130 Angebote aus „Badkeramik“ gebraucht kaufen

Ähnliche Suchbegriffe

Badkeramik

Wenn es um die Einrichtung eines neuen Badezimmers geht, spielt die Badkeramik eine große Rolle: Waschbecken, Waschtisch und WC sind heutzutage viel mehr als nur rein funktionelle Elemente in einem Bad und sollten daher sorgfältig ausgewählt werden. Weil die Auswahl im Handel inzwischen sehr groß ist, ist es wichtig, zu wissen, worauf geachtet werden sollte. Wir zeigen Ihnen, welche Kriterien neben einem hochwertigen Design und einer soliden Verarbeitung entscheidend sind. Dadurch können Sie sich voll und ganz darauf konzentrieren, dass die Armaturen und Regale & Schränke schön zusammen passen und auch genügend Platz für alle Handtücher ist.

Die richtige Badkeramik kaufen: WC, Waschbecken und mehr kaufen

Ein neues WC oder Waschbecken bringt nicht nur Frische, sondern auch mehr Komfort in den Raum. In den letzten Jahren hat sich das Badezimmer immer mehr zu einem Ort im Haus entwickelt, an dem man gerne Zeit verbringt und sich von den Strapazen des Alltags entspannt. Home-Wellness ist in - und dazu gehört für viele Menschen auch eine hochwertige Einrichtung.

Damit im Badezimmer ein einheitliches Bild geschaffen wird, empfiehlt es sich, Badezimmerkeramik in ähnlichem Design oder sogar aus derselben Serie eines Herstellers zu kaufen. So ist sichergestellt, dass alle Elemente optisch aufeinander abgestimmt sind. Badkeramik ist häufig als komplettes Set erhältlich, das sich aus einem WC, einem Bidet und einem Waschtisch zusammensetzt. Die wichtigsten Aspekte bei der Auswahl sind jedoch Funktionalität, Flexibilität und Langlebigkeit. Hochwertige Badezimmerkeramik ist eine Investition, die sich über viele Jahre - oder gar Jahrzehnte - rentieren kann.

Der erste Schritt bei der Auswahl geeigneter Produkte sollte ein Blick in das eigene Badezimmer sein. Berücksichtigt werden müssen unter anderem der vorhandene Platz, aber auch bauliche Gegebenheiten und das Budget. Bei einem WC können Sie sich beispielsweise für ein freistehendes, sitzendes oder stehendes WC entscheiden. Waschtische sind ebenfalls als kompletter Tisch mit Unterbau, als Wand- und auch als Standmodell erhältlich.

Bedenken Sie, dass ein großes Doppelwaschbecken zwar stilvoll aussieht, aber nicht für jedes Badezimmer geeignet ist: Ein kleiner Raum würde dadurch schnell überladen wirken und kommt stattdessen besser durch ein kompaktes, aber modernes Waschbecken zur Geltung. In einem geräumigen Badezimmer können Sie Ihrer Kreativität dagegen freien Lauf lassen und auswählen, was Ihnen gefällt, ohne auf den Platzbedarf achten zu müssen.

Eine große Rolle spielen außerdem die Armaturen der Badezimmerkeramik: Verchromt, vergoldet oder ganz unscheinbar in Weiß - alles ist möglich und kann bei vielen Herstellern sogar individuell angepasst werden.

Die wichtigsten Fragen vor dem Kauf von Badezimmerkeramik

Einige Punkte spielen beim Kauf von Badezimmerkeramik eine besonders große Rolle. Dazu zählt zum Beispiel die Frage, wie viele Personen das Waschbecken nutzen werden. Bei einer Großfamilie ist die tägliche Belastung natürlich höher als in einem Single-Haushalt, entsprechend robust sollte das Waschbecken also auch angefertigt werden. Im Vorfeld geklärt werden muss außerdem, wo die erforderlichen Abwasser- und Wasseranschlüsse vorhanden sind - nur so können passende Armaturen und der Ablauf korrekt geplant werden. Es ist außerdem zu empfehlen, die Abmessungen von WC, Waschbecken & Co. nicht zu knapp zu kalkulieren, damit noch genügend Platz im Raum bleibt, um sich frei bewegen zu können.

Qualität ist wichtig: Woran erkennt man hochwertige Badezimmerkeramik?

Die umfassende Auswahl an Badezimmerkeramik macht es zu einer echten Herausforderung, passende Produkte zu finden. Vor allem hinsichtlich der Qualität unterscheiden sich die einzelnen Varianten sehr voneinander.

Keramik ist eines der beliebtesten Materialien, wenn es um sanitäre Elemente für das Badezimmer geht: Ein Großteil der im Handel erhältlichen sanitären Produkte bestehen aus diesem robusten Werkstoff. Spezielle Sanitär-Keramik ist mit einer Glasur ausgestattet, die leicht gereinigt werden kann und gleichzeitig sehr hygienisch ist.

Sie ist darüber hinaus unempfindlich gegen Färbemittel, Reinigungsmittel, Kalk oder auch Rost, da die Glasur einen hohen Härtegrad aufweist. Allerdings ist auch Keramik ein Material, das mit der Zeit beschädigt werden kann: Fällt ein schwerer oder kantiger Gegenstand in das Waschbecken, sind Kratzer, Risse oder Absplitterungen möglich.

Ein aktueller Trend sind außerdem Waschbecken aus Glas, die ebenfalls meist mit einem passenden Unterschrank ausgestattet sind. Glaswaschbecken lassen sich grundsätzlich in fast jedes Badezimmer integrieren - die einzige Voraussetzung ist, dass die Maße des entsprechenden Modells stimmen. Beachten Sie jedoch: Waschbecken aus Glas lassen sich nicht wie andere Varianten an der Wand befestigen, sondern benötigen aufgrund ihres hohen Gewichts einen stabilen Unterbau. Meist handelt es sich dabei um einen Waschtisch aus Holz oder Metall oder um ein Modell, welches als Wandschale befestigt wird.

Tipps für die Montage von Badezimmerkeramik

Beim Einbau sanitärer Elemente gibt es einige Aspekte, die Sie beachten sollten. So sollte bei einem Waschbecken zur Seite hin jeweils eine freie Fläche zwischen 70 und 90 cm vorhanden sein. In der Regel werden die Bohrlöcher auf einer Höhe von etwa 90 cm angebracht, wobei dabei natürlich auch die eigene Körpergröße beachtet werden muss.

Entscheiden Sie sich für ein Waschbecken mit Wandabschluss, ist eine Abdichtung mit Silikon unverzichtbar. Ansonsten kann es passieren, dass Spritzwasser in die Ritze hinter dem Waschbecken gelangt und dort Schäden anrichtet. Von großer Bedeutung ist darüber hinaus eine absolut stabile Befestigung eines Waschtischs, so dass selbst bei einem Auflehnen auf dem Rand nichts passieren kann. Hierfür empfehlen Hersteller spezielles Befestigungszubehör wie Stockschrauben, Dübel oder Kunststoff- bzw. Metallscheiben.

Neben einem Waschbecken sind weiterhin je ein Siphon und ein Ablauf erforderlich, damit das Abwasser zuverlässig abfließen kann. Im Fachjargon spricht man dabei von einer Ablaufgarnitur, die stets am tiefsten Punkt des Waschbeckens angeschlossen wird. Ein Siphon ist zudem wichtig, damit keine schlechten Gerüche im Raum entstehen können.

Badkeramik kaufen: Waschtisch oder Standwaschbecken – was ist die bessere Wahl?

Bei der Auswahl geeigneter Badezimmerkeramik stellt sich für viele Käufer die Frage, ob ein Waschtisch oder ein Standwaschbecken die bessere Wahl darstellt. Um eine Antwort zu finden, ist es zunächst wichtig, die Vor- und Nachteile beider Varianten zu kennen.

So handelt es sich bei einem Waschtisch um ein vollständiges sanitäres Element, das durch einen passenden Unterbauschrank ergänzt wird. Häufig befindet sich links und rechts neben des Waschtischs noch eine zusätzliche Ablagefläche. Waschtische sind darüber hinaus sowohl als Einzel- als auch als Doppelmodelle erhältlich. Weil sie durch mehrere Türen oder Schubladen häufig viel Stauraum in ihrem Inneren bieten, eignen sie sich vor allem für kleine Badezimmer sehr gut.

Waschtische sind nicht nur in Sanitärkeramik, sondern auch in anderen Materialien im Handel erhältlich. Dazu zählen unter anderem Naturstein, glasierter Stahl oder auch Acryl.

Dem gegenüber steht das Standwaschbecken, welches fest auf dem Boden verankert ist. Die Armatur des Waschbeckens kann entweder direkt auf der Keramik oder auch an der Wand angebracht werden - dabei müssen die baulichen Voraussetzungen und vorhandenen Leitungen berücksichtigt werden. Standwaschbecken sind sowohl in klassischer Sanitärkeramik als auch in Mineralguss, Stahl, Mineralstahl, Naturstein oder sogar Holz erhältlich. Die Formvielfalt reicht von runden über eckigen bis hin zu ovalen Modellen - hier entscheidet vor allem der persönliche Geschmack.

Öffentliche Bereiche sind in den meisten Fällen mit kompakten Standwaschbecken ausgestattet, die aus Sanitärkeramik oder aus Mineralstahl bestehen. Doch auch für das eigene Badezimmer finden sich passende Modelle, die durch Funktionalität, Qualität und ein edles Design überzeugen.

Badkeramik gebraucht kaufen oder nicht?

Badkeramik gebraucht kaufen ist zwar eine Möglichkeit, um Geld zu sparen, aber meist aufgrund jahrelanger Abnutzung keine langfristige Lösung. Das Wichtigste: Entscheiden Sie sich nie aus Kostengründen oder Zeitdruck für ein beliebiges Waschbecken oder WC. Nehmen Sie sich stets viel Zeit, wenn Sie geeignete Badkeramik für Ihr Zuhause kaufen möchten - schließlich werden Sie diese über viele Jahre hinweg nutzen. Hier am falschen Ende zu sparen, kann fatale Folgen und teure Reparaturen mit sich bringen. Bei einem Vergleich verschiedener Produkte zeigt sich schnell, dass die Qualität variiert und daher sorgfältig geprüft werden sollte.