Yorkshire Terrier kaufen

Der Yorkshire Terrier oder Yorkie stammt aus Schottland und Nordengland. Jahrhundertelang diente er dort als Haus- und Hofhund. Das Revier der Hunderasse waren vor allem die in Großbritannien üblichen beengten, ärmlichen Arbeitersiedlungen. Früh bewies sich der Yorkshire Terrier als ausgesprochen nützlicher Helfer: Er verjagte Füchse und Marder und erlegte Mäuse, Ratten und Kaninchen. Seinen Besitzern dient er noch heute über Jahre hinweg als Jäger und Wachhund. Trotz seiner eher schmächtigen Erscheinung ist er ein besonders zäher und agiler Hund. Mit seinem kühnen und eigensinnigen Temperament eignet er sich definitiv nicht als Accessoire für die Handtasche. Seine heute übliche Form als Yorkie mit langem, seidigem Haar ist das Ergebnis gezielter Showzucht.

Alles über Yorkshire Terrier

Der Yorkshire Terrier ist sowohl Terrier als auch Zwerghund. Als kleinster aller Terrier wiegt er zwischen 2,4 und 3,2 Kilogramm. Ein Gewicht unter 2,4 Kilogramm verbucht man mittlerweile unter dem Begriff der Qualzucht. Das Fell des Yorkies ist laut Standard von feiner, seidiger und glänzender Textur in einer satten, goldenen Farbe. Vom Wesen her ist der Yorkshire Terrier ein lebendiges und aufgewecktes Kerlchen mit dem Herz eines Terriers. Er kuschelt ausgesprochen gerne, kann ebenfalls dominant und aggressiv daherkommen. Gerade im Beisammensein mit anderen Hunden neigt er nicht selten zu kühner, maßloser Selbstüberschätzung. Seinen Jagdinstinkt trainiert der Yorkie gerne an passendem Spielzeug und Yorki Zubehör für Agility Yorkshire Terrier. An die Größe der Wohnung, in der er gehalten wird, stellt der Yorkshire Terrier keine Ansprüche. Wichtig ist die möglichst regelmäßige Fellpflege. Das Kämmen mit Hilfe einer Fellbürste festigt darüber hinaus die Bindung zwischen Hund und Besitzer. Verzichten Sie nach Möglichkeit auf Baden und Shampoonieren, denn es beeinträchtigt die Funktionen der Haut. Für das Haareschneiden empfiehlt sich eine Schere oder Schermaschine.

Yorkshire Terrier Kosten

Die Erziehung des Yorkshire Terriers ist ein nicht selten unterschätztes und vernachlässigtes Thema. Er mag so klein und knuffig daherkommen – doch in seinem Inneren steckt ein kerniger, waschechter Terrier. Daher brauchen Yorkshire Terrier Welpen Konsequenz in der Erziehung. Man mag es kaum glauben, doch im Grunde will der Yorkie die Führung durch seinen Besitzer. Zur Auslastung des Kerlchens empfehlen sich geistige und körperliche Aktivitäten: Dazu zählt vor allem Hundesport in Form von Spaziergängen sowie Jagd-, Such- und Intelligenzspielen. Schließlich hat der Yorkshire Terrier als Jagdhund einen nicht zu unterschätzenden Bewegungsdrang. Bei guter Fitness erreicht er gut und gerne ein Alter von 15 Jahren. Sie möchten einen Yorkshire Terrier kaufen? Lassen Sie unbedingt die Finger von Züchtern besonders kleiner Exemplare wie Toy- oder Teacup-Yorkies. Am besten wählen Sie einen dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) angeschlossenen Züchter beziehungsweise Zuchtverein: Hier belaufen sich die Yorkshire Terrier Kosten für einen Yorkshire Terrier Welpen auf 1.000 Euro. Eine Alternative sind selbstverständlich Hunde aus dem Tierheim.