3.032 Angebote aus „Gesellschaftsspiele“ gebraucht kaufen

Ähnliche Suchbegriffe

Gesellschaftsspiele kaufen bei kalaydo.de

„Monopoly“, „Mensch ärgere dich nicht“, „Memory“ und Co. – es gibt wohl niemanden, der diese Spieleklassiker noch nicht gespielt hat. Gesellschaftsspiele sind trotz elektronischer Spielekonsolen, Fernsehen und Internet auch heute noch bei Jung und Alt beliebt. Vor allem in den Ferien, an Feiertagen oder an Regentagen gehören Brettspiele in vielen Familien zu einem festen Ritual und sind ein schöner Bestandteil des Familienlebens. Spiele holen die komplette Familie an einen Tisch, bringen viel Freude und fördern das Gemeinschaftsgefühl. In unserem Ratgeber verraten wir Ihnen, welche Gesellschaftsspiele, die für die ganze Familie geeignet sind, unter anderem das strategische Denken und die körperliche Aktivität fördern.  Auf kalaydo.de finden Sie viele bekannte Gesellschaftsspiele, moderne Spieleeditionen und kindgerechte Brettspiele für jedes Alter.

Spiele für jeden Spieltyp

Dank der vielen pfiffigen Spielideen von bekannten Herstellern wie Ravensburger, MB, Schmidt und HABA wird das Spielen von Brettspielen niemals langweilig, denn Jahr für Jahr kommen neue Spiele auf den Markt. So gibt es für jedes Alter, für jeden Geschmack und für jeden Anlass das passende Spiel. Ob Strategiespiele, Glücksspiele, Ratespiele, Lernspiele, Teamspiele oder aktivitätsfördernde Spiele – aufgrund der großen Bandbreite ist das Spielen von Gesellschaftsspielen eine Freizeitbeschäftigung, der man ein Leben lang nachgehen kann. In unserem Ratgeber stellen wir Ihnen einige tolle Brettspiele, die man auch super zu zweit spielen kann.

Spieleklassiker für Jung und Alt

Es gibt einige Spiele, die auch über Jahrzehnte hinweg nicht ihren Reiz verlieren und in vielen Ländern auf der ganzen Welt gespielt werden. Spieleklassiker wie „Monopoly“, „Risiko“, „Schwarzer Peter“, „Kniffel“, „Scrabble“ oder reine Kartenspiele wie „MauMau“ oder „Doppelkopf“ sind Spiele, die Generationen zusammen an einen Tisch holen und immer wieder Spaß bringen. Dank der vergleichsweise einfachen Spielregeln können diese Gesellschaftsspiele von Kindern ebenso gespielt werden wie von erfahrenen Spielern – und da die Regeln so einfach sind, behält man sie im Regelfall ein Leben lang im Gedächtnis.

Strategiespiele für Taktiker und Rollenspieler

Spiele wie „Risiko“, „Carcassonne“ (Spiel des Jahres 2001), „Die Siedler von Catan“ (Spiel des Jahres 1995) und „Kingdom Builder“ (Spiel des Jahres 2012) sind genau das Richtige für alle, die ihren Sieg weniger mit Glück und vielmehr mit einer guten Taktik und Konzentration erlangen wollen. Bei Strategiespielen ist der im Vorteil, der über strategisches Geschick und eine gute Planung verfügt. Diese Spiele, die häufig vergleichsweise zeitintensiv sind, sind aber nicht nur bei Strategen sondern auch bei Rollenspielern sehr beliebt, denn um gewinnen zu können, muss man sich in die Rolle eines Siedlers, eines Bauherrn oder eines Diplomaten versetzen können.

Wissensspiele für kluge Köpfe

Wissensspiele machen nicht nur Spaß, sondern auch schlau. Ein bekanntes Wissensspiel, das schon bei Grundschülern sehr beliebt ist, ist der Dauerbrenner „Stadt – Land – Fluss“, bei dem man sein Wissen alphabetisch sortiert zum Besten geben kann. Ebenso heiß begehrt ist „Trivial Pursuit“. Dieses Gesellschaftsspiel gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Editionen – von dem Klassiker, der Ihr Allgemeinwissen testet, über die etwas leichtere Familienedition bis hin zu speziellen Ergänzungen zu den Themen „Star Trek“, „Disney“, „Fußball“, „Rock & Pop“ und viele mehr. Ihr geographisches Wissen können Sie zum Beispiel in Spielen wie „Ausgerechnet Buxtehude“ und „Globalissimo“ trainieren.

Spiele, die die Aktivität fördern

Es gibt viele Gesellschaftsspiele, bei denen nicht nur Köpfchen, sondern auch Muskelkraft gefragt ist. Ein Bewegungsspiel ist zum Beispiel „Twister“, bei dem man sich nach Lust und Laune mit Händen und Füßen verrenken und verknoten darf. Ein weiteres seit Jahren beliebtes Spiel ist „Activity“. Hier geht es darum, Wörter zu erklären – und zwar durch Sprache, Bilder oder Pantomime. Auch beim Familienspiel „Das Nilpferd in der Achterbahn“ ist Kreativität gefragt. Bei diesem Spiel kann es passieren, dass man sein Lieblingslied gurgeln, auf einem Bein um den Tisch springen oder aus Knete seinen Wunschberuf nachbilden muss.

Teamspiele für Familienfeste

Bei Teamspielen treten in der Regel zwei Mannschaften gegeneinander an oder alle Mitspieler spielen gemeinsam gegen die Zeit oder einen imaginären Gegenspieler. Teamspiele wie „Obstgarten“, „Tabu“ und „Teamwork“ sind damit die optimalen Spiele für alle, die nicht so gut verlieren können, denn gemeinsam verliert es sich leichter – und den Sieg zu teilen bringt ebenfalls Spaß. Zudem sind Teamspiele oftmals sehr amüsant und eignen sich somit auch perfekt für Familienfeste und gemütliche Stunden unter Freunden. Ein sehr beliebtes Partyspiel ist „Tabu“, bei dem man in zwei Gruppen verschiedene Begriffe erraten muss. Auch beim Kartenspiel „Hanabi“, das 2013 zum Spiel des Jahres gekürt wurde, müssen alle Spieler als Team versuchen, mit ihren Karten ein Feuerwerk an den Himmel zu zaubern. Weitere Teamspiele, bei denen strategisches Denken gefordert wird, sind „Escape“, bei dem man gemeinsam aus einem Tempel fliehen muss, und „Pandemie“, bei dem man gemeinsam die Welt vor einer Seuche retten muss. Sehr empfehlenswert ist auch das Spiel des Jahres 2016 „Codenames“. Hier sind nicht nur schnelles Denken und ein gutes Sprachgefühl gefordert, sondern auch Teamfähigkeit.

Spielen fördert Sozialkompetenzen

Spielen bringt nicht nur Spaß, sondern ist auch wichtig – vor allem in der Kindheit. Denn durchs Spielen erlernt man wichtige Sozialkompetenzen wie Teamgeist, Empathie und Kommunikationsfähigkeit. Auch Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit werden geschult. Einige Spiele fördern das logische Denken, andere das mathematische Verständnis oder den Spracherwerb – natürlich auf spielerische Art und Weise. Außerdem lernt man beim Spielen mit Niederlagen umzugehen – das ist gerade für Kinder gar nicht so einfach, aber fürs Leben immens wichtig. Natürlich möchte am liebsten jeder der Sieger sein, der am Ende des Spiels im Mittelpunkt steht und dessen Selbstwertgefühl so ordentlich gepusht wird. Der Verlierer ist häufig enttäuscht und reagiert nicht selten mit Wutanfällen. Aber Kinder müssen lernen, mit ihrer Frustration umzugehen und ihre Emotionen auszuhalten. Und das geht besonders gut, wenn sie beim Spielen sehen, dass es gar nicht so schlimm ist, wenn man mal verliert. Eltern, die hier als positive Vorbilder fungieren, sind ebenso wichtig wie Teamspiele. Beim Klassiker „Obstgarten“ kämpfen zum Beispiel alle gemeinsam gegen einen imaginären Raben – und so gewinnt oder verliert man auch gemeinsam.

Altersgerechte Spiele spielen

Spiele müssen fair sein und jeder muss die gleichberechtigte Chance haben, das Spiel zu gewinnen. Deshalb ist es wichtig, altersgerechte Spiele zu spielen und die Kleinen nicht mit komplizierten Spielregeln zu überfordern. Spielt man mit der ganzen Familie, dann kann man die Regeln zugunsten der kleineren Kinder etwas ändern, zum Beispiel, dass die Jüngeren zweimal würfeln dürfen etc. So kann man gewährleisten, dass alle die gleiche Chance auf den Sieg haben und nicht immer die gewinnen, die mehr Erfahrung haben. Kinder verlieren schnell die Lust am Spielen von Gesellschaftsspielen, wenn es kein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Sieg und Niederlage gibt.

Eine große Auswahl an Brettspielen auf kalaydo.de

Auf kalaydo.de finden Sie ein sehr umfangreiches Angebot an Gesellschaftsspielen zu günstigen Preisen. Damit Sie schnell das passende Spiel finden, haben wir die Spiele in verschiedene Kategorien eingeteilt. Suchen Sie beispielsweise ein Brettspiel, ein Geschicklichkeitsspiel, ein Funspiel, ein Legespiel oder ein Quizspiel? Wählen Sie einfach aus, welche der Kategorien Ihnen zusagt. Sie können auch anklicken, ob Sie lieber ein neuwertiges oder ein gebrauchtes Gesellschaftsspiel suchen. Natürlich können Sie auch einfach auf Entdeckungsreise gehen und durch die verschiedenen Seiten stöbern.