448 Angebote aus „Kaffeemaschine“ gebraucht kaufen

Ähnliche Suchbegriffe

Die Kaffeemaschine – Kaffeegenuss automatisiert

Für die meisten von uns gehört der tägliche Kaffeegenuss einfach dazu. Genauso findet sich in fast jeder Küche die eine oder andere Kaffeemaschine. Natürlich gibt es auch heute noch Kaffeefreunde, die ihren Kaffee per Hand durch einen Filter gießen. Im modernen Leben, in dem es immer schnell gehen muss, ist dies jedoch die Ausnahme. Kaffeemaschinen haben heute durchaus einen eigenen Prestigewert, sie unterscheiden sich erheblich in Preis und Qualität. Auch der Kaffee, der mit der einzelnen Maschine hergestellt wird, kann sehr variabel ausfallen. Hoch im Kurs stehen die typischen italienischen Kaffeespezialitäten wie Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato. Wer eine Kaffeemaschine kaufen möchte – und das gilt auch, wenn Sie eine Kaffeemaschine gebraucht kaufen wollen – findet sich kaum noch zurecht in der großen Auswahl der verschiedensten Maschinentypen. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Kaffeemaschinen und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile.

Die Kaffeemaschine – was heißt eigentlich Kaffee?

Die Bezeichnung Kaffee geht zurück auf den türkisch-arabischen Sprachkreis. Sie bezeichnet ein anregendes Getränk. Das ist kennzeichnend für das dunkle Getränk, das aus gerösteten sowie gemahlenen Kaffeebohnen durch Überbrühung mit heißem Wasser hergestellt wird. Dabei werden sowohl die verschiedensten Kaffeebohnen unterschieden als auch die Techniken, mit denen heißes Wasser zugeführt wird. Beim klassischen Filterkaffee etwa kommt das Kaffeemehl längere Zeit mit dem heißen Wasser in Berührung, sodass sich verstärkt Säuren und Bitterstoffe auslösen. Beim Espresso dagegen wird das heiße Wasser unter Druck nur kurzfristig mit dem gemahlenen Kaffee in Berührung gebracht. Kaffee wird wahlweise schwarz, mit Milch und Zucker sowie mit weiteren Aromen getrunken. Für viele Menschen ist Kaffee ganz alltäglich. Sie wünschen sich deshalb eine Herstellung, die möglichst praktisch ist. Wer eine Kaffeemaschine kaufen will, tut gut daran, sich zunächst über die eigenen Bedürfnisse im Hinblick auf seinen Kaffeegenuss klar zu werden.

Die Kaffeemaschine – was darf es für eine sein?

Im Folgenden werden die verschiedenen klassischen Kaffeemaschinentypen beschrieben.

1. Die klassische Filtermaschine

In ihrer einfachsten Version besteht die klassische Filtermaschine aus einem Wassertank mit Erhitzungsfunktion, einem Filter, der mit einem Dauerfilter oder einem Papierfilter bestückt wird, sowie einer Kanne, in die der fertige Kaffee läuft. Teure Maschinen verfügen über ein integriertes Mahlwerk, mit dem frische Kaffeebohnen gemahlen werden, eine Abschaltautomatik, ein Heizfunktion und eine Zeituhr. Die Kaffeebohnen werden für den klassischen Filterkaffee nicht ganz so fein gemahlen wie für Espresso, da das heiße Wasser nicht mit Druck über die Kaffeemühle läuft. Filtermaschinen gibt es in der elektrischen Variante und als verschiedene manuelle Typen. In der einfachsten Variation wird ein Kaffeefilter auf eine Kaffeekanne gestellt und das eingefüllte Kaffeemehl entsprechend mit heißem Wasser aufgefüllt. Klassische Filtermaschinen sind meist relativ preiswerte Modelle, die auch platzmäßig in jede Küche passen, abgesehen von der regelmäßigen Entkalkung keine großen Ansprüche an Wartung und Pflege stellen und auch Kaffeefreunde befriedigen, die täglich viele Tassen Kaffee trinken.

2. Kaffeepadmaschine und Kapselmaschine

Bei diesem Maschinentypen ist der Kaffee in Kaffeepads oder Kapseln vorportioniert. Im Gegensatz zur klassischen Filtermaschine wird das Wasser mit einem gewissen Druck durch das Pad oder die Kapsel geführt. Die Herstellung von Kaffee mit einer solchen Maschine ist relativ einfach und schnell. Auch die Wartung und Pflege der Kaffeepadmaschinen ist nicht besonders aufwendig. Die entsprechenden Maschinen eignen sich nicht für Kaffeevieltrinker, da die Pads und Kapseln relativ teuer sind. Außerdem ist die Auswahl des Kaffees regelmäßig auf die im Handel zu erwerbenden, fertig portionierten Produkte beschränkt. Vom Umweltschutz-Standpunkt her sind besonders die Kapseln, die aus Plastik und Aluminium bestehen, sehr umstritten. Viele dieser Maschinen können auch andere Kaffeespezialitäten herstellen, da sie zusätzlich mit Milchschäumern ausgestattet sind. Preislich bewegen sie sich in einem guten Mittelfeld.

3. Die Espressomaschine

Espresso ist dadurch gekennzeichnet, dass das heiße Wasser auf höchstens 90 °C erhitzt wird und mit etwa 9 bar Druck durch das Kaffeepulver geführt wird. Die Kaffeemühle kommt dabei nur kurz mit dem heißen Wasser in Berührung. Die klassische Espressomaschine ist die Handhebel- oder Siebträgermaschine. Diese Maschinen können technisch sehr aufwendig sein, erfordern eine gewisse Übung in der Handhabung und können sehr teuer sein. Die Preise, die für diese Maschinen aufgerufen werden, sind auch dem Umstand geschuldet, dass typische Handhebelmaschinen italienische Lebensart verkörpern. Die Pflege und Wartung der Maschine ist aufwendiger als etwa bei einer Filtermaschine oder einer Kapselmaschine. Viele Kaffeefreunde entscheiden sich dafür, eine solche Kaffeemaschine gebraucht zu kaufen. Eine gut gepflegte Siebträgermaschine lebt lange und kann auch noch einen zweiten und dritten Besitzer mit einwandfreier Funktion und gutem Geschmack erfreuen.

4. Der Kaffeevollautomat

Viele Haushalte leisten sich heute Kaffeevollautomaten. Mit integriertem Mahlwerk und vielen unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen kann der Kaffeevollautomat die verschiedensten Kaffeesorten herstellen. Dabei ist die Erzeugung jeglichen Getränkes denkbar einfach, denn oft muss man nur einen Knopf drücken. Auch die verschiedenen Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato oder Cappuccino sind in der Herstellung mit einem Kaffeevollautomaten überhaupt kein Problem. Die technische Raffinesse der Kaffeevollautomaten hat allerdings nicht nur in der Anschaffung ihren Preis. Kaffeevollautomaten sind häufig überdurchschnittlich anfällig für technische Probleme, sie müssen regelmäßig gewartet und intensiv gepflegt werden, damit man längerfristig Freude an ihnen hat. Auch für Kaffeevollautomaten hat sich ein reger Second-Hand-Markt entwickelt. Einige Kaffeefreunde scheuen den hohen Kaufpreis für eine neuwertige Maschine und entscheiden sich dafür, die Kaffeemaschine gebraucht zu kaufen. Tipps für den Kauf eines Kaffeevollautomaten finden Sie auch in unserem Ratgeber.

5. Händische Varianten wie die French Press

Man kann sie als Kaffeemaschinen bezeichnen, muss es aber nicht. Viele Kaffeekenner schwören auf das einfache System der Stempelmaschinen. Bei ihnen wird das Kaffeepulver grob gemahlen direkt in ein Gefäß eingefüllt, heißes Wasser aufgegossen und nach einer gewissen Ziehzeit ein Stempel durchgezogen, der das Kaffeepulver auf dem Boden drückt. Die Herstellung und Intensität des Kaffees entspricht in etwa auch der sogenannten türkischen Variante. Auch die klassischen Mokkakännchen, die man auf dem Herd erhitzt und die mit einem gewissen Druck durch das Kaffeepulver hochschäumen, sind in vielen Haushalten zu finden. Man bekommt solche Systeme schon für unter 20 Euro.

Eine Kaffeemaschine kaufen – was ist zu beachten

Gleich, ob Sie eine Kaffeemaschine neu kaufen möchten oder sich dafür entschieden haben, eine Kaffeemaschine gebraucht zu kaufen. Einige Vorüberlegungen sollten Sie vor dem Kauf durchführen. Fragen Sie sich vor allem:

  • Wie viel Kaffee trinken Sie täglich?
  • Kommt es Ihnen auf eine praktische, schnelle Handhabung an oder sind Sie durchaus bereit, ein kleines Kaffeezeremoniell durchzuführen?
  • Sind Sie bereit, viel Zeit und Kosten in eine aufwendige Pflege und Wartung der Maschine zu investieren?
  • Möchten Sie spezielle Kaffeesorten einsetzen oder sind Sie mit den proportionierten Kaffeekapseln oder Pads zufrieden?
  • Haben sie eine Vorliebe für klassischen Filterkaffee?
  • Möchten Sie mit der Maschine schnell und unkompliziert auch andere Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato herstellen?
  • Ist eine Kaffeemaschine ein Prestigeobjekt für Sie?
  • Wie viel Platz haben Sie in der Küche für eine Kaffeemaschine?
  • Wünschen Sie sich eine leise Maschine oder ist die Lautstärke bei der Herstellung von Kaffee relativ gleichgültig?
  • Wo liegt Ihre Grenze, wenn sie an den Preis für eine Kaffeemaschine denken?
  • Kommt es Ihnen besonders auf das Design an?

Eine Kaffeemaschine gebraucht kaufen – worauf sollten Sie besonders schauen?

Gerade, wer sich für eine teure Kaffeemaschine interessiert, kann Second Hand manches günstige Angebot mitnehmen. Auch wer erst einmal ausprobieren will, ob eine Siebträgermaschine tatsächlich etwas für die tägliche Anwendung ist, ist gut bedient damit, eine Kaffeemaschine gebraucht zu kaufen. Natürlich sollte die Maschine in einem guten technischen Zustand sein und auch hygienisch keine Mängel aufweisen. Letzterer Gesichtspunkte gilt besonders, wenn die Maschine auch für eine entsprechende Erhitzung von Milch vorgesehen ist. Es versteht sich von selbst, dass die gebrauchte Maschine weit unter dem Neupreis angeboten werden sollte. Idealerweise überzeugt man sich persönlich von der Funktion der Maschine, bevor man eine Kaffeemaschine gebraucht kauft. Grundsätzlich ist es ideal, auch wenn man eine neuwertige Kaffeemaschine kaufen möchte, noch vor dem Kauf eine Tasse Kaffee zu genießen, die mit gerade dieser Maschine hergestellt wurde. Kaum etwas variiert so sehr wie der Geschmack beim Kaffee. Was dem einem zu stark und zu schwarz ist, ist für den anderen gerade richtig. Vielleicht können Sie auch bei Freunden oder Bekannten die entsprechenden Maschinentypen testen, bevor Sie sich dafür entscheiden, genau diese Kaffeemaschine gebraucht zu kaufen.

Die Kaffeemaschine – Tests und Marken

Bevor Sie eine Kaffeemaschine kaufen, lohnt es sich, entsprechende aktuelle Testberichte für den Maschinentyp im Internet herauszusuchen. Sie können so besser entscheiden, ob diese Maschine tatsächlich auf Ihre persönlichen Bedürfnisse bei der Herstellung von Kaffee zugeschnitten ist. Es ist nicht leicht, sich für einen bestimmten Maschinentyp zu entscheiden, wenn man heute eine Kaffeemaschine kaufen möchte. Auch die Markenvielfalt ist unübersichtlich. Neben klassischen Namen wie Krupps, Saeco und anderen im Bereich der Filtermaschinen sowie Kaffeevollautomaten bereichern diverse No-Names das Angebot und die Kaffeefirma Tchibo bringt ebenfalls ständig neue Maschinen auf den Markt. Gleich, ob Sie eine neuwertige Kaffeemaschine kaufen oder beschlossen haben, die Kaffeemaschine gebraucht zu kaufen, lassen Sie sich Zeit bei der Wahl. Vergleichen Sie außerdem Preise. Das Internet macht einen Preisvergleich sehr leicht. Vielfach variieren die Preise bei verschiedenen Anbietern täglich und ganz erheblich. Manchmal ist gerade bei Kaffeevollautomaten auch angeraten, ein Auslaufmodell zu erwerben, weil dieses im Preis deutlich günstiger angeboten wird.

Eine Kaffeemaschine kaufen – anspruchsvoll, aber nicht unmöglich

Auch wenn Sie sich zunächst angesichts der großen Vielfalt an Maschinentypen und Marken fast dafür entscheiden mögen, Ihren Kaffee zukünftig auf türkische Art zu genießen, indem Sie einfach Kaffeepulver in einer Tasse mit heißem Wasser übergießen, lassen sich nicht entmutigen. Auch Sie finden Ihre Kaffeemaschine. Letztendlich ist es auch eine Frage der Lebensqualität, seiner persönlichen Vorliebe für verschiedene Kaffeespezialitäten zu frönen. Kaffee macht das Aroma.

P.S.: Schauen Sie auch einmal in den Kaffeemaschinen-Vergleich in unserem Ratgeber.