Kalaydoskop

Tipps und Tricks zum Restaurieren alter Gartenmöbel

Die meisten Menschen nutzen ihre Gartenmöbel mehrere Jahre oder gar Jahrzehnte. Doch was tun, wenn es Zeit ist, Mobiliar aus Metall oder Holz zu restaurieren? Hier stellt sich die Frage: Lohnt sich das eigentlich? Und wie geht man dabei richtig vor? Wir zeigen Dir, worauf Du beim Aufarbeiten Deiner Gartenmöbel achten musst.

Gartenmöbel restaurieren – Überlegungen, bevor es los geht

Bei Möbeln aus Metall oder auch Holz kann es sich durchaus lohnen, sich die Mühe zu machen und die guten Stücke zu restaurieren. Es gibt dennoch einige Fragen, die Du Dir stellen solltest, bevor Du mit der Restauration beginnst. Ein erstes Thema ist z. B., ob sich der Aufwand im Verhältnis zum Ertrag auch wirklich bezahlt macht oder ob es mehr Sinn macht, in neue Möbel zu investieren. Der zweite Schritt ist dann, zu prüfen, was genau repariert bzw. erneuert werden muss.

  • Ist Lack abgeplatzt?
  • Sind gar Scharniere kaputt oder fehlen Schrauben?
  • Wie lange dauert die Restauration eines Möbelstücks?
  • Müssen neue Teile angefertigt werden, weil man sie nicht mehr im Handel erhält?

Wenn Du Deine Möbel begutachtet hast und weißt, was gemacht werden muss, informiere Dich im Vorfeld über die Kosten und überlege, ob sich der Zeit- und Kostenaufwand lohnt.

Achtung bei antiken und wertvollen Möbeln

Ganz egal, ob es sich um Möbel aus Metall oder Holz handelt – bei antiken, wertvollen Stücken kann es ratsam sein, die Restauration nicht selbst vorzunehmen, sondern die Arbeit von einem Profi durchführen zu lassen. Unter Umständen sind die Möbel sogar noch mit einer Oberfläche aus Schellack bearbeitet worden, was heutzutage mit modernen Lacken kaum noch kompatibel ist. Durch Unwissenheit können hier Fehler entstehen, die sich im Nachhinein nicht mehr korrigieren lassen und eventuell sogar mehr zerstören als retten.

Deshalb: Lass im Zweifel gleich den Experten ran!

Gartenmöbel aus Holz restaurieren – so geht’s

Holzmöbel restaurieren
Gartenmöbel aus Holz müssen von Zeit zu Zeit restauriert werden. Bildquelle: © terimakasih0 / pixabay.com

Natürlich hängt die genaue Vorgehensweise von der Art und der Beschaffenheit der Gartenmöbel ab. Wichtig ist bei Holzmöbeln jedoch, dass Du zunächst die Funktionalität überprüfst: Muss etwas repariert werden – sind vielleicht neue Beschläge oder Scharniere nötig? Lassen sich die Lehnen noch problemlos verstellen?

Sind Verbindungen instabil geworden, solltest Du zunächst Risse neu verleimen und in offene Fugen passende Holzstücke einsetzen. Im besten Fall stimmen die Holzarten sowohl in Art als auch in Maserung überein. Sobald die Stabilität wiederhergestellt ist, kannst Du mit dem Behandeln der Oberfläche fortfahren und Dich um die Optik der Möbel kümmern.

Dazu gehört vor allem das Entfernen der alten Lackschichten. Möchtest Du die natürliche, ursprüngliche Struktur des Holzes wiederherstellen, dann ist es oft unumgänglich, alten Lack vom Möbelstück zu entfernen. Dies kann man mit unterschiedlichen Methoden durchführen. So kannst Du die Oberfläche der Gartenmöbel auf chemische Weise mit einem Abbeizer behandeln oder auch einfach abschleifen. Wichtig: Pass besonders auf, wenn es Verzierungen oder andere besondere Strukturen gibt, die erhalten bleiben sollen. Befinden sich Metallbeschläge an Stühlen oder Tischen, musst Du diese vorher unbedingt entfernen.

Gartenmöbel aus Metall restaurieren – die besten Tipps und Tricks

Gartenmöbel aus Metall restaurieren
Mit dem richtigen Anstrich wirken Metallmöbel verspielt und romantisch.
Bildquelle: © Elenathewise / iStock.com

Metall ist witterungsbeständig und in vielerlei Hinsicht robust, zudem wirken Metallmöbel nostalgisch und passen nicht nur in Gärten, sondern auch auf Balkone. Mit der Zeit ist jedoch häufig ein neuer Anstrich fällig: Beginnt der Lack abzublättern oder ist das Material grundsätzlich porös und brüchig, ist es Zeit, sich um die Restauration zu kümmern.

Um auf Metall einen neuen Anstrich vornehmen zu können, musst Du die Oberfläche als Erstes komplett abschleifen. Verwende hierfür zunächst eine grobe Bürste aus Draht, die abblätternden Lack wunderbar abschabt. Auch Rost wird damit effektiv entfernt. Wichtig ist, dass Du rund um Bolzen und Schrauben besonders exakt arbeitest und auch Reste von Moos oder gar Schimmel vollständig ablöst.

Anschließend kommt ein Feinschleifgerät zum Einsatz. Handelt es sich um Metallmöbel mit verschnörkelten Rückenlehnen, solltest Du auch hier Bürstenaufsätze verwenden, mit denen sich das Arbeiten leichter gestaltet. Tipp: Bei der Entfernung von Rost leistet eine Schleifscheibe aus Aluminiumoxid meist die effektivste Arbeit.

Sobald das Möbelstück völlig frei von Rost ist und eine glatte Oberfläche besitzt, kannst Du  zunächst eine Metallgrundierung auftragen. Sie schützt davor, dass sich auf dem Material allzu schnell erneut Rost bildet. Die Grundierung musst Du vollständig trocknen lassen – erst danach kannst Du einen Anstrich in der gewünschten Farbe vornehmen.

Hier sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt! Besonders im Trend liegen derzeit Metallmöbel in Pastellfarben wie Minzgrün, Hellblau oder auch Rosa. Wofür auch immer Du Dich entscheidest: Hauptsache, Du fühlst Dich mit Deinen Gartenmöbeln endlich wieder wohl.

Du möchtest über das Restaurieren hinausgehen und Deine Sitzgelegenheiten und Co. selber bauen? In unseren DIY Ratgebern verraten wir Dir, wie Du Gartenmöbel, Palettenmöbel, eine Hollywoodschaukel oder eine Hängematte selber machen kannst. Viel Erfolg.

Kommentare5 Kommentare

  1. Sehr interessanter Artikel. Hoffe Sie veröffentlichen in regelmäßigen Abständen solche Artikel dann haben Sie eine Stammleserin gewonnen.Vielen Dank für die tollen Informationen.

    Gruß Sandra

  2. Viktoria Maisner

    Hallo zusammen,
    vielen lieben Dank für diesen spannenden und informativen Beitrag zum Thema Gartenmöbel. Aus meiner Sicht gibt es bei der Reinigung der Möbel einiges zu beachten. Vor allem bei antiken oder älteren Exemplaren muss man etwas vorsichtig sein, um diese nicht zu beschädigen.

  3. Danke für diesen Beitrag und die Tipps! Ich habe auch einige Gartenmöbel, die man eigentlich schon als Antiquitäten bezeichnen könnte, die dringend restauriert werden müssen. Ich dachte bis jetzt immer dass ich die selber restaurieren könnte, aber da ich letztens auch von einem Freund gehört habe, es sei wahrscheinlich keine gute Idee, muss ich nun doch einen Profi suchen. Dann noch eine Frage: muss man bei Möbeln aus Birkenholz auf was besonderes beachten?
    Danke und viele Grüße, Sophie

Hinterlasse einen Kommentar