278 Angebote aus „Strahler & Spots“ gebraucht kaufen

Ähnliche Suchbegriffe

Strahler & Spots: Die individuelle Deckenbeleuchtung für eine gleichmäßige Ausleuchtung

Der "Spot" ist in den letzten Jahren zu einem bezeichnenden Merkmal für modern und mitunter auch minimalistisch eingerichtete Räume avanciert. Hierbei handelt es sich um kleine, runde Leuchten, die quasi im nahtlosen Übergang in die Decke integriert werden. Besonders beliebt sind sie beispielsweise im Flur, der Küche oder im Bad, aber auch im Wohn- und Schlafzimmer können sie eine gute Wahl darstellen. Ihr größter Vorteil ist die dezente Optik, während zugleich eine sehr regelmäßige Ausleuchtung gewährleistet wird. Die Alternative dazu sind Strahler: Sie sind ebenfalls eine Überlegung wert.

Der LED Spot: Was das ist und wann er Sinn macht

Spots werden quasi immer mit dem LED-Leuchtmittel angetrieben. Das macht Sinn, weil LEDs sehr energieeffizient arbeiten, umweltschonend und zugleich günstig im Erwerb sind. Folglich zahlen sich diese Vorzüge direkt mehrfach aus, da ja auch nie nur ein einzelner Spot betrieben wird. Pro Quadratmeter sollte eigentlich mindestens ein Spot eingeplant werden, in eher dunkleren Räumen können das auch zwei oder "1,5" sein - auf die gesamte Fläche bemessen. Bedenken Sie, dass diese Spots das Licht nicht in einem großen Kegel werfen, wie Sie das vielleicht von einer klassischen Lampe gewohnt sind. Der Lichtkegel selber ist sehr fokussiert, in die Breite geht er nur deshalb, weil eben so viele Spots integriert werden.

Ob und wann sich solche Spots empfehlen, hängt auch vom Verwendungsort ab. Bei einem Einsatz in Küche und Bad ist zu berücksichtigen, dass diese gegenüber Wasserdampf, hoher Luftfeuchtigkeit und Spritzwasser geschützt sein müssen. Das wird bei den jeweiligen Lampen mit dem Zusatz "IP44" gekennzeichnet. Setzen Sie die Spots stattdessen im Flur ein, haben Sie eine wesentlich größere Auswahl, denn die eben genannten Faktoren spielen da keine große Rolle. Ideal sind diese übrigens auch für Wohnungen und Häuser mit tiefen Decken. Da sie direkt in diese integriert werden, nehmen sie nach unten hin keinerlei Platz weg. Super zum Beispiel dann, wenn die Bewohner eher groß gewachsen, die Decken aber eher niedrig gehalten sind.

Optische Unterschiede existieren bei diesen Spots aber dennoch. Das liegt daran, dass sie über eine Ummantlung verfügen, die das eigentliche Leuchtmittel umgibt. Nun ist dieser Mantel optisch nicht so prägnant wie beispielsweise ein Lampenschirm, wer aber gern auf Details achtet, möchte sicher auch diesen passend zum Einrichtungsstil wissen. Die "klassische" Variante, mit einer silbernen Ummantelung, passt quasi zu jedem Einrichtungsstil. Wer hingegen etwas mehr möchte, könnte diese zum Beispiel im Messing-Look wählen, wenn sich im Interieur bereits einige Deko-Elemente aus dem Industrial-Style befinden. Beim bunten Pop-Art oder Shabby-Chick dürfte die Ummantelung sogar farbig sein. Dann aber gilt es aufzupassen, den Raum farblich nicht zu überladen. Das schafft Unruhe und lenkt den Blick ungewollt immer wieder in Richtung der Decke. So verlieren Spots ihre eigentlich dezente Eleganz.

Lassen Sie diese traditionellen Spots direkt in die Decke integrieren, müssen Sie außerdem auswählen, ob diese dimmbar sein sollten. Die meisten LED Spots und auch extern angebrachten Strahler sind dimmbar - in der Regel zudem stufenlos. Achten Sie vor dem Kauf folglich darauf, wenn Sie gern zwischen einer strahlend hellen und einer eher kuschelig romantischen Beleuchtung wechseln möchten. Weiterhin muss bei einem Einbau in die Decke die Kühlung gewährleistet sein. Um solche Anliegen kümmert sich später der Fachmann, welcher diese integriert. Deren Installation ist, aufgrund der Integration in die Decke, nicht ganz so einfach, wie einfach eine Lampe aufhängen und die Glühbirne einschrauben. Daher ist definitiv angeraten, dass Sie sich die Hilfe vom Fachmann holen, wenn Sie nicht bereits selber Erfahrungen damit haben.

Online Strahler kaufen: Flexible Lichtkegel, individuelle Einstellmöglichkeiten und mehrere Lichtquellen

Deckenstrahler liefern einen konkreten Mehrwert in Ihren Wohnräumen. Sie sind in der Regel als das Fundament der Beleuchtung zu verstehen, stellen also die Primärbeleuchtung, die häufiger an- und ausgeschaltet wird. Ergänzt wird sie später durch sekundäre Lampen, die beispielsweise auf dem Tisch stehen oder als Wandlampen und Stehlampen konzipiert sind. Deckenstrahler haben gegenüber Lampen mit Lampenschirm den großen Vorteil, dass sie sich üblicherweise aus mehreren Lichtquellen zusammensetzen, beispielsweise zwei bis sechs Spots, die teilweise sogar noch individuell in ihrem Winkel ausgerichtet werden können. Dadurch sorgt ein zentral angebrachter Strahler für eine exzellente Ausleuchtung im Raum, denn selbst dunkle Ecken können durch einen der einstellbaren Strahler/Spots anvisiert werden.

Strahler unterscheiden sich damit maßgeblich von den eingangs erwähnten klassischen Spots - obwohl ihre Leuchtmittel ebenfalls als "Spots" bezeichnet werden. Die traditionelle Variante ist in der Decke integriert, diese Strahler installieren die Spots hingegen auf schwenkbaren Armen. Dadurch passieren zwei Dinge: Die Strahler ragen etwas weiter in den Raum hinein und sie erzeugen ein raumerfüllendes Licht, insbesondere wenn mehr als zwei Spots an diesen schwenkbaren Armen installiert sind.

Ideal sind solche Lichtspender beispielsweise in Büros, um eine Alternative zur klassischen Halogenleuchte zu liefern, welche immer noch häufig mit eher kaltem und anstrengendem Licht in Verbindung gebracht wird. Zwingend der Fall sein muss das zwar nicht, vor allem kleinere und mittelgroße Büros profitieren aber von Strahlern. Sie sind dezent genug in der Aufmachung, um in ein Büro zu passen und können zugleich jeden Arbeitsplatz über einstellbare Spots separat beleuchten - eine Halogenleuchte mit warmer Lichtstärke könnte aber dennoch eine Überlegung wert sein.

Strahler gebraucht kaufen: Große Auswahl in unterschiedlichen Stilen

Bei Strahlern steht das "Gestell" noch stärker im Fokus als bei den Spots in der Decke. Hier gibt es, wie immer bei den Lichtspendern, viele unterschiedliche Stile mit teils vielen oder eher wenigen Details. Moderne Strahler arbeiten mit poliertem oder mattiertem Metall, beispielsweise aus Silber oder Gold. Wer eher den Minimalismus bevorzugt, entscheidet sich für einen Strahler, der ganz schnörkellos und doch erhaben daherkommt. Das passt besonders gut zu den Spots, die ja sowieso schon dezent wirken. Schnörkellose Strahler harmonieren gut mit einer puristischen Einrichtung. Möchten Sie solche Strahler gebraucht kaufen, finden Sie dafür hier ebenfalls passende Angebote zum finanzierbaren Preis.

Wer sich eher im Landhaus-Stil wohlfühlt und solche Strahler kaufen möchte, hält am besten Ausschau nach kurvenreichen Gestellen, die idealerweise noch mit Farben wie Weiß oder Beige oder direkt mit behandeltem Holz arbeiten. Der typisch natürliche Look vom Landhaus-Stil wird so auf gekonnte Art und Weise in das Lichtkonzept eingebunden, wodurch die Wohnlichkeit in den eigenen vier Wänden selbst an der Decke noch unterstützt wird. Ein mediterraner Stil darf eine Brücke zwischen Natürlichkeit und seichten Farben schlagen, beispielsweise Orange, Türkis, Blau oder ein tiefes Rot. Alles was in Verbindung zur Sonne, dem Meer und warmen Tagen steht, darf vom Strahler aufgegriffen werden. Dieser versprüht dann selbst in der kalten Jahreszeit noch eine mediterrane Note.

Unabhängig vom Stil, dem Modell und dem Leuchtmittel erhalten Sie hier entscheidende Vorteile: Sie wickeln den Kauf ganz bequem online ab, profitieren bei gebrauchten Artikeln von stark vergünstigten Preisen und können sogar solche Lampen erwerben, die aus den Sortimenten von Händler und Hersteller längst verschwunden sind!