Kalaydoskop

Steckbrief Deutsches Reitpony

Passt ein Deutsches Reitpony zu mir?

Das Deutsche Reitpony gehört zu den Sportlern unter den Ponyrassen. Ein echter Athlet möchte ausreichend Bewegung und diese solltet Ihr Eurem Deutschen Reitpony geben. Mit abwechslungsreichen Aufgaben hält man das intelligente Tier bei Laune und sorgt für seine Gesundheit. Die Rasse besitzt ponytypisch ein zugängliches Wesen, so dass die Pferde schnell Vertrauen fassen. Aufgrund ihrer Größe und ihrer Charaktereigenschaften eignet sich diese Pferderasse besonders gut für das Kinder- und Jugendreiten. Vor allem im Turniersport wird sie wegen ihrer energischen Art gerne eingesetzt. Aber auch vor der Kutsche und im Freizeitbereich machen diese starken Ponys eine gute Figur. Sicherlich sind die Deutsche Reitponys auch so beliebt, weil sie mit ihren feinen Köpfen und den großen Augen mit wachem Blick sehr hübsche und elegante Erscheinungen sind, denen sich ein junger Pferdeliebhaber kaum entziehen kann.

Deutsches Reitpony
Deutsche Reitponys werden auch als “Miniatur Warmblut” bezeichnet. Bildquelle: © Dorena | pixabay.com

Aussehen und Charakter des Deutsches Reitpony

Die Rasse erinnert durch den wohlproportionierten Körper, die feinen und ausreichend langen Gliedmaßen und das trockene Fundament stark an seine warmblütigen Verwandten, weshalb es auch gerne als „Miniatur Warmblut“ bezeichnet wird. Allerdings gibt es im Exterieur einige charakteristische Merkmale, die es unverwechselbar machen. Der deutlichste Unterschied zum Großpferd ist die geringere Körperhöhe von maximal 148 cm, aber auch der kräftige Hals, der ausgeprägte Widerrist und die lange Kruppe mit einer geringen Rumpftiefe sind typisch für das Deutsche Reitpony. Die athletischen Züge der Rasse sind nicht nur im Exterieur, sondern auch im Interieur zu finden. Deutsche Reitponys sind energisch und lebendig. Sie sind von Natur aus verspielte Wettkämpfer, die stets vorwärtsdrängen, aber nicht um jeden Preis, denn Gutmütigkeit und Freundlichkeit gehören ebenso zu ihrem Charakter. Außerdem sind die Ponys sehr viel robuster als die Großen. Sie bilden oft ein ordentliches Winterfell aus, sodass sie auch im Offenstall gehalten werden können. Die sowohl physisch und psychisch starken Pferde sind im Großen und Ganzen pflegeleicht und unkompliziert.

Zucht und Herkunft des Deutsches Reitpony

In England begann man bereits vor geraumer Zeit Ponyrassen und Großpferderassen miteinander zu kreuzen, um die Robustheit und die Intelligenz der Ponys mit der Eleganz und dem Ehrgeiz der Warmblüter in einer Rasse zu vereinen. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges verbreiteten sich der Ponysport und mit ihm die englischen Ponyrassen in Europa. Das Pony wurde immer beliebter, es entstand ein wahrer Boom. Ende der 60er Jahre begann man auch in Deutschland nach dem englischen Vorbild zu züchten. Das Deutsche Reitpony ist somit eine sehr junge Pferderasse, die aus der Kreuzung von alten deutschen Pferderassen hervorging. Westfalen gilt als der Geburtsort des Deutschen Reitponys. Das Weser-Ems-Gebiet folgte als Zuchtgebiet, später das Rheinland. Von Deutschland aus verbreitete sich das sportliche Pony in ganz Europa und wird gezielt für den Kinder- und Jugendsport gezüchtet. Seine großer Beliebtheit ist bis heute ungebremst.

Kurz und knapp

  • Ursprung: Deutschland
  • Verbreitung: Europaweit
  • Stockmaß: 138–148 cm
  • Farben: alle Farben
  • Einsatz: Reit-, Freizeit-, Turnier- und Fahrpferd
Besondere Merkmale Bewegungsablauf Fundament
Sehr sportlich mit Kämpfergeist Hohes Bewegungspotential mit angeborenen Sprungtalent Trocken und korrekt
Elegantes Exterieur Taktvoll und raumgreifend Starke Gelenke
Gutmütiger und freundlicher Charakter Mit Schub aus der Hinterhand Mittellange Fesseln mit festen Hufen