Bo hat Angst zu verhungern! Wer hilft dem armen, geschundenen Schatz?

Bo wurde von unseren Tierschützern in einem schrecklichen Zustand in der Tötungsstation gefunden. Er hat überall am Körper Narben und ist sehr dünn. In der Tötungsstation musste er vermutlich oft um Futter kämpfen, weshalb er jetzt im Tierheim bei Delia aus Angst dasselbe tut. Er hat Angst zu verhungern. Das er jetzt keine Angst mehr haben muss, weiß er noch nicht. Im Moment ist er in einem separaten Zwingern untergebracht. Bo ist ca. 60cm groß und ungefähr 7 Jahre alt. Er kann aktuell in seinem Zustand noch nicht kastriert werden. Sobald sich sein Zustand verbessert, wird er es aber noch. Bo ist trotzdem ein lieber Hund, der Menschen gegenüber sehr freundlich ist. Bo wünscht sich ein schönes Zuhause oder eine Pflegestelle ohne andere Hunde. Auch ein Gnadenhof kommt für ihn in Frage.

Nach allem was Bo passiert ist, hat er es mehr als verdient, endlich ein eigenes Zuhause zu bekommen.

Bo wird über unseren gemeinnützigen Verein Hunderettung Europa geimpft, gechipt, mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet, entwurmt und entfloht sowie auf Mittelmeerkrankheiten getestet und kastriert gegen eine Schutzgebühr vermittelt.
kalaydo.de-Code: ac39e5e1
20 Aufrufe online seit 12.09.2019 Verstoß melden drucken
370 €
Registriert seit 09.08.2019
Hunderettung Europa e.V.
Geben Sie bitte Ihren Namen ein. Der Name darf maximal 64 Zeichen lang sein.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail Adresse ein.
Geben Sie bitte eine Telefonnummer ein.
Geben Sie bitte eine Nachricht ein. Die Nachricht darf maximal 5000 Zeichen lang sein.
Mit dem Absenden übermitteln Sie die Daten an die Kalaydo GmbH & Co. KG. Die Informationspflichten zur Direkterhebung finden Sie hier.
47199 Duisburg