fällt. Eine wahre Neuheit im Bereich des Nachtlichts ist, dass dieses ohne Stromzufuhr mitgenommen werden kann. Beispielsweise, wenn Ihr Kind in der Nacht ins Badezimmer muss oder sich etwas zu Trinken aus der Küche holt. Das kleine Nachtlicht ist immer mit von der Partie. Besonders beliebt bei Kindern sind Nachtlichter in bunten Farben und verrückten Formen. Gerade Tiermotive sind momentan im Trend.

Die große, weite Welt

Sie können Ihr Kind nicht für immer in den eigenen vier Wänden belassen, sondern die große, weite Welt ruft. Spielplätze, Wälder, Städte und vieles mehr landen zum Entdecken ein. Immerhin ist diese Welt für Ihr Kind etwas ganz Neues und somit unglaublich aufregend. Mit voranschreitendem Alter wollen Kinder die Welt aber nicht nur zu Fuß erkunden, sondern auch auf dem Zweirad. Bereits im jungen Jahren sind Fahrräder sehr beliebt und bringen großen Spaß. Doch auch diese müssen durch die richtigen Helfer kindersicher gemacht werden.

Viele Eltern verzichten auf einem Fahrradhelm, da dieser „doof aussieht“. Das kann aber ein gigantischer Fehler sein, denn schon ein leichter Sturz kann zu enormen Kopfverletzungen führen. Speziell Kleinkinder sind noch wesentlich empfindlicher, weshalb ein Fahrradhelm ein absolutes Muss ist. Beim Kauf eines Helms gibt es aber einige Kleinigkeiten zu beachten. Komplett in den Hintergrund fällt die Optik, weshalb es meist besser ist, wenn Sie den Helm alleine kaufen. Achten Sie lieber auf einen guten Unfallschutz. Durch verschiedene Auszeichnungen sehen Sie vorher, dass der Helm das hält, was er verspricht. Auch die Handhabung und der Komfort sind wichtig. Stimmen diese nämlich nicht, setzen Kinder den Helm nicht gerne auf. Weiterhin ist die Hitzebeständigkeit essenziell. Gerade im Sommer kann das Material ansonsten beschädigt werden. Abgerundet wird der perfekte Radhelm mit einem Blick auf die Schadstoffbelastung. Im besten Fall kommen keine schädlichen Stoffe zum Einsatz, welche ansonsten über die Haut oder Schweiß aufgenommen werden.

Gebraucht kaufen und Geld sparen

Die ersten Monate mit dem Kind sind purer Stress, doch sobald das Kind größer wird, wünschen Sie sich doch irgendwie die Zeit zurück. Das ist leider nicht möglich, denn Kinder wachsen sehr viel schneller, als Sie vielleicht vermuten. Nur kurz nicht aufgepasst und schon ist Ihr Kind im Kindergarten. Zudem sind die Zeitabstände, in dem Ihr Kind etwas Spezielles benötigt, meist recht kurz. Danach liegt es nur bei Ihnen herum und erfüllt keinen weiteren Zweck. Aus diesem Grund ist es gerade bei der Babyausstattung sinnvoll, dass Sie diese nicht direkt aus dem Handel kaufen, sondern sich für gebrauchte Produkte entscheiden.

Vielen Eltern ging es genauso wie Ihnen. Sie haben neue Babyphones, Schutzgitter und ähnliches gekauft, benötigten diese nach wenigen Monaten aber nicht mehr. Dementsprechend neuwertig sind die Produkte. Also steht bei der Babyausstattung „gebraucht“ nicht gleich für übermäßig gebraucht, sondern nur wenige Male im Einsatz. Insofern ist die Qualität hoch und Sie erhalten dennoch den gewünschten Schutz. Ganz nebenbei müssen Sie nicht zu tief in die Tasche greifen. Die Ausstattung eines Kindes kostet viel Geld, sodass es sicherlich eine angenehme Abwechslung ist, wenn Sie einmal Geld sparen, anstatt es auszugeben. Mit den gebrauchten Sicherheitsprodukten ist das kein Problem. Schauen Sie sich deshalb in Ruhe um und wählen Sie die Produkte, welche Sie für die Babysicherheit benötigen!