Das Schweigen im Walde Ludwig Ganghofer

Das Schweigen im Walde von Ludwig Ganghofer

Fürst Heinz von Ettingen braucht eine Auszeit und will einen ruhigeren Lebensstil beginnen. Außerdem will er Abstand von seiner exaltierten Freundin Baronin Edith von Prankha gewinnen. Sein Verwalter Kersten organisiert daher einen Aufenthalt in seinem neu erworbenen Jagdrevier in den Salzburger Bergen. So reist er unter falschem Namen Wendhaus, nur begleitet von seinem eingebildeten und verschlagenen Diener Martin, dorthin. Hier verbringt er die Zeit im Haus des Jagdverwalters zusammen mit drei unverheirateten Jagdgehilfen.
Von Ettringen lernt bei seinen Streifzügen die junge Malerin Lo Petri kennen, die auf einem Esel reitend wie eine Fee aus dem Dunst der Morgensonne auftaucht. Von da an ist es um ihn geschehen und er verbringt so viel Zeit wie möglich mit ihr und ihrem jüngeren Bruder Gustl. Die beiden leben in einem kleinen Blockhaus am See, und Lo widmet sich der Landschaftsmalerei.
Der Jagdgehilfe Mazegger hat ebenfalls ein Auge auf Lo geworfen; diese hat jedoch kein Interesse an ihm und gibt ihm dies mehrfach zu verstehen. Mazegger wird daraufhin in ein anderes Jagdrevier versetzt, vernachlässigt dort jedoch seine Arbeit und beobachtet eifersüchtig die beiden bei ihren Streifzügen durch die Berge. Dies führt schließlich zu seiner Entlassung aus den Diensten des Fürsten.
Der Diener Martin verrät der Baronin von Prankha den Aufenthaltsort des Fürsten. Diese taucht dann prompt im Jagdhaus auf und klärt Lo über die wahre Identität ihres Verehrers auf; außerdem gibt sie sich als die Verlobte des Fürsten aus. Tieftraurig und enttäuscht vom Verhalten von Ettingens zieht sich Lo zurück.
In der Nacht dringt Mazegger rasend vor Eifersucht in Los Hütte ein. Lo bringt ihn in einer letzten Aussprache schließlich zur Vernunft und er zieht frustriert von dannen. Am nächsten Morgen will Lo mit ihrem Bruder endgültig abreisen, um mit sich und von Ettingen ins Reine zu kommen. Dieser kommt ihr, beobachtet von dem wahnsinnig gewordenen Mazegger, zuvor und versucht Lo zum Bleiben zu überreden. Mazegger versucht von Ettingen zu erschießen, bringt es allerdings nicht fertig und legt stattdessen einen Waldbrand.
Von Ettingen und Lo retten sich in die Felswände, wo Lo verunglückt; der Brandleger verliert im eigenen Feuer sein Leben. Wieder genesen gestehen sich der Fürst und die Malerin ihre gemeinsame Liebe.


Dies ist ein Privatverkauf, daher gibt es keine Garantie- und Rückgaberecht. Der Käufer trägt das Porto, die anfallenden Gebühren gehen zu meinen Lasten. Bei Abnahme mehrerer Bücher gewähre ich einen Portorabatt.


Leichte Gebrauchsspuren, letzte Seite herausgerissen, ist aber für den Roman unwichtig

kalaydo.de-Code: a0536a66
221 Aufrufe online seit 17.09.2017 Verstoß melden drucken
2 € (VHB)
Registriert seit 03.07.2017
Impressum

Impressum

Frank´s Online-Shop
Auf der Fabrik 1, 73329 Kuchen
E-Mail: fschaudt@freenet.de
Telefon: 07331/9837948
Fax: 07331/9837948
Hinweis zum Streitbeilegungsverfahren:
Die europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit.

Wir weisen darauf hin, dass wir weder bereit noch verpflichtet sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
Geben Sie bitte Ihren Namen ein. Der Name darf maximal 64 Zeichen lang sein.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail Adresse ein.
Geben Sie bitte eine Telefonnummer ein. Die Telefonnummer darf maximal 80 Zeichen lang sein.
Geben Sie bitte eine Nachricht ein. Die Nachricht darf maximal 5000 Zeichen lang sein.
Ihre Nachricht konnte nicht versendet werden! Bitte versuchen Sie es später erneut.
Ihre persönlichen Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht unbefugt an Dritte weitergegeben.