ZUR STRAFRECHTLICHEN BEURTEILUNG DER RETTUNGSFOLTER Georg Wagenländer, Duncker/ Humblot, Berlin

VERSAND 2,00 EUR.

Zur strafrechtlichen Beurteilung der Rettungsfolter
von Georg Wagenländer

Schriften zum Strafrecht
Heft 173
Duncker & Humblot, Berlin Verlag
Taschenbuch
persönliche Widmung,1. Seite

NEUWERTIG, TOP Zustand
212 Seiten Strafrecht

Kurzbeschreibung
Im Zentrum der Arbeit steht die Frage, ob die Anwendung unmittelbaren Zwangs zur Herbeiführung einer Aussage durch einen Amtsträger strafbar ist, wenn diese Aussage nicht im strafprozessualen Rahmen, sondern auf dem Gebiet der Gefahrenabwehr
- etwa zur Rettung eines Menschenlebens
- erlangt wird.
Da hoheitliche Eingriffsermächtigungen das Handeln eines Amtsträgers rechtfertigen, untersucht Georg Wagenländer im ersten Teil der Arbeit, ob man den Polizeigesetzen der Länder, den verfassungsrechtlichen Schutzpflichten bzw. den strafrechtlichen Rechtfertigungsgründen eine entsprechende hoheitliche Befugnis entnehmen kann.
Nachdem dies verneint worden ist, wird im zweiten Teil erörtert, ob sich das Handeln des Amtsträgers
- obwohl gegen öffentliches Recht verstoßend - zumindest strafrechtlich rechtfertigen lässt.
Hierbei ist insbesondere von Bedeutung, ob ein Eingriff in die Menschenwürde einer Rechtfertigung zugänglich ist.
Der Verfasser bejaht dies bei einer Kollision von Achtungs- und Schutzpflicht im Rahmen des Art. 1 GG.




Habe noch viele weitere tolle gebrauchte Dinge, wie Gesellschaftsspiele, Hörbücher, Kinder- Jugendbücher, Krimis, Romane, Spielzeug, WERKZEUG, Küchen- Helfer, PORZELLAN, Lampen, MÖBEL,WOHNACCESSOIRES, Pflanzen, HABA, ..., einfach meine ANZEIGEN anschauen.

PRIVATVERKAUF, keine Gewährleistung, keine Rücknahme, keine Garantie!

ORIGINALFOTOS sind Bestandteil der Beschreibung und des Verkaufes.
NICHTRAUCHER- Haushalt
TIERFREI

Weitere FOTOS, weitere ANGEBOTE, ...

kalaydo.de-Code: a04face3
99 Aufrufe online seit 05.09.2017 Verstoß melden drucken
49 €
Registriert seit 10.10.2007
Ihr Kontakt:
M. E.
Geben Sie bitte Ihren Namen ein. Der Name darf maximal 64 Zeichen lang sein.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail Adresse ein.
Geben Sie bitte eine Telefonnummer ein. Die Telefonnummer darf maximal 80 Zeichen lang sein.
Geben Sie bitte eine Nachricht ein. Die Nachricht darf maximal 5000 Zeichen lang sein.
Ihre Nachricht konnte nicht versendet werden! Bitte versuchen Sie es später erneut.
Ihre persönlichen Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht unbefugt an Dritte weitergegeben.