846 Angebote aus „Schalen & Teller“ gebraucht kaufen

Ähnliche Suchbegriffe

Schalen und Teller für jeden Zweck bequem online kaufen

Schalen und Teller gehören zu den Gegenständen, die in keinem Haushalt fehlen dürfen. Während Teller in all ihren Variationen zu den täglichen Mahlzeiten und zu besonderen Anlässen auf den Tisch kommen, dienen Schalen beispielsweise zur Präsentation von Gebäck, Bonbons oder auch ganz einfach als Servierschale für Suppen, Salate und Co. Worauf Sie achten müssen, wenn auch Sie sich neue oder gebrauchte Schalen und Teller kaufen möchten, erfahren Sie hier.

Für jeden Zweck die richtige Schale

Schalen sind nicht nur in der Küche als Servier- oder Müslischale unverzichtbar. Darüber hinaus finden Sie bei kalaydo.de ansprechende Schalen, die rein dekorative Zwecke erfüllen oder auch als Ablage für Schmuck, Kleingeld oder den Schlüsselbund genutzt werden können. Kreative Köpfe füllen die Schalen mit Dekosand, Kerzen oder Pflanzen, um das eigene Zuhause individuell zu gestalten. Sie werden schon bald merken, dass man gar nicht genug Schalen haben kann, um verschiedenste Utensilien und Kleinteile griffbereit unterzubringen.

In puncto Material und Design haben Sie die Qual der Wahl. Ob Sie schlichte Glasschalen, opulente Edelstahlschalen oder Schalen im natürlichen Holzlook bevorzugen: Das breit gefächerte Angebot von kalaydo.de hält für jeden Geschmack und Einrichtungsstil das Richtige bereit!

Verschiedene Tellerarten im Überblick

Teller ist nicht gleich Teller. Stattdessen gibt es große Unterschiede in Bezug auf Größe, Form, Fassungsvermögen und Verwendungszweck. Auch bei den Materialien ist die Auswahl groß und reicht von Porzellan und Keramik über Glas bis hin zu Holz und Kunststoff. Einen kleinen Überblick über die gängigsten Tellerarten geben wir Ihnen hier.

1. Platzteller: Der Platzteller ist kein Speiseteller im eigentlichen Sinne. Stattdessen dient er lediglich als Unterlage für den Suppen- oder Fleischteller und soll gewährleisten, dass der Tisch beziehungsweise die Tischdecke nicht beschmutzt wird. Der Platzteller weist einen großen Durchmesser auf und ist sehr flach.

2. Suppenteller: Der Suppenteller eignet sich natürlich vorrangig zum Servieren von Suppen oder Eintöpfen. Die Vertiefung wird hier als Spiegel bezeichnet, während der Rand auch Fahne genannt wird. Der Suppenteller ist etwas kleiner als der Speiseteller – beide gemeinsam bilden sie ein sogenanntes Tafelservice.

3. Pastateller: Natürlich können Sie Ihre Pasta auch von einem normalen Speiseteller essen. Wer es typisch italienisch liebt, greift jedoch zu einem tiefen Pastateller mit breitem Rand. Diese besondere Tellervariante eignet sich übrigens nicht nur für Nudeln, sondern auch für Salat.

4. Speiseteller: Der Speiseteller wird umgangssprachlich auch als Essteller oder Fleischteller bezeichnet. Er ist flach und meist so groß, dass Fleisch und Gemüsebeilagen problemlos auf ihm Platz finden. Ein klassisches Tafelservice besteht meist aus sechs Speisetellern und sechs Suppentellern.

5. Kuchenteller: Der Kuchenteller, auch Frühstücksteller genannt, ist ein gutes Stück kleiner als der Speiseteller. Außerdem ist er nahezu vollkommen flach. Somit eignet er sich hervorragend zum Servieren von Kuchen, Pfannkuchen und Desserts. Sie können Kuchenteller einzeln oder als Bestandteil eines Kaffeeservice kaufen.

6. Pizzateller:  Der Pizzateller weist im Vergleich zu den anderen Tellerarten einen sehr großen Durchmesser auf, jedoch keinen Rand. Selbst große Pizzen können hier also problemlos serviert und ebenso unkompliziert geschnitten werden.

7. Fischteller: Der Fischteller unterscheidet sich in einem wichtigen Punkt von Speiseteller, Suppenteller und Co.: Er ist nicht rund, sondern rechteckig und länglich. Er bietet somit ausreichend Platz für einen ganzen Fisch und erleichtert das Zerkleinern.

8. Salatteller: Der Salatteller wird häufig mit dem klassischen Kuchenteller verwechselt, er ist allerdings etwas tiefer, um das Salatdressing aufnehmen zu können.

9. Unterteller: Wer sich ein Kaffeeservice kauft, erhält zu jeder Kaffeetasse einen Unterteller, auch Untertasse genannt. Der Unterteller soll in erster Linie verhindern, dass überschwappender Tee oder Kaffee die Tischdecke beschmutzt - er eignet sich jedoch auch sehr gut zum Servieren von Konfekt.

10. Brotteller: Brotteller sind hierzulande nur noch selten anzutreffen. Es handelt sich hierbei um einen zierlichen Teller mit kleinem Durchmesser, der speziell zum Reichen von Brot gedacht ist.

Verschiedene Materialien und ihre Vor- und Nachteile

Wenn Sie Teller oder Schalen kaufen möchten, können Sie aus vielen verschiedenen Materialien auswählen. So ist es beispielsweise möglich, das Geschirr optimal an Ihren individuellen Geschmack und natürlich an Ihre Einrichtung anzupassen. Die meisten Teller und Schalen bestehen aus Porzellan, das vor allem durch seine stilvolle Optik begeistert. Darüber hinaus ist Porzellan sehr pflegeleicht. Weißes Porzellan dürfen Sie bedenkenlos in die Spülmaschine geben – achten Sie jedoch darauf, dass die einzelnen Geschirrteile ausreichend Abstand zueinander haben, damit sie nicht aneinander schlagen. Teller und Schalen mit buntem Dekor spülen Sie besser per Hand. Selbst dann, wenn die Stücke laut Hersteller spülmaschinenfest sind, ist es ratsam, die zusätzliche Arbeit in Kauf zu nehmen, damit Sie möglichst lange Freude an Ihren Geschirrteilen haben. Bezüglich der Mikrowellentauglichkeit müssen Sie sich keine Gedanken machen, sofern die Teller und Schalen keinen Goldrand aufweisen.

Glasschalen sind ebenfalls weit verbreitet, und auch Teller aus Glas erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Auch hier gilt: Glasteller und Glasschalen ohne Dekor sind in der Regel spülmaschinenfest. Aufgedruckte Farben können bei den hohen Temperaturen im Geschirrspüler jedoch schnell verblassen. Wenn Sie Ihr Glasgeschirr dennoch nicht per Hand spülen möchten, wählen Sie ein Schonprogramm, bei dem Temperaturen von maximal 60 Grad Celsius erreicht werden.

Des Weiteren finden Sie bei kalaydo.de Teller und Schalen aus strapazierfähiger und hitzebeständiger Keramik oder aus bruchfestem Kunststoff. Wenn Sie sich für Teller und Schalen aus Edelstahl entscheiden, profitieren Sie ebenfalls von zahlreichen Vorteilen. Dank des hohen Anteils an Chrom ist Edelstahl rostfrei, sodass Sie es problemlos im Geschirrspüler reinigen können. Überprüfen Sie nach dem Spülen jedoch, ob die Oberfläche vollständig getrocknet ist und trocknen Sie eventuell mit einem weichen Geschirrtuch nach, damit sich keine Wasserflecken bilden.