Nachttisch oder Nachtschränkchen kaufen

Für ein kleines Nachtschränkchen ist eigentlich in jedem Schlafzimmer noch Platz. Wer einmal eines genutzt hat, mag dieses praktische Kleinstmöbel nicht mehr missen. In Griffweite bewahrt es neben Ihrem Bett alles auf, was sie abends vor dem Einschlafen, in der Nacht oder morgens nach dem Aufstehen schnell zur Hand haben wollen. Wie Sie den passenden Nachttisch finden oder am besten Ihr neues Nachtschränkchen kaufen, lesen Sie hier.

Nachttisch – darauf kommt es an

Ein Nachtschrank muss immer zur Höhe Ihres Betts beziehungsweise Ihrer tatsächlichen Liegehöhe, die sich aus der Höhe des Betts und der Matratzenstärke zusammensetzt, passen. Sind die Nachtschränke zu hoch, oder auch zu niedrig, erweist sich dies als sehr unpraktisch: Dann müssten Sie sich jedes Mal halb im Bett aufrichten oder sogar aus dem Bett steigen, um an die Ablagefläche zu gelangen.

Auch im Bezug auf das Material des Nachtschränkchens hat man die Qual der Wahl. Daher sollte man sich zuerst überlegen, ob das Nachtschränkchen sich mit den anderen Schlafzimmermöbeln ergänzen oder doch durch eine andere Optik für etwas Abwechslung sorgen soll. Gehört Ihr Schlafzimmer zu einer Möbel-Serie, finden Sie im Programm des Herstellers meist auch einen Nachttisch. Richten Sie sich nicht nach den restlichen Möbeln, sind helle Töne und Hölzer oder Holzfurniere zu empfehlen. Dies gilt vor allem für kleinere Schlafzimmer, denn helle Farben lassen die Möbel luftiger wirken, während dunkle Farbtöne einen kleinen Raum schnell noch beengter erscheinen lassen.

Ein ausgefallener Nachttisch für Kreative

Unter den Nachtschränken hat sich in der jüngeren Vergangenheit noch ein anderer Trend fest etabliert: Das sogenannte Upcycling. Dafür kaufen Sie beispielsweise ein altes Nachtschränkchen und renovieren es. Alternativ können Sie auch alte Weinkisten oder ähnliches kaufen und diese mit etwas Kreativität, Farbe und Geschick in einen neuen Nachttisch verwandeln. Mehr zum Upcycling von Möbeln finden Sie auch in unserem Ratgeber.